PC-Markt 2021: Boom sorgt für Absatzzahlen wie seit 2012 nicht mehr

0
34

Die Analysten und Marktbeobachter von Canalys, Gartner und IDC haben PC-Absatzzahlen für das letzte Quartal und gesamte Jahr 2021 veröffentlicht. Obgleich kleinerer Abweichungen, sind die Zahlen eindeutig: Der PC-Markt 2021 boomte. Das Pandemie-Hoch könnte überschritten sein, die Absatzzahlen sollen aber hoch bleiben.

Canalys nennt 341,1 Millionen ausgelieferte PCs für das Jahr 2021, was einem Zuwachs von 14,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Als PC werden bei Canalys Desktop-PCs, Notebooks und Workstations gezählt. Lenovo führt das Feld mit 82,1 Millionen verkauften Geräten vor HP (74,0), Dell (59,3), Apple (29,0), Acer (24,4) und anderen (72,2) an. Unter den genannten Konzernen legte Apple mit 28,3 Prozent am stärksten zu, es folgen Acer (21,8), Dell (16,9), Lenovo (24,4) und HP (22,7).

Lenovo vor HP, Dell, Apple, Acer und Asus

Die Zahlen von Gartner lesen sich sehr ähnlich, wenngleich aufgrund unterschiedlicher Quellen mit 339,8 Millionen PCs etwas weniger Geräte als bei Canalys ermittelt wurde. Als PC wurden Desktop-PCs, Notebooks, Geräte der Surface-Klasse und Chromebooks gewertet. In der Reihenfolge der Rangliste sind sich beide Analysten allerdings einig: Lenovo (84,0) vor HP (74,2), Dell (59,7), Apple (26,0) und Acer (24,3). Vor den „Anderen“ (49,9) zeigt Gartner mit Asus (21,7) einen zusätzlichen Anbieter auf Platz sechs. Von Jahr zu Jahr betrachtet attestieren die Experten dem Markt für 2021 einen Zuwachs um 9,9 Prozent. Asus habe mit 21,3 Prozent vor Apple (18,1), Dell (17,6), Lenovo (10,4), HP (8,8) und Acer (7,3) den größten Sprung gemacht.

IDC hat höhere Absatzzahlen ermittelt. 348,8 Millionen PCs, zu denen Desktop-PCs, Notebooks und Workstations gezählt werden, geben die Analysten für 2021 aus. Das entspricht einem Wachstum um 14,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die IDC-Rangliste liest sich mit Lenovo, das auf 81,9 Millionen Geräte im letzten Jahr kam, vor HP (74,1), Dell (59,3), Apple (27,8), Acer (23,9) und anderen (81,8) praktisch identisch. Erneut schloss Apple mit 22,1 Prozent Wachstum das letzte Jahr mit starker Entwicklung ab. Auf den Plätzen dahinter folgen Dell (17,9), Lenovo (14,1), Acer (14) und HP (9,3).

Absatzzahlen wie seit 2012 nicht mehr

Angesichts der globalen Chip-Knappheit und logistischen Herausforderungen hat sich der PC-Markt im letzten Jahr unterhalb des tatsächlichen Potenzials bewegt, erklärt IDC. Dennoch sei 2021 das erfolgreichste Jahr für die PC-Branche seit 2012 gewesen. Auch Canalys hat ermittelt, dass so hohe Absatzzahlen zuletzt nur 2012 erreicht wurden. Gartner will das letzte Mal 2013 ein so erfolgreiches Jahr ermittelt haben.

Das letzte Quartal 2021 deutet allerdings ein wenig an, dass der Boom abflachen und somit seinen Zenit bereits überschritten haben könnte. Canalys und IDC haben nur noch 0,8 respektive 1,0 Prozent Wachstum registriert, während Gartner gar ein Minus von 5 Prozent vermeldet. Vor allem Lenovo wird als großer Verlierer mit einem Rückgang von 11,9 Prozent genannt. Zurückzuführen sei dies auf Einbrüche bei Chromebooks und Lieferproblemen an Enterprise-Kunden. Gartner geht für den gesamten Markt allerdings nicht davon aus, dass die Absatzzahlen in den kommenden zwei bis drei Jahren unter präpandemisches Niveau fallen werden.