FC Bayern gewinnt auch den DFB-Pokal

0
53

Robert Lewandowski und Kingsley Coman lassen den FC Bayern München jubeln. Der FCB gewinnt in einem engen Finale gegen RB Leipzig den DFB-Pokal. Damit machen die Münchner das Double perfekt.

Der FC Bayern München ist Pokalsieger 2019. Die Münchner haben mit einem hart erkämpften 3:0 (1:0) gegen RB Leipzig im DFB-Pokalfinale das Double aus Meisterschaft und Pokal perfekt gemacht. Robert Lewandowski mit einem Doppelpack und Kingsley Coman erzielten die Treffer für den FC Bayern im Berliner Olympiastadion.

Die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick hatte lange Zeit gut mitgehalten, scheiterte aber vor allem an der mangelhaften Chancenverwertung. Vor allem in dieser Kategorie waren die Münchner den Sachsen deutlich überlegen. 

Neuer mit starker Parade

RB Leipzig hatte indes die erste Torgelegenheit in dieser Partie. Aber Yussuf Poulsen (11. Minute) scheiterte mit seinem wuchtigen Kopfball an dem glänzend parierenden FCB-Torhüter Manuel Neuer. 

In der Folge hatten die Sachsen zwar mehr Spielanteile, allerdings erspielten sie sich in der ersten Hälfte keine einzige Torchance mehr. Anders die Münchner: Nach einer rund 25-minütigen Anlaufzeit erhöhten sie das Tempo und brachten die Leipzig-Abwehr durch Coman, Lewandowski und Müller immer wieder in große Bedrängnis.

Lewandowski war es, der nach einer Flanke von David Alaba mit einem Kopfball in der Rückwärtsbewegung fast artistisch die Münchner Führung (29. Minute) erzielte. Insgesamt verdiente sich der FCB das 1:0 zur Pause. 

Leipzig versucht alles

Kurz nach Wiederanpfiff dann die große Ausgleichschance für RB: Emil Forsberg lief von der Mittellinie alleine auf Neuer zu, der mit einem grandiosen Reflex den Schuss des Leipzigers entscheidend abfälschte. Und wenige Minuten später wurschtelte sich RB-Angreifer Timo Werner durch und scheiterte aus kurzer Distanz erneut am Bayern-Torhüter. 

Es entwickelte sich ein rasantes Spiel, in dem beide Teams weitere gute Tormöglichkeiten hatten. Coman war es dann, der nach 78 Minuten und einer starken Ballannahme mit integrierter Körpertäuschung das 2:0 und damit die Vorentscheidung erzielte. RB versuchte zwar nochmal alles, konnte sich aber nicht entscheidend durchsetzen. Im Gegenteil: Lewandowski schloss sechs Minuten vor dem Abpfiff einen Konter zum 3:0-Endstand ab. 

Leipzig war nah dran, dem großen Favoriten ein Bein zu stellen – am Ende jubelten allerdings wieder einmal die Münchner.