CCS-Genehmigung für die Rafale gegeben 16 Monate nach der Verkündung in Frankreich: Govt

0
41

Datei Foto: Rafale Kampfjets vorbereiten zu land auf Frankreich Flaggschiff Charles de Gaulle Flugzeugträger in den Persischen Golf, Dienstag, Jan. 12, 2016. AP/PTI (Representational Bild)

Verwandte News

  • Nicht mehr Rafales, Air Force können wählen, Gripen oder F-16

  • Rafale-deal: Frankreich lehnt die bank garantieren, erwartet Indiens Antwort

  • Ausziehen

Das Cabinet Committee on Security (CCS) freigesprochen hatte der Rs 58,000 crore Rafale-deal im August 2016, fast 16 Monate nach der Ankündigung seiner Beschaffung wurde von Ministerpräsident Narendra Modi während seines Besuchs in Frankreich im April 2015, nach Angaben der Regierung im Parlament heute.

Der Staatsminister für Verteidigung Subhash Bhamre sagte, die Kosten der einzelnen Rafale-Flugzeuge ist ungefähr Rs 670 crore aber nicht geben, details, Preise der dazugehörigen Ausrüstung, Waffen und Dienstleistungen. Eine ähnliche Reaktion wurde von ihm im November 2016 auf die Kosten eines jeden jet.

“Die inter-governmental agreement (IGA) für die Beschaffung von 36 Rafale-Flugzeuge mit der französischen Regierung zuteil wurde Genehmigung durch das Cabinet Committee on Security (CCS) on August 24, 2016 und unterzeichnet am 23. Dezember 2016,” Bhamre sagte in einer Antwort in der Rajya Sabha.

Die Ministerin geschrieben, Antwort kam auf die Frage durch den Kongress MP Vivek Tankha, die speziell gefragt, ob die CCS-Genehmigung beantragt wurde, zum Zeitpunkt der Ankündigung des Deals in Frankreich. Eine gemeinsame Erklärung am April 10, 2015 nach Modi ‘ s Gespräche mit dem damaligen französischen Präsidenten François Hollande hatte gesagt, Indien vermittelt, die Regierung von Frankreich, die im Hinblick auf die kritische betriebliche Notwendigkeit für den multirole-Kampfflugzeug für die Indische Luftwaffe, Regierung von Indien erwerben möchten 36 Rafale-jets in der fly-away-Zustand so schnell wie möglich.

“Die beiden Politiker kamen überein, auf den Abschluss einer zwischenstaatlichen Vereinbarung für die Versorgung der Luftfahrzeuge, die den Bedingungen, die besser wäre als vermittelt durch die Dassault Aviation als Teil einer separaten Prozess im Gange,” die Aussage sagte.

Es sagte auch, die damit verbundenen Systeme und Waffen abgegeben würden auf die gleiche Konfiguration wie wurde getestet und genehmigt von der indischen Air Force, und mit einer längeren Wartung Verantwortung von Frankreich. Der Kongress hat die anspruchsvollen details des Geschäfts einschließlich der Kosten für Ausrüstung und Waffen, der behauptet, dass der deal ausgehandelt, die unter Ihrer Herrschaft war viel billiger als der Vertrag unterzeichnet von der Modi-Regierung.

Bei vielen Gelegenheiten, den Kongress gebeten hatte, die Regierung die Frage, ob die CCS-Abstand genommen wurde, bevor der PM angekündigt, über die Beschaffung der jets bei seinem Besuch in Paris im April 2015. Letzte Woche, zitiert aus dem Geschäftsbericht von Dassault Aviation, dem Hersteller der Kampfflugzeuge, der Kongress sagte, während 36 Rafale-jets verkauft wurden, um Indien auf 7,5 Milliarden Euro im Jahr 2016, 48 jets verkauft wurden, Katar und ägypten mit 7,9 Milliarden Euro im Jahr 2015.

Nach dem Kongress, diese beliefen sich auf Rs 1,670.70 crore pro Flugzeug nach Indien und Rs 1,319.80 crore in ägypten als auch Katar. Es war ein Unterschied von Rs 351 crore für jedes Flugzeug, die Partei verlangte. Die Regierung hat sich zu weigern, ein Element-Weise die Kosten und andere details zu dem deal im Parlament unter Berufung auf die Vertraulichkeit Bestimmungen der 2008 in Indo-Frankreich-Pakt.

Bhamre auch sagte, es sei nicht korrekt zu sagen, dass es ein “oben-Preis-Eskalation” im Angebot, darauf hinzuweisen, dass kein Preis wurde abgeschlossen, während die Verhandlungen für den ursprünglichen Vorschlag zu beschaffen 126 Rafale-jets, die von der UPA-regime. Er sagte dies auf eine Frage auf, warum es zu einer Eskalation der Preise von Rs-526 crore pro jet als normalstunden, die von der vorherigen Regierung gegen die Kosten von Rs-Serbien 1570 crore pro Rafale-jet.

“Es sei nicht möglich gewesen, den Abschluss der Bedingungen für den Erwerb von 126 Flugzeugen auch nach langwierigen Prozess aus dem Zeitraum von der Ausgabe der Anfrage für ein Angebot im Jahr 2007 zu erfolglosen Verhandlungen bis 2014”, sagte Bhamre.

Er wurde gefragt, ob es ist eine Tatsache, dass die Vorgänger-Regierung ausgehandelt hatte eine USD 10,2 Milliarden Geschäft für die 126 jets in der Erwägung, dass die derzeitige Regelung Finalisiert Kauf von 36 Rafale-Flugzeuge für USD 8,7 Milliarden, ohne die Bereitstellung von Technologie-transfer. Die dann UPA-Regierung hatte schwebte eine Ausschreibung im Jahr 2007 für den Kauf von 126 medium multi-role combat aircraft (MMRCA) für die Indische Luftwaffe und post-Verhandlungen, Dassault Aviation, Rafale und EADS der Eurofighter Typhoon blieb in der Abrechnung. Aber der deal nicht abgeschlossen werden, von der UPA-regime.

“Als solche, die Bedingungen und Konditionen zwischen dem früheren übung zu beschaffen 126 Flugzeuge sowie die Beschaffung von 36 Rafale in direct fly-away Bedingungen, einschließlich Kosten pro Flugzeug können nicht verglichen werden”, sagte Bhamre. Er sagte den Erwerb von Technologie-transfer für nur 36 Flugzeugen wäre nicht kosteneffektiv.

Die Frage, ob es ist eine Tatsache, dass ein joint-venture-Vereinbarung über den Rafale-jet wurde unterzeichnet zwischen Dassault Aviation und der Hindustan Aeronautics Ltd wurde in der Folge für nichtig erklärt, Bhamre “Nein” sagte. Er sagte, aufgrund der Unfähigkeit des (früheren) Regierung, den Vertrag abzuschließen, gab es keine solche Vereinbarung zwischen Dassault Aviation und die HAL.

Für alle die neuesten Indien-News, download Indian Express App