Mann aus Kerala, der in Abu Dhabi vermisst wurde, stirbt im Gefängnis von Pak

0
59

Ein 48-jähriger Mann aus Kerala, der in Abu Dhabi vermisst wurde und sich angeblich ISIS angeschlossen hatte, ist in einem pakistanischen Gefängnis gestorben, wie bekannt wurde.

Die pakistanische Regierung hat das Innenministerium der Union informiert dass die Leiche von Zulfikar laut offiziellen Quellen an der Grenze zu Attari übergeben wird.

Dort Es gab ein Rätsel um das Verschwinden von Zulfikar aus Kappur im Distrikt Palakkad, da Geheimdienste auf den ersten Blick glaubten, er habe Abu Dhabi verlassen, um sich dem IS anzuschließen. „Er hatte Kerala im Jahr 2018 verlassen. Sein Verschwinden in Abu Dhabi wurde von den Geheimdiensten untersucht. Wir haben Informationen, dass er in den Iran gezogen war und später in einem pakistanischen Gefängnis gelandet war. Weitere Einzelheiten werden derzeit untersucht“, sagten offizielle Quellen.

Pakistanische Behörden informierten die indische Regierung über FRO in Amritsar darüber, dass die Leiche an der Grenze zu Attari übergeben wird. Weitere Details werden erwartet.

Lesen Sie auch

PM Modi Live-Updates: Narendra Modis Besuch hat Indien-Australien gestärkt…

AAP erhält Mamata-Auftrieb im Verordnungskampf: „Wenn es uns nicht gelingt, uns jetzt wieder zu vereinen …

'Kein Flugrisiko': Delhi HC erlaubt Prannoy und Radhika Roy, ins Ausland zu reisen< Figure class="non_premium_icon">

Center-Sanktionen belaufen sich auf 10.460 crore Rupien Bifurkationsgebühren an Andhra Pradesh

Da Zulfikar angeblich gegangen war, um sich dem Islamischen Staat anzuschließen, ist seine Familie nicht daran interessiert, die Leiche zu erhalten, die wahrscheinlich nach Palakkad gebracht wird.

© The Indian Express (P) Ltd