So führen Sie Windows 11 in einer virtuellen Maschine aus

0
61

Windows 11 ist berühmt für seine strengen Hardwareanforderungen. Diese Anforderungen erfordern einige zusätzliche Schritte, wenn Sie eine virtuelle Windows 11-Maschine einrichten — Hier sind alle Dinge, die Sie tun müssen, um es zum Laufen zu bringen.

Inhaltsverzeichnis

Anforderungen für die virtuelle Maschine von Windows 11
So installieren Sie Windows 11 in einer virtuellen Maschine
    Windows 11 herunterladen
    Installieren Sie Windows 11 in VirtualBox
    Installieren Sie Windows 11 in VMWare Workstation Player
    Deaktivieren von TPM 2.0 und Secure Boot

Anforderungen für virtuelle Maschinen von Windows 11

Mit virtuellen Maschinen können Sie ein Betriebssystem — wie Windows 11 oder Ubuntu — ohne einen anderen physischen Computer zu benötigen. Sie können einen virtuellen Computer erstellen, der auf Ihrem vorhandenen PC ausgeführt wird. Virtuelle Maschinen sind äußerst praktisch, um neue Betriebssysteme, Betaversionen von Betriebssystemen, Software in einer Sandbox oder eine Reihe anderer Dinge zu testen.

Sie müssen die regulären Windows 11-Hardwareanforderungen erfüllen, um eine virtuelle Windows 11-Maschine auszuführen, diese sind:

  • 1 GHz Two-Core Central Processing Unit (CPU)
  • 4 Gigabyte Random Access Memory (RAM)
  • 64 Gigabyte Speicherplatz
  • Ein 720p-Display oder besser
  • Trusted Platform Module (TPM) 2.0
  • Sicherer Start
  • Windows 11-Installationsmedien

Die CPU-, RAM-, Speicher- und Anzeigeanforderungen werden auf den meisten modernen Computern ziemlich leicht erfüllt. Sogar Solid-State-Laufwerke — die ideal zum Ausführen virtueller Maschinen sind — sind gar nicht so viel teurer als herkömmliche Festplatten. Die wirklich problematischen Anforderungen sind in der Regel TPM 2.0 und Secure Boot — entweder (oder beides) verhindert häufig die Installation einer virtuellen Windows 11-Maschine.

So installieren Sie Windows 11 in einer virtuellen Maschine

< p>Es gibt verschiedene Möglichkeiten, virtuelle Maschinen unter Windows auszuführen. Die beiden beliebtesten Optionen sind VMWare Workstation Player und Oracle VirtualBox. Die Benutzeroberflächen sind völlig unterschiedlich und haben leicht unterschiedliche Anforderungen. Sie können verwenden, was Sie möchten — es spielt hier keine Rolle — aber installieren Sie nicht beide, es sei denn, Sie möchten beide verwenden.

Hinweis:Es ist möglich, TPM innerhalb von VMWare Workstation Player zu verwenden, und die 7. Ausgabe von Oracle Virtualbox wird es ebenfalls unterstützen. Wir haben es hier jedoch nur deaktiviert, da es viel einfacher ist.

Wenn es eine andere Virtualisierungssoftware gibt, die Sie gerne verwenden, wird sie wahrscheinlich funktionieren — Sie müssen diese Schritte nur an Ihre Software anpassen.

Windows 11 herunterladen

Als Erstes müssen Sie ein Windows 11-ISO herunterladen. Wählen Sie “Windows 11 (Multi-Edition ISO) aus dem Dropdown-Feld aus und klicken Sie dann auf “Herunterladen.”

Starten Sie diesen Download so bald wie möglich. Die ausführbare Windows 11-Datei ist etwa fünf Gigabyte groß, und wenn Sie kein Gigabit-Internet haben, dauert der Download mindestens ein paar Minuten.

VERWANDTE ART: Wo So laden Sie Windows 11-ISO-Images legal herunter

Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, wo die Windows-ISO gespeichert wurde, als Sie sie heruntergeladen haben. Sie benötigen diesen Speicherort später.

Installieren Sie Windows 11 in VirtualBox

Wenn Sie VirtualBox verwenden möchten, laden Sie die neueste Version von VirtualBox von deren Website herunter und installieren Sie sie. Zum Zeitpunkt des Schreibens ist das Version 6.1, aber halten Sie Ausschau nach Version 7, falls diese verfügbar ist.

Starten Sie VirtualBox nach der Installation, klicken Sie auf “Extras” Klicken Sie dann auf “Hinzufügen” Schaltfläche.

Geben Sie der virtuellen Maschine einen sinnvollen und beschreibenden Namen, damit Sie sie in Zukunft wiedererkennen. Stellen Sie außerdem sicher, dass die Betriebssystemversion auf “Windows 11,” Klicken Sie dann auf “Weiter.”

Warnung: Sie können den Maschinenordner an einer beliebigen Stelle ablegen, aber versuchen Sie, ihn an einem anderen Ort abzulegen SSD. Das Ausführen einer virtuellen Maschine auf einer herkömmlichen Festplatte ist vergleichsweise extrem langsam.

Windows 11 benötigt technisch gesehen nur vier Gigabyte RAM, aber wenn Sie acht Gigabyte entbehren können, könnte es helfen.

Klicken Sie sich wiederholt durch die restlichen Einstellungen. Die Standardoptionen sollten für den allgemeinen Gebrauch in Ordnung sein. Wählen Sie nach der Konfiguration der virtuellen Maschine Ihr Windows 11 (VM) aus der Liste aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie dann „Einstellungen“ aus. Sie können auch die VM auswählen und auf „Einstellungen“ klicken. in der Menüleiste oben.

Klicken Sie auf die “Speicher” Tab. Wählen Sie das “Leere” SATA-Gerät, klicken Sie auf das kleine Disc-Symbol auf der rechten Seite und wählen Sie dann „Choose A Disk File“ (Festplattendatei auswählen). Navigieren Sie zum heruntergeladenen Windows 11 ISO und wählen Sie es aus.

< p>Klicken Sie auf “OK” um das Einstellungsfenster zu schließen, klicken Sie dann auf das große grüne “Start” Schaltfläche.

Sie sehen einen schwarzen Bildschirm mit “Press any key to boot from CD or DVD…..” Das zuvor ausgewählte Windows-ISO ist derzeit in einem virtuellen DVD-Laufwerk gemountet. Wenn Sie eine beliebige Taste drücken, weisen Sie Ihre virtuelle Maschine an, vom virtuellen DVD-Laufwerk zu booten.

Gehen Sie nach unten zum Abschnitt mit dem Titel „TPM 2.0 und Secure Boot deaktivieren“. Sobald Sie das vertraute Windows-Logo sehen.

Installieren Sie Windows 11 in VMWare Workstation Player

Die zweite Option, die Sie auswählen können, ist VMWare Workstation Player. Es ist der andere große Hypervisor, der für alltägliche Anwendungen beliebt ist. Laden Sie es von der VMWare-Website herunter und installieren Sie es.

Starten Sie den VMWare Workstation Player und klicken Sie dann auf „Neue virtuelle Maschine erstellen“.

Als erstes müssen Sie das Windows 11-ISO auswählen, für das Sie zuvor heruntergeladen haben das Installer-Image. Wählen Sie die “Installations-Disc-Image-Datei” Option und klicken Sie dann auf “Durchsuchen” um Ihre ISO zu finden. Klicken Sie anschließend auf „Weiter“.

VMWare Virtualbox Player erkennt wahrscheinlich nicht, dass es sich um eine Windows-ISO handelt; Ändern Sie den Betriebssystemtyp in “Microsoft Windows” und setzen Sie die Version auf “Windows 10 und höher x64.”

Benennen Sie die virtuelle Maschine nach Belieben und legen Sie das virtuelle Laufwerk auf mindestens 64 Gigabyte fest. Stoppen Sie bei “Ready to Create Virtual Machine” Fenster. Sie müssen der virtuellen Maschine zusätzlichen RAM hinzufügen, sonst funktioniert Windows 11 nicht richtig. Klicken Sie auf „Hardware anpassen“.

Sie müssen mindestens 4 Gigabyte RAM zuweisen, wenn Sie jedoch 8 entbehren können, sollten Sie dies stattdessen tun.

Klicken Sie auf “Schließen” Klicken Sie im Anpassungsfenster auf “Fertig stellen.” Ihre virtuelle Maschine startet sofort und Sie sehen „Drücken Sie eine beliebige Taste, um von einer CD oder DVD zu starten“. Drücken Sie wie angewiesen eine beliebige Taste, und Sie werden mit dem vertrauten Windows-Installationsbildschirm begrüßt.

Deaktivieren von TPM 2.0 und Secure Boot

Es gibt zwei kleine Anpassungen, die wir vornehmen müssen, bevor die Installation korrekt funktioniert. Windows 11 erfordert TPM 2.0 — Standardmäßig erfüllen weder VMWare Workstation Player noch Oracle VirtualBox diese Anforderung, daher muss sie deaktiviert werden. Darüber hinaus unterstützt VirtualBox Secure Boot nicht, sodass dieser ebenfalls deaktiviert werden muss.

Klicken Sie sich durch die ersten paar Seiten, bis Sie dieses Fenster erreichen:

Drücken Sie Umschalt+F10, um die Eingabeaufforderung zu öffnen, geben Sie „regedit“ ein. 8221; in die Eingabeaufforderung ein und drücken Sie dann die Eingabetaste.

Dies ist genau derselbe Registrierungseditor, der mit allen Windows-Installationen geliefert wird. Damit können Sie die meisten der verfügbaren Optionen des Windows-Betriebssystems ändern. In diesem Fall werden wir es verwenden, um die TPM 2.0- und Secure Boot-Anforderungen zu deaktivieren. Normalerweise müssen Sie beim Bearbeiten der Registrierung äußerst vorsichtig sein, da ein geänderter Wert oder ein gelöschter Schlüssel schwerwiegende Probleme verursachen kann. Da dies jedoch eine virtuelle Maschine ist, die noch nicht einmal installiert wurde, müssen Sie sich nicht so viele Sorgen machen — Im schlimmsten Fall starten Sie einfach Ihre VM neu, bevor Sie Windows installieren, und alle vorgenommenen Änderungen werden rückgängig gemacht.

VERWANDT: Den Registrierungseditor wie ein Profi verwenden

Navigieren Sie zu HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMSetup und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf “Setup,” Maus über “Neu” und klicken Sie auf “Schlüssel.” Der neue Registrierungsschlüssel muss “LabConfig” — es wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden, aber gemischte Groß- und Kleinschreibung kann die Lesbarkeit verbessern.

Wir müssen zwei DWORD-Werte (32-Bit) innerhalb des LabConfig-Schlüssels erstellen. Wählen Sie die “LabConfig” , klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine leere Stelle im rechten Bereich und klicken Sie dann auf Neu > DWORD-Wert (32 Bit). Nennen Sie ein DWORD:

BypassTPMCheck

und nennen Sie das andere:

BypassSecureBootCheck

Wenn Sie alles richtig gemacht haben, sollten Sie zwei DWORDs haben, die so aussehen:

Der Wert muss von 0 auf 1 geändert werden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf “BypassTPMCheck& #8221; und klicken Sie auf „Ändern“.

Stellen Sie die “Wertdaten” auf 1 und klicken Sie auf “OK.”

Wiederholen Sie genau denselben Vorgang mit dem “BypassSecureBootCheck” DWORD. Wenn alles fertig ist, sollten Sie zwei DWORDs im LabConfig-Schlüssel sehen, und beide sollten den Wert 1 haben.

Das war’s — Sie sind fertig und können Windows 11 installieren. Drücken Sie das “X” Klicken Sie in der oberen rechten Ecke des Registrierungseditors und der Eingabeaufforderung auf „Ich habe keinen Produktschlüssel“.

Hinweis:Sie können auch einen Produktschlüssel eingeben, wenn Sie einen verwenden möchten. Windows 11 wird sich jedoch irgendwann beschweren, dass Windows aktiviert werden muss, wenn Sie keinen Schlüssel verwenden. Ob das ein Problem ist oder nicht, hängt davon ab, wofür Sie die virtuelle Maschine verwenden.

Alles, was Sie jetzt tun müssen, ist, sich durch die normalen Installationsaufforderungen von Windows 11 zu klicken und zu warten, bis alles installiert ist.

VERWANDT: So installieren Sie das 2022-Update von Windows 11 (22H2)

WEITER LESEN

  • › So führen Sie anonyme Umfragen und Fragerunden in Google Meet durch
  • › “Instabile Fusion” Erleichtert KI-Kunst unter Windows, Mac und Linux
  • › Steam ändert den Zeitplan für seine jährlichen Verkäufe
  • › So erkennen Sie, ob Ihre AirPods aufgeladen werden
  • › Verabschieden Sie sich von der SwiftKey-Tastatur auf iPhone und iPad
  • › Photoshop Elements und Premiere Elements haben neue KI-Tools