Jharkhands neuer HC-Komplex, der flächenmäßig größte des Landes: Ein paar Dinge, die Sie wissen sollten

0
87

Am Mittwoch (24. Mai) weihte Präsident Droupadi Murmu den neuen Jharkhand High Court-Komplex ein, den flächenmäßig größten des Landes. An der Veranstaltung nahmen außerdem der Oberste Richter von Indien, DY Chandrachud, der Unionsminister (Unabhängige Anklage) für Recht und Gerechtigkeit, Arjun Meghwal, der Oberste Richter des Obersten Gerichtshofs von Jharkhand, Sanjaya Mishra, und Ministerpräsident Hemant Soren teil.

Reden bei Während der Veranstaltung wies Präsident Droupadi Murmu auf die Notwendigkeit einer modernen Infrastruktur für eine effiziente Rechtsprechung hin und betonte, dass das Gebäude eine Kinderkrippe eröffnen sollte, damit Frauen „ihre familiären Pflichten und ihre Arbeit vereinbaren können.“

CJI DY Chandrachudsagte: „Mit der Erweiterung des Justizgebäudes steigt das Ansehen des Justizsystems … (Allerdings liegt es in unserer (der Justiz) Verantwortung, den Glauben der Menschen aufrechtzuerhalten, die die Gebäude mit Fällen betreten.“ In ähnlicher Weise sprach der Vorsitzende Richter des Obersten Gerichtshofs von Jharkhand, Sanjaya Mishra, darüber, wie das „neue, hochmoderne Gebäude“ dazu beitragen wird, „soziale, politische und wirtschaftliche Gerechtigkeit für alle Bürger“ zu gewährleisten.

Andererseits beantragte CM Hemant Soren beim Zentrum ein gefördertes Projekt für die Infrastruktur an Obergerichten. „Obwohl die indische Regierung ein zentral gefördertes Programm für die Infrastruktur der nachgeordneten Justiz betreibt, steht ein solches Programm für die Obersten Gerichte nicht zur Verfügung. Wenn die Kosten für das Grundstück mit eingerechnet werden, beträgt der Betrag, den die Landesregierung für dieses neue Gebäude des Jharkhand HC ausgegeben hat, 1.000 crore Rupien“, bemerkte Soren.

Die Notwendigkeit eines neuen HC-Komplexes

Der neue Jharkhand HC-Komplex wurde erstmals im Jahr 2013 konzipiert, die Arbeiten begannen jedoch erst 2015, nachdem es einige Probleme gab.

Ranchi: Präsident Droupadi Murmu mit dem Obersten Richter von Indien (CJI) DY Chandrachud während der Einweihung des neuen Gebäude des Jharkhand High Court in Ranchi, Mittwoch, 24. Mai 2023. (PTI-Foto)

Der Bedarf für das neue Gebäude entstand aufgrund der wachsenden Zahl von Prozessparteien und der strukturellen Anfälligkeit des alten HC-Gebäudes, das seit 1972 in Betrieb war – zunächst als Bezirksgericht und dann als permanenter Sitz des Obersten Gerichtshofs von Patna. Seit der Gründung des Bundesstaates Jharkhand am 15. November 2000 war die einzige Richterbank des Obersten Gerichtshofs von Jharkhand im alten Gebäude untergebracht.

Rund 60 Prozent der Arbeiten am neuen Komplex wurden in den letzten zwei Jahren abgeschlossen , für den Bau wurden über 550 Crore Rupien ausgegeben.

Einige Funktionen und Einrichtungen

Werbung

Der Hauptgebäudekomplex ist auf einem 72 Hektar großen Grundstück errichtet, wobei der gesamte Campus etwa 167 Hektar groß ist und Spielraum für zukünftige Erweiterungen lässt.

Best of Explained

  • Indien & Südpazifik: Wichtige Erkenntnisse aus dem Besuch von Premierminister Modi; Chinas diplomatische Präsenz
  • Erster bulgarischer Autor gewinnt International Booker Prize: Wer ist Georgi Gospodinov und was ist „Time Shelter“? Über
  • Was sollten Privatanleger tun, wenn die Rendite 10-jähriger Staatsanleihen sinkt?

Klicken Sie hier für mehr

Der Komplex umfasst ein Auditorium, Konferenzräume, Ausschusssitzungssäle und ein separates Gebäude für den Generalanwalt und die Regierungsberater. Es hat eine Kapazität von mehr als 5000 Personen, darunter Richter, Wohnrichter, Anwälte und Besucher.

Es verfügt über 25 klimatisierte Gerichtsgebäude, darunter den Richtersaal, einen Vorraum, einen Raum für persönliche Assistenten und einen Warteraum. Darüber hinaus wird der Chief Justice Block auch einen Videokonferenzraum, eine Küche, einen Speisesaal und einen Konferenzsaal umfassen. Es wird 12 separate Konferenzräume für die Richter, 10 Kammern für die Standesbeamten und vier Gerichtsbüros geben.

Werbung

Darüber hinaus wird es einen Aufenthaltsraum, eine Richterbibliothek, Kammern für Eidkommissare, verschiedene Zellen, Kammern, eine Küche und eine Kantine geben.

Einrichtungen für Anwälte

< p>Es wird eine Kammer des Generalanwalts, einen Konferenzsaal und eine Bibliothek geben. Der Komplex wird außerdem über drei Kammern für die stellvertretenden Generalanwälte und 95 Kammern für zusätzliche Staatsanwälte und andere Justizbeamte verfügen.

Lesen Sie auch | Was ist der „Profitamt“-Fall gegen Jharkhand CM Hemant Soren, in dem Gouverneur Ramesh Bais sich weigerte, tätig zu werden?

Zu den Einrichtungen für die Anwälte gehören eine zentrale Lobby mit einer Fläche von 13.000 Quadratmetern, separate Aufenthaltsräume für Anwälte (zwei) und Anwältinnen (einer), vier Säle für Anwälte und ein Barraum. Außerdem wird es zwei Säle für Anwälte mit einer Sitzplatzkapazität von 1.660 Personen, 76 Kammern für Seniorenanwälte mit angeschlossenen Toiletten und Speisekammer sowie 369 Kammern für Anwälte geben. Für Anwälte wurden zwei Küchen und zwei Kantinen errichtet.

Zu den weiteren Gebäuden gehören zwei Büroblöcke, eine Apotheke, ein Sanitärblock, eine 70-Mann-Kaserne (für Sicherheitspersonal) und vier Wachtürme. Außerdem wurden 500 CCTV-Kameras installiert. Es gibt eine Parkkapazität von 2.000 Fahrzeugen.

Ein grünes Projekt?

Wie Präsident Droupadi Murmu in ihrer Rede erwähnte, wurde der HC-Komplex unter Berücksichtigung des Prinzips der Energieeinsparung gebaut. Daher wurden Solarpaneele installiert, die eine erhebliche Menge Energie für den Betrieb des Komplexes liefern werden. „Wir haben eine 2.000-KVA-Solaranlage installiert, die 40 Prozent des Strombedarfs decken wird“, sagte Sekretär Sunil Kumar.

Es wurden außerdem mehr als 4.400 Setzlinge gepflanzt.

Lesen Sie auch< Figure class="non_premium_icon">

Henry Kissinger wird 100: Wenn ersterer Die US-amerikanische NSA bezeichnete Indira Gandhi als …

Indiens neues Parlament und warum es wird benötigt

Manu Pillai über Sengol: Für manche ist Wiederentdeckung eine kulturelle Renaissance, für …

Wie Menschenhändler indische Frauen mit dem Versprechen auf Arbeitsplätze in den Oman lockenWerbung

Es wird geschätzt, dass der Wasserbedarf im Obersten Gerichtshof zunächst 353 Kiloliter (KLD) pro Tag betragen wird über die kommunale Versorgung gedeckt. Der gesamte Frischwasserbedarf beträgt 193 KLD pro Tag. Der Wasserbedarf für Spülungen, Landschaftsbau und andere derartige Aufgaben wird durch aufbereitetes Wasser aus einer Kläranlage (STP) mit einer Kapazität von 200 KLD gedeckt.