Erklärt: Gemeinsamer Aufnahmetest und Bedenken an der JNU

0
65

Am 12. Januar beschloss der Akademische Rat der Jawaharlal Nehru University (JNU), seine Aufnahmeprüfungen ab der akademischen Sitzung 2022-23 gemäß den Central Universities Common durchzuführen Eingangstest (CUCET). Die endgültige Genehmigung liegt beim Exekutivrat, die Entscheidung ist aber so gut wie endgültig. Der Umzug hat auf dem Campus für viel Aufruhr gesorgt, sowohl bei den JNU Teachers’ Association und der JNU Students’ Gewerkschaft lehnt den Umzug ab.

Wie nimmt die JNU derzeit Studenten zu ihren UG-, PG- und Forschungsprogrammen auf?

Ab sofort führt die National Testing Agency (NTA) Online-Zugänge für alle Kurse im Format Computer Based Test (CBT) durch. Früher führte die JNU ihren eigenen Eingang durch, aber seit 2019 wurde die Aufgabe an die NTA übertragen. Von der Bekanntgabe des Zeitplans der JNU-Aufnahmeprüfung (JNUEE) über die Ausgabe der Zulassungskarten, die Vorbereitung der Fragebögen bis hin zur eigentlichen Durchführung der Aufnahmeprüfung ist die NTA für alles zuständig. Bei Forschungsprogrammen werden die Interviews später von der Universität selbst durchgeführt, nachdem die Zulassung durch die NTA erfolgt ist.

https://images.indianexpress.com/2020/08/1×1.png

Eines der markantesten Merkmale der Zulassungspolitik der JNU ist das Konzept der „Deprivation Points“: Benachteiligte Studierende erhalten bestimmte zusätzliche Punkte, die ihnen die Zulassung erleichtern. Diese Punkte werden Frauen und Transgender-Studenten sowie solchen aus rückständigen Bezirken zuerkannt. Es ist derzeit nicht klar, ob die Entzugspunkte von der Einführung von CUCET betroffen sein werden.

Best of Explained

Klicken Sie hier für mehr

< strong>Was wurde in der letzten akademischen Ratssitzung besprochen und verabschiedet?

Auf der Sitzung des Akademischen Rates am 12. Januar beschließt die JNU, ihren Zugang über den Common Universities Entrance Test (CUET) ab der nächsten akademischen Sitzung, d. h. 2022-23, abzuhalten. Jayant Tripathi, Director of Admissions, sagte, der Vorschlag zur Einführung von CUET sei vom Gremium „überwältigend unterstützt“ worden.

„Während der Beratungen im Akademischen Rat betonte eine große Anzahl von Mitgliedern, darunter die Schuldekane, Zentrumsvorsitzenden und externe Mitglieder des Rates, dass CUET zahlreichen berechtigten Studenten aus dem ganzen Land gleiche Wettbewerbsbedingungen bieten und die Belastung verringern würde mehrere Aufnahmeprüfungen zu absolvieren“, sagte er. Die JNU Teachers' Association (JNUTA) hat dem jedoch entgegengewirkt, dass die Diskussion „selektiv orchestriert“ und „sein Diktat planiert“ worden sei.

Warum hat sich die JNU entschieden, über CU-CET zuzulassen?

Die Entscheidung der JNU, Studenten über CUCET aufzunehmen, kam nach dem Vorstoß der UGC in dieser Hinsicht. Am 22. November letzten Jahres fand ein Treffen von UGC-Beamten mit Vizekanzlern von 45 zentralen Universitäten statt. Im Anschluss daran wurde ihnen am 26. November ein Schreiben zugesandt, in dem es heißt: „Nach ausführlichen Beratungen wurde beschlossen, dass der gemeinsame Aufnahmetest für UG und PG für zentrale Universitäten ab der akademischen Sitzung 2022-23 durch die National Testing Agency (NTA) durchgeführt werden kann )“.

Warum drängt die zentrale Regierung die zentralen Universitäten dazu, einen gemeinsamen Aufnahmetest einzuführen?

Der Schritt erfolgte nach der Umsetzung der National Education Policy (NEP), die die Notwendigkeit eines solchen Zugangs befürwortet. Im Dezember letzten Jahres richtete die UGC ein siebenköpfiges Komitee unter VC R P Tiwari der Central University of Punjab ein, um einen Plan zur Implementierung von CUCET ab der akademischen Sitzung 2021-22 vorzubereiten. Das Komitee legte seinen Bericht vor, in dem es grünes Licht für den Plan gab, aber die Situation der Covid-Pandemie veranlasste das Gremium, den Plan zurückzustellen. Danach wurde es jedoch mit neuem Elan aufgegriffen.

Auch in Erklärt |Wie lange kann ein MLA ausgesetzt werden? Vor SC eine Frage des Rechts und der Verfassung

Warum haben die Lehrer an der JNU ihre Besorgnis über CU-CET geäußert? Was sind ihre Bedenken?

Der Widerstand gegen die Entscheidung der JNU, CUCET zu implementieren, kommt von zwei Stellen. Ein Teil davon ist verfahrenstechnisch. Die JNUTA hat behauptet, der VC habe gesagt, die Entscheidung in dieser Angelegenheit sei bereits auf der 157. Sitzung des AC getroffen worden.

„Das stimmt aber nicht. Eine Durchsicht des Protokolls … zeigt deutlich, dass dies nicht einmal auf der Tagesordnung dieses Treffens stand. Es war nur ein Teil einer der mehreren Empfehlungen des Beratungsausschusses für Zulassungen, die empfahlen, dass „die Universität im Falle des Erhalts einer Anweisung von MoE/UGC Studenten entsprechend über CUCET adoptieren und zulassen wird“. Dies bedeutet eindeutig, dass die Verabschiedung des CUCET nicht erfolgt ist … Tatsächlich haben Mitglieder des Akademischen Rates berichtet, dass es während des 157. AC-Treffens keine Diskussion über CUCET gegeben hat“, sagte die JNUTA.

Es hieß auch, dass „111 Fakultätsmitglieder ihre Stellungnahme eingereicht haben, in der sie den Akademischen Rat aufforderten, den Tagesordnungspunkt zur Diskussion an die Schule (BOS) und das Zentrum (Fakultätsausschuss) für weitere Beratungen zu verweisen“, aber „nicht nur der Vizekanzler nicht platziert hat dieses Schreibens auf dem Tisch, erlaubte er den Leuten auch nicht, Befürchtungen in Bezug auf die Einführung von CUCET zu äußern.“

Der zweite Teil des Widerstands der Lehrer beruht auf Befürchtungen darüber, was dies für sie bedeuten könnte. Die ehemalige JNUTA-Präsidentin Ayesha Kidwai sagte, die Universität biete viele einzigartige und interdisziplinäre Kurse an, die bedroht sein könnten.

„Wie stellt sich die JNU-Verwaltung vor, dass diese von einem gemeinsamen Aufnahmetest abgedeckt werden? Wie viele CUs bieten zum Beispiel einen MA-Studiengang in Computation and Integrative Sciences an? Oder in Kunst und Ästhetik? Oder in Development and Labour Studies? Oder in Internationale Beziehungen und Regionalstudien? Ein CUCET für diese MA-Programme kann also nicht mit anderen Universitäten üblich sein. Bedeutet das, dass diese Programme eingestellt werden?“ sagte sie.

Kidwai sagte auch, dass die Verwendung des NET-Scores für die Zulassung zu PhD-Programmen ein „schrecklicher Schachzug“ ohne „akademische Begründung“ sei.

Newsletter | Klicken Sie hier, um die besten Erklärungen des Tages in Ihren Posteingang zu bekommen.

Wie reagiert die Universität auf die Bedenken der Lehrer?

Obwohl die Universität nicht öffentlich auf die Befürchtungen reagiert hat, wies der Zulassungsdirektor Jayant Tripathi sie zurück und sagte, sie seien entweder unbegründet oder verfrüht.

„In diesem Stadium haben wir nur das CUCET eingeführt. Wir haben nur entschieden, dass wir nächstes Jahr Aufnahmeprüfungen so abhalten werden; es gibt keine weiteren Überlegungen zum Format oder zu weiteren Modalitäten. Also sollten alle Befürchtungen bis dahin warten. Im Moment ist es noch zu früh“, sagte er.

Tripathi wies Vorwürfe wegen Verfahrensfehlern bei der Annahme von CUCET während des AC-Treffens beiseite und sagte, alles sei gemäß den Regeln befolgt worden. „Es gab dieses Mal und auch letztes Mal eine ordentliche Diskussion zu diesem Thema“, sagte er.

Zum Thema, dass einzigartige und interdisziplinäre Kurse betroffen sind, sagte Tripathi: „Alle Universitäten und die UGC sind Interessengruppen wird sich um sie alle kümmern. Ich bin mir sicher, dass es weitere Beratungen und Diskussionen geben wird, und sie werden all dies berücksichtigen.“

📣 The Indian Express ist jetzt auf Telegram. Klicken Sie hier, um unserem Kanal (@indianexpress) beizutreten und mit den neuesten Schlagzeilen auf dem Laufenden zu bleiben

Laden Sie für die neuesten Explained News die Indian Express App herunter.

  • Die Website von Indian Express wurde GREEN wurde von Newsguard, einem globalen Dienst, der Nachrichtenquellen nach ihren journalistischen Standards bewertet, für ihre Glaubwürdigkeit und Vertrauenswürdigkeit bewertet.