Das SC-Kollegium wiederholt die Empfehlung, Anwalt Somasekhar Sundaresan zum Bombay HC-Richter zu ernennen

0
31

Das Kollegium des Obersten Gerichtshofs wiederholte am Mittwoch seine frühere Empfehlung, Rechtsanwalt Somasekhar Sundaresan zum Richter des Bombay High Court zu ernennen.

In einer Erklärung, die nach seiner Sitzung am 18. Januar veröffentlicht wurde, gab das Kollegium unter der Leitung des Obersten Richters Auskunft aus Indien, Dhananjaya Y Chandrachud, sagte: „Alle Bürger haben gemäß Artikel 19(1)(a) der Verfassung das Recht auf freie Meinungsäußerung. Die Meinungsäußerung eines Kandidaten entzieht ihm nicht das Recht, ein verfassungsmäßiges Amt zu bekleiden, solange die für das Richteramt vorgeschlagene Person eine kompetente, verdienstvolle und integre Person ist.“

Ein Kollegium bestehend aus CJI Chandrachud, Richter Sanjay Kishan Kaul und Richter KM Joseph stellte fest, dass das Kollegium des Bombay High Court am 4. Oktober 2021 den Namen Sundaresan und am 16. Februar 2022 das Kollegium des Obersten Gerichtshofs seinen empfohlen hatte Name für die Ernennung zum Richter am Bombay High Court. Am 25. November 2022 beantragte das Zentrum jedoch eine erneute Überprüfung der besagten Empfehlung.

Lesen Sie auch |Das Kollegium des Obersten Gerichtshofs unterstützt erneut den schwulen Anwalt Saurabh Kirpal als HC-Richter

Das Collegium sagte, der Grund, aus dem eine erneute Prüfung der Kandidatur von Sundaresan beantragt wurde, sei, dass „er seine Ansichten in den sozialen Medien zu mehreren Angelegenheiten geäußert hat, die Gegenstand der Prüfung vor Gericht sind.“

Subscriber Only StoriesView All

Die vergessene Geschichte von Kalkuttas einst blühendem Leben Japanische Community

Gemeinsamer Raum, Bücher & Erfolg: 3 Geschwister knacken J&K Civils

Delhi vertraulich: Eknath Shinde’s Sena eifrig wartet auf Union Ca…

Was ist eine Markenverletzung: Subway vs Suberb in Delhi High CourtApple New Year Promo Code SD25

Als Antwort sagte das Kollegium, es sei „der Ansicht, dass die Ansichten in den sozialen Medien, die dem Kandidaten zugeschrieben werden, keine Grundlage für den Schluss liefern, dass er voreingenommen ist“. Es fügte hinzu: „Die Themen, zu denen dem Kandidaten Meinungen zugeschrieben wurden, sind öffentlich zugänglich und wurden in den Print- und elektronischen Medien ausführlich diskutiert.“ Upendra Baxi schreibt: |Das Kollegiumssystem ist Gesetz des Landes ; die Idee der absoluten parlamentarischen Souveränität ist falsch

Das Kollegium des Obersten Gerichtshofs erklärte: „Die Art und Weise, in der der Kandidat seine Meinung geäußert hat, rechtfertigt nicht den Schluss, dass er eine ‚sehr voreingenommene, rechthaberische Person‘ ist oder dass er sich in den sozialen Medien ‚selektiv kritisch zu wichtigen Richtlinien und Initiativen geäußert hat und Anweisungen der Regierung' (wie in den Einwänden des Justizministeriums angegeben) noch gibt es Material, das darauf hindeutet, dass die vom Kandidaten verwendeten Ausdrücke auf seine Verbindungen zu einer politischen Partei mit starken ideologischen Neigungen hindeuten.“

Es stellte fest, dass Sundaresan sich auf Handelsrecht spezialisiert hat und eine Bereicherung für das Bombay High Court wäre, das sich unter anderem mit einer großen Anzahl von Fällen im Zusammenhang mit Handels- und Wertpapierrecht befasst.

Anzeige Express View |Centre vs Supreme Court : Collegium Black Box braucht Sonnenlicht, aber staatliche Übertreibung ist nicht die Antwort

Weiter heißt es, das Justizministerium habe sich in seinem Einspruch auf den Fall des zweiten Richters von 1993 bezogen, der besagte, dass der auszuwählende Kandidat hohe Ansprüche stellen müsse Integrität, Ehrlichkeit, Geschicklichkeit, ein hohes Maß an emotionaler Stabilität, Festigkeit, Gelassenheit, Rechtssicherheit, Fähigkeit und Ausdauer. „Der Kandidat erfüllt diese Eigenschaften“, stellte das Kollegium fest.

Das Kollegium des Obersten Gerichtshofs stellte schließlich fest: „In Anbetracht des Vorstehenden ist das Kollegium der überlegten Ansicht, dass Somasekhar Sundaresan es verdient, zum Richter ernannt zu werden das Bombay High Court. Das Kollegium beschließt daher, seine Empfehlung vom 16. Februar 2022 zur Ernennung von Somasekhar Sundaresan, Advocate, zum Richter am Bombay High Court zu wiederholen.“