Martin Shkreli ist von der Drogenindustrie ausgeschlossen

0
75

Martin Shkreli, ehemaliger CEO von Turing Pharmaceuticals, nimmt am 4. Februar 2016 an der Anhörung des House Committee on Oversight and Reform Committee auf dem Capitol Hill in Washington teil. (Dateifoto via AP)

Geschrieben von Rebecca Robbins und Cecilia Kang

Martin Shkreli, der ehemalige Pharmamanager, der am besten dafür bekannt ist, den Preis für ein lebensrettendes Medikament kompromisslos in die Höhe zu treiben, muss 64,6 Millionen Dollar zahlen und wird wegen Verstoßes gegen das Kartellrecht lebenslang aus der Pharmaindustrie ausgeschlossen, ordnete ein Bundesgericht am Freitag an.

Shkreli verbüßt ​​eine siebenjährige Haftstrafe, weil er Investoren im Zusammenhang mit seiner Arbeit als Leiter von zwei Hedgefonds und einem anderen Pharmaunternehmen betrogen hat. Diese Überzeugung hat nichts mit der Drogenpreis-Saga zu tun, die ihn berühmt gemacht hat. Er wird voraussichtlich noch dieses Jahr freigelassen.

https://images.indianexpress.com/2020/08/1×1.png

Im Jahr 2015 erwarb Shkreli – damals ein pharmazeutischer Unternehmer Anfang 30, der außerhalb seiner Branche kaum bekannt war – ein jahrzehntealtes Medikament namens Daraprim, das zur Behandlung einer lebensbedrohlichen Parasiteninfektion eingesetzt wird, und erhöhte seinen Preis auf 750 US-Dollar pro Tablette , ab 13,50 $. Der Schritt alarmierte Politiker und die Öffentlichkeit, die sich bereits Sorgen über steigende Arzneimittelpreise und die Rolle machten, die Pharmaunternehmen dabei spielen können, Medikamente unbezahlbar zu machen.

Top News Right Now

Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Die meisten pharmazeutischen Führungskräfte erhöhen die Preise leiser und schrittweise und mit der Zusicherung, den Patientenzugang zu gewährleisten, aber Shkreli schien reuelos. Er wurde wegen seiner dreisten Haltung angesichts von Kritik als „Pharma-Bruder“ bekannt. Die BBC nannte ihn möglicherweise „den am meisten gehassten Mann in Amerika.“

Am Freitag entschied Richterin Denise Cote vom U.S. District Court for the Southern District of New York, dass Shkreli versucht hatte, durch wettbewerbswidrige Taktiken ein Monopol auf Daraprim aufrechtzuerhalten. Die Klage wurde von der Federal Trade Commission und den Generalstaatsanwälten von sieben Bundesstaaten, einschließlich New York, eingereicht.

Der Richter stellte fest, dass Shkreli gegen staatliche und bundesstaatliche Kartellgesetze verstoßen hatte und dass sein früheres Unternehmen, jetzt bekannt als Vyera Pharmaceuticals hatte aufgrund dieses Verhaltens überschüssige Gewinne in Höhe von 64,6 Millionen US-Dollar aus dem Verkauf von Daraprim erzielt.

Das Gericht stellte fest, dass Vyera unter der Kontrolle von Shkreli die Art und Weise, wie das Medikament vertrieben wurde, geändert und den Wettbewerb auf dem Generikamarkt behindert hatte. Die Verbraucher wurden durch höhere Preise und weniger Optionen für das Medikament geschädigt, „was viele Patienten und Ärzte dazu zwingt, schwierige und riskante Entscheidungen für die Behandlung lebensbedrohlicher Krankheiten zu treffen“, sagte die New Yorker Generalstaatsanwaltschaft in einer Pressemitteilung.

Im Jahr 2020 genehmigte die Food and Drug Administration die erste generische Version von Daraprim.

Das Gerichtsgutachten besagt, dass Shkrelis „wettbewerbswidriges Verhalten auf Kosten der öffentlichen Gesundheit eklatant und rücksichtslos war.“

Die Anwälte von Shkreli haben am Freitag nicht sofort eine Bitte um Stellungnahme beantwortet.

Shkreli verteidigte wiederholt seine Entscheidung, den Preis von Daraprim zu erhöhen, und sagte, die Gewinne würden es seinem Unternehmen ermöglichen, bessere Antiparasitika zu entwickeln. Als er wegen seiner Verurteilung wegen Wertpapierbetrugs verurteilt wurde, sagte er, er sei nie durch Geld motiviert gewesen und habe Fehler gemacht, als er versuchte, seinen Ruf zu stärken.

Während seiner Inhaftierung blieb Shkreli in den Schlagzeilen.

< p> Ungefähr zur gleichen Zeit, als er den Preis von Daraprim erhöhte, kaufte er ein einzigartiges Album des Wu-Tang-Clans, „Once Upon a Time in Shaolin“, auf einer Auktion für angeblich 2 Millionen Dollar. Nachdem Shkreli wegen Wertpapierbetrugs verurteilt worden war, beschlagnahmte die Regierung das Album, um einen Teil der 7,36 Millionen Dollar zu bezahlen, die er schuldete.

Die Regierung gab im Laufe des Sommers bekannt, dass sie das Album verkauft hatte, gab jedoch weder einen Käufer noch den Preis bekannt. Im Herbst sagte ein Kollektiv, das an der Grenze zwischen digitaler Kunst und Kryptowährung operiert, dass es die Aufnahme für 4 Millionen Dollar gekauft habe.

Ende 2020 enthüllte Christie Smythe, eine ehemalige Reporterin der Bloomberg News, die dazu beigetragen hatte, die Geschichte von Shkrelis Verhaftung im Jahr 2015 im Wertpapierfall aufzudecken, in einem Artikel des Elle-Magazins, dass sie sich in ihn verliebt hatte und dass sie eine Beziehung hatten. Sie setzt sich weiterhin für ihn ein.

In diesem Monat wurde eine weitere Unternehmerin im Gesundheitswesen, Elizabeth Holmes, Gründerin des Bluttest-Startups Theranos, des Betrugs von Investoren für schuldig befunden. Ihre Verurteilung ist für den 26. September angesetzt.

📣 The Indian Express ist jetzt auf Telegram. Klicken Sie hier, um unserem Kanal (@indianexpress) beizutreten und mit den neuesten Schlagzeilen auf dem Laufenden zu bleiben

Für die neuesten Weltnachrichten laden Sie die Indian Express App herunter.

  • Die Website von Indian Express wurde GREEN wurde von Newsguard, einem globalen Dienst, der Nachrichtenquellen nach ihren journalistischen Standards bewertet, für ihre Glaubwürdigkeit und Vertrauenswürdigkeit bewertet.