Tägliches Briefing: Schießbefehle auf Sicht in Sri Lanka inmitten gewaltsamer Proteste; Lebensversicherungsunternehmen regulieren 2,2 Lakh Covid-Todesfälle

0
44

Top-News vom 11. Mai 2022

Guten Morgen,

The Big Story

A Einen Tag nach dem Rücktritt von Mahinda Rajapaksa als Premierminister Sri Lankas, der zu gewalttätigen Protesten führte, wurde den Streitkräften befohlen, auf Personen zu schießen, die öffentliches Eigentum beschädigen oder Menschenleben bedrohen, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums. Mit Mahinda und seiner Familie, die Berichten zufolge zum Marinestützpunkt Trincomalee geflohen sind, regierungsfeindliche Demonstranten errichteten einen Kontrollpunkt auf der Straße, die zum internationalen Flughafen Bandaranaike in Colombo führt, um zu verhindern, dass die Loyalisten der Rajapaksa-Familie aus dem Land fliehen.

Indien versuchte seinerseits, < sich stark>von der srilankischen Regierung distanzierenund versprach Unterstützung für die „Menschen von Sri Lanka“. Mit einer nuancierten Sicht auf die Entwicklungen sagte Indien, es werde sich „immer von den besten Interessen der Menschen in Sri Lanka leiten lassen, die durch demokratische Prozesse ausgedrückt werden“.

https://images.indianexpress.com/2020/08/1×1.png

Nur im Express

Mit der angespannten Lage nach der Explosion im Geheimdiensthauptquartier der Punjab-Polizei in Mohali teilten Quellen The Indian Express mit, dass vorläufige Ermittlungen darauf hindeuten, dass der Angriff angeblich von einem gesuchten Gangster orchestriert wurde , Harvinder Singh alias Rinda, von dem angenommen wird, dass er derzeit in Pakistan stationiert und an Terroroperationen gegen Indien beteiligt ist.

Best of Express Premium

Premium

UPSC CSE Key – 12. Mai 2022 : Was Sie heute lesen müssen

Premium

Erklärt: Was verursacht eine hohe Inflation und wo?

Premium

Wohin Sri Lankas inflationsbedingte Krise als nächstes führen könnte

< img src="https://indianexpress.com/wp-content/plugins/lazy-load/images/1x1.trans.gif" />Premium

Ich habe das Zenbook 14X OLED Space Edition von Asus ausprobiert und es ist eines der coolsten…Mehr Premium Stories >>

Bis zu 2.27.268 Covid-Todesfälle wurden von Lebensversicherungsunternehmen reguliert, die Rs 17.362,48 Millionen zahlten, seit die Pandemie das Land im März 2020 heimsuchte, laut Daten, die The Indian Express über a Antrag auf Recht auf Information (RTI).

Von der Titelseite

Während sich der Trend steigender Todesfallregistrierungen in Indien auch im Jahr 2020 fortsetzte, verzeichnete Uttar Pradesh, der bevölkerungsreichste Bundesstaat des Landes, einen starken Rückgang, obwohl die Gesamtzahl der Todesfälle aufgrund der Covid-19-Pandemie wahrscheinlich gestiegen wäre . Laut Daten des Civil Registration System (CRS) verzeichnete UP im Jahr 2020 8,73.000 Todesfälle, verglichen mit 9,44.000 Todesfällen im Jahr 2019.

Als Reaktion auf die Bitte des Zentrums um Zeit, um den IPC-Abschnitt 124A, der sich mit dem Straftatbestand der Volksverhetzung befasst, zu überdenken und erneut zu prüfen, wollte der Oberste Gerichtshof wissen, ob die Regierung die Staaten anweisen wird, Fälle gemäß der Bestimmung in der Schwebe zu halten bis die versprochene Übung abgeschlossen ist. Der Generalstaatsanwalt, der für das Zentrum erschien, sagte, er werde mit der Regierung darüber sprechen.

Muss gelesen werden

Als Indien mit einer brutalen zweiten Welle der Coronavirus-Pandemie zu kämpfen hatte, hielt ein vierköpfiges Team von Reuters-Fotojournalisten Momente der Intimität und Verwüstung fest – von Familienmitgliedern, die sich in PSA-Anzügen umarmten, um im April 2021 in Delhi den Tod eines Verwandten zu betrauern, an ein Mädchen, das die Brust ihres Vaters drückte, das Schwierigkeiten beim Atmen hatte, nachdem es bewusstlos geworden war, während es in einem Gurudwara in Ghaziabad, UP, Sauerstoffunterstützung erhielt. Das Team – zu dem der Däne Siddiqui gehört, der letztes Jahr getötet wurde, als er über die Übernahme der Taliban in Afghanistan berichtete – wurde mit dem renommierten Pulitzer-Preis 2022 in der Kategorie Spielfilmfotografie ausgezeichnet,

< strong>PC Mohanan und Amitabh Kundu schreibenwarum es keinen Konsens über die Todeszahlen von Covid-19 gibt: „Es besteht eindeutig ein dringender Bedarf an robusten Daten von lokalen Regierungsbehörden, die wissenschaftlich zusammengestellt und auch durch externe Mechanismen wie Feldstudien validiert werden. Leider geschieht dies nicht. Die Datenanalyse wird auch durch die Tatsache eingeschränkt, dass die meisten Abteilungen Daten in Dashboards präsentieren, wobei die zugrunde liegenden Daten für Forscher nicht zugänglich sind. Bis dahin bleiben Ansprüche und Gegenansprüche bestehen.“

Am Montag erreichte die indische Rupie während des Intraday-Handels einen historischen Tiefstkurs von 77,6 gegenüber dem US-Dollar. Zum Zeitpunkt der Drucklegung waren es 77,20 zu einem Dollar. Der vorherige Tiefststand lag bei 76,9. Es war ein starker Rückgang innerhalb weniger Tage: Die Rupie lag am 5. Mai bei 76 zu einem Dollar, als die US-Notenbank die Zinsen erhöhte. Wir erklären, was der Wechselkurs bedeutet und wie er bestimmt wird.

Und schließlich…

Pt Shiv Kumar Sharma erhob den Santoor< /stark>– einst ein wenig bekanntes trapezförmiges Saiteninstrument – ​​aus dem Volkskreis von Jammu und Kaschmir und platzierte es neben anderen traditionelleren und schwereren klassischen Instrumenten wie Sitar und Sarod auf dem Proszenium. Aber der Weg, ein Instrument zu besitzen, das Sufiana mausiqi (Musik) seit Jahrhunderten begleitet, und es in eines zu verwandeln, das in die komplexe Welt von Ragas, Riyaaz und unerbittlicher Kritik passt, war lang und beschwerlich. Er starb in Mumbai, nachdem er einen Herzstillstand erlitten hatte.

🤫Delhi vertraulich: Generalstaatsanwalt von Indien KK Vennugopral ist ein Veteran des Abschieds von anderen. Bei jedem Abschied eines Richters des Obersten Gerichtshofs hat er eine übliche Bemerkung über Richter, die zu früh in den Ruhestand treten, und einen Anstoß an die Regierung, das Rentenalter zu erhöhen. Während des Abschieds von SC-Richter Vineet Saran am Dienstag sagte Venugopal, er wünsche, dass jeder pensionierte Richter noch mindestens fünf Jahre im Amt bleibt, aber er würde dies nicht für Richter Saran wünschen. „Er ist Golfer. Ich hoffe, er kann seiner Leidenschaft nachgehen“, sagte Venugopal.

🎧 In der heutigen Folge des „3 Things“-Podcasts sprechen wir über die Krise in Sri Lanka und die PM& 8217;s Rücktritt.

Bis morgen,
Rahel Philipose und Sonal Gupta

Business As Usual von EP Unny