Logitech Unifying-Empfänger funktioniert nicht? 11 Korrekturen zum Ausprobieren

0
73

Haben Sie Probleme damit, einen Logitech Unifying Receiver auf Ihrem PC zum Laufen zu bringen? Möglicherweise erkennt Windows den WLAN-Adapter nicht, oder es kann keine stabile Verbindung mit Ihren Logitech-Geräten aufrechterhalten werden. Dafür kann es mehrere Gründe geben, von Treiberproblemen bis hin zu Konflikten mit Systemeinstellungen.

Ganz gleich, ob Sie es mit einem brandneuen Logitech Unifying Receiver zu tun haben oder mit einem, den Sie schon seit einiger Zeit besitzen, die folgenden Lösungen sollten Ihnen bei der Behebung des Problems helfen.

Inhaltsverzeichnis

    1. USB-Anschlüsse wechseln

    Ein fehlerhafter, fehlerhafter oder inkompatibler USB-Anschluss kann dazu führen, dass der Logitech Unifying Receiver nicht ordnungsgemäß funktioniert. Um das Problem zu beheben, experimentieren Sie, indem Sie den Dongle an andere Anschlüsse Ihres PCs anschließen. Vermeiden Sie externe USB-Hubs, da diese möglicherweise nicht ausreichend Strom liefern.

    2. Starten Sie Ihren PC neu

    Der Neustart Ihres PCs ist ein schneller Fehlerbehebungsschritt, der zufällige Probleme beheben kann, indem er den Systemcache leert, Hardwaretreiber neu lädt und nicht abgeschlossene Updates abschließt.

    Um Ihren PC neu zu starten, öffnen Sie das Startmenü, wählen Sie die Ein-/Aus-Taste und wählen Sie „Neu starten“. Wenn Sie die Option „Aktualisieren und neu starten“ sehen, wählen Sie diese stattdessen aus.

    3. Laden Sie den Akku auf oder ersetzen Sie ihn

    Eine niedrige Batterieleistung verhindert, dass eine drahtlose Logitech-Maus oder -Tastatur über den Logitech Unifying Receiver mit Ihrem PC kommuniziert. Wenn der Akku des Geräts wiederaufladbar ist, stellen Sie sicher, dass er vollständig aufgeladen ist. Wenn es nicht wiederaufladbar ist, ersetzen Sie es durch ein neues. Suchen und entfernen Sie außerdem alle Batterieisolationslaschen an neuen Logitech-Geräten, bevor Sie diese verwenden.

    4. Installieren Sie die Logitech-Treibersoftware neu.

    Ein weiteres wahrscheinliches Problem sind beschädigte Logitech-Wireless-Adapter-Treiber. Um dies auszuschließen, entfernen Sie die zugehörigen Treiberdateien über den Geräte-Manager und installieren Sie sie erneut. So geht's:

    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche „Start“ (oder drücken Sie Windows + X) und wählen Sie „Geräte-Manager“.
    2. Doppelklicken Sie auf Human Interface Devices, um die Kategorie zu erweitern.
    3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Logitech HID-kompatible Unifying-Gerät und wählen Sie „Gerät deinstallieren“.
    1. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Versuch, den Treiber zu entfernen für dieses Gerät und wählen Sie Deinstallieren.
    2. Starte deinen Computer neu. Windows sollte die Gerätetreiber beim Start automatisch neu installieren. Um sicherzugehen, öffnen Sie den Geräte-Manager erneut und wählen Sie Aktion > Scannen nach Hardwareänderungen.

    5. Trennen Sie andere drahtlose Peripheriegeräte vom Computer.

    Andere USB-Geräte an Ihrem PC könnten den Logitech Unifying Receiver stören und dazu führen, dass er nicht mehr funktioniert. Trennen Sie alle Peripheriegeräte, starten Sie Windows neu und prüfen Sie, ob der Receiver wieder normal funktioniert.

    6. Installieren Sie die Logitech Unifying-Software

    Der Logitech Unifying Receiver ist werkseitig mit der mitgelieferten kabellosen Tastatur oder Maus gekoppelt und ermöglicht so ein sofortiges Plug-and-Play.

    Wenn dies fehlschlägt oder Sie dem Dongle eine weitere Unifying-kompatible Maus oder Tastatur hinzufügen möchten, müssen Sie diese manuell über das Dienstprogramm Logitech Unifying Software koppeln. Gleiches gilt bei Verwendung eines Ersatzempfängers für eine Unifying-Maus oder -Tastatur.

    So verwenden Sie die Logitech Unifying-Software zum Koppeln von Unifying-kompatiblen Mäusen und Tastaturen:

    1. Laden Sie die Logitech Unifying-Software von der offiziellen Logitech-Website herunter und installieren Sie sie.
    2. Entfernen Sie den Logitech Unifying-Empfänger und schließen Sie ihn erneut an.
    3. Öffnen Sie die Benutzeroberfläche der Logitech Unifying Software.
    1. Starten Sie die Logitech-Maus oder -Tastatur, die Sie koppeln möchten, neu (schalten Sie den Netzschalter aus und wieder ein) und warten Sie, bis die Logitech Unifying-Software das Gerät erkennt.
    2. Befolgen Sie alle Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Kopplung des Logitech-Geräts abzuschließen.

    Hinweis: Ein einzelner Logitech Unifying Receiver kann mit bis zu sechs Logitech-Geräten gekoppelt werden.

    7. Installieren Sie zusätzliche Logitech-Supportsoftware

    Logitech bietet Support-Software in Form von Logi Options+, die die Leistung und Konnektivität von Logitech-Geräten verbessert. Es bietet zahlreiche Anpassungsoptionen, Treiberaktualisierungen und mehr. Falls Sie es noch nicht getan haben, installieren Sie es und prüfen Sie, ob es einen Unterschied macht.

    Optional können Sie das Logitech Firmware Update Tool herunterladen und ausführen, da es die Firmware von Logitech-Produkten aktualisiert, einschließlich der von Wireless-Produkten Empfänger.

    8. Installieren oder Rollback von Windows-Updates

    Windows-Updates haben in der Vergangenheit zu Funktionsstörungen von USB-Geräten geführt. Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie möglicherweise Ihr Windows-Betriebssystem auf die neueste Version aktualisieren oder aktuelle Updates entfernen, die das Problem verursachen könnten.

    So aktualisieren Sie Microsoft Windows:

    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche „Start“ und wählen Sie „Einstellungen“.
    2. Wählen Sie Windows Update.
    3. Wählen Sie „Nach Updates suchen“ und dann „Herunterladen und installieren“, wenn neue Updates aufgeführt sind.

    Als nächstes gehen Sie zu Erweiterte Optionen > Optionale Updates anzeigen > Treiber-Updates (oder optionale Updates in Windows 10) und installieren Sie die neuesten Treiber-Updates für Ihren PC, falls verfügbar.

    Wenn es keine neuen Updates gibt, versuchen Sie, das neueste nicht sicherheitsrelevante Update zu entfernen. In Windows 11:

    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche „Start“ und wählen Sie „Einstellungen“.
    2. Gehen Sie zu Windows Update > Update-Verlauf > Updates deinstallieren.
    3. Wählen Sie die Schaltfläche „Deinstallieren“ neben dem Update aus, das Sie entfernen möchten.

    Wenn Sie Windows 10 verwenden, öffnen Sie die Systemsteuerung, gehen Sie zu Windows Update > Updateverlauf anzeigen > Installierte Updates und wählen Sie neben dem Update, das Sie entfernen möchten, die Option Deinstallieren aus.

    9. Führen Sie einen SFC- oder DISM-Scan durch.

    Defekte oder fehlende USB-Treiberdateien können die Ausführung von Windows beeinträchtigen. Fähigkeit, drahtlose Empfänger zu erkennen. Verwenden Sie die Befehlszeilentools System File Checker (SFC) und Deployment Image Servicing and Management (DISM), um die Beschädigung des Betriebssystems und Stabilitätsprobleme zu beheben.

    So führen Sie einen SFC- und DISM-Scan durch:

    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche „Start“ und wählen Sie „Windows PowerShell/Terminal (Admin)“.
    2. Kopieren Sie den folgenden Befehl, fügen Sie ihn ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Systemdatei-Checker auszuführen:

    sfc /scannow

    1. Führen Sie das DISM-Tool nach Abschluss des SFC-Scans mit dem folgenden Befehl aus:

    DISM.exe /Online /Cleanup-Image /Restorehealth

    10. Deaktivieren Sie die USB-Energieverwaltung

    Energieverwaltungseinstellungen in Windows können die Leistung der USB-Empfänger beeinträchtigen, indem sie die Stromversorgung der USB-Anschlüsse unterbrechen. Um das zu verhindern:

    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche „Start“ und öffnen Sie den Geräte-Manager.
    2. Erweitern Sie Universal Serial Bus-Controller.
    3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „USB Root Hub“ und wählen Sie „Eigenschaften“.
    4. Wechseln Sie zur Registerkarte „Energieverwaltung“.
    5. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben „Computer darf dieses Gerät ausschalten, um Strom zu sparen“.
    1. Wählen Sie „OK“.
    2. Wiederholen Sie diesen Vorgang für andere Instanzen von USB Root Hub in der Kategorie „Universal Serial Bus Controller“.

    11. Deinstallieren Sie widersprüchliche Elemente

    USB-Software von Drittanbietern, die Unterstützung für USB-Eingabegeräte anderer Hersteller bietet – z. B. MotioninJoy – kann zu Konflikten mit dem Logitech Unifying Receiver führen. Überprüfen Sie Ihre Liste der installierten Anwendungen und entfernen Sie potenziell widersprüchliche Elemente. So geht's:

    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Startmenü und wählen Sie Installierte Apps/Apps und Funktionen.
    2. Wählen Sie die Anwendung aus, die Sie entfernen möchten.
    3. Wählen Sie „Deinstallieren“.

    Hinweis: Ungültige oder übrig gebliebene Einträge in der Windows-Registrierung, die mit diesen Programmen verknüpft sind, können weiterhin zu Störungen des USB-Empfängers von Logitech führen. Ein Registry-Bereinigungstool – z. B. Wise Registry Cleaner – hilft dabei, diese problematischen Einträge zu entfernen.

    Beheben Sie Probleme mit dem Logitech Unifying Receiver auf Ihrem PC

    Probleme mit dem Logitech Unifying Receiver unter Windows 10 oder 11 können frustrierend sein. Die Implementierung von Schritten zur Fehlerbehebung, wie z. B. das Ändern von USB-Anschlüssen, das Aktualisieren von Windows und das Neuinstallieren von USB-Treibern, sollte jedoch wahrscheinlich zur Lösung des Problems beitragen.

    Wenn keine der oben genannten Korrekturen funktioniert, liegt das Problem möglicherweise an der Hardware. Wenn für Ihren Logitech Unifying Receiver noch Garantie besteht, senden Sie ihn gegen einen Ersatz zurück. Wenn Ihre Logitech-Eingabegeräte Bluetooth-kompatibel sind (erkennbar am Bluetooth-Logo), verwenden Sie diese Verbindungsmethode als vorübergehende Lösung.