Noctua: NH-D15-Nachfolger und weiße Lüfter erst Ende 2022

0
79

Der von Noctua schon vor zweieinhalb Jahren angekündigte Nachfolger des Doppelturmkühlers NH-D15 verspätet sich weiter und zwar deutlich. Erst im vierten Quartal 2022 soll der High-End-CPU-Kühler nun erscheinen, der anfangs einmal für das erste Quartal 2020 geplant war. Auch die lange erwarteten weißen Lüfter verspäten sich.

Verspätungen werden zur Normalität

Nicht nur durch die Auswirkungen der Coronapandemie haben sich in den letzten Jahren zahlreiche Produkte des österreichischen Kühlerherstellers Noctua deutlich verspätet. Daher überrascht nicht, dass auch die im Januar aktualisierte Roadmap für kommende Produkte weitere Verzögerungen offenbart.

Einen Nachfolger des massiven Twin-Tower-Kühlers NH-D15 (Test) respektive der Variante NH-D15S hatte Noctua bereits auf der Computex im Mai 2019 als Prototypen gezeigt und für das erste Quartal 2020 in Aussicht gestellt. Nachdem es geheißen hatte, dass der Kühler erst 2021 erscheinen wird, ist auch dieses Ziel verfehlt worden. Jetzt soll es erst das vierte Quartal 2022 werden, sodass es also noch mindestens neun Monate dauern wird.

Noctua Roadmap Januar 2022 (Bild: Noctua)

Ebenfalls erst im letzten Quartal des Jahres sollen die weißen Noctua-Lüfter erscheinen, die für Kontrast zu den erst kürzlich eingeführten schwarzen Lüftern sorgen werden.

Ein Twin-Tower macht 2022 den Anfang

Einen neuen Doppelturmkühler mit 120-mm-Lüfterformat soll es von Noctua wiederum im ersten Quartal 2022 und somit schon bald geben. Im zweiten Quartal folgen nach derzeitigem Stand ein 8-Fach-Lüfter-Hub und ein Spannungswandler von 24 Volt auf 12 Volt; beide sind ebenfalls deutlich verspätet und sollten einmal im ersten Quartal 2021 erscheinen.

Für das dritte Quartal 2022 plant Noctua die Veröffentlichung eines neuen 140-mm-Lüfters, Kühler für Intels neue Xeon-Generation (Sapphire Rapids) sowie einen 40-mm-Lüfter mit 24 Volt, der vermutlich für den industriellen Einsatz bestimmt ist.

Zuletzt hatte Noctua den Low-Profile-Kühler NH-L9i in neuer Version für Intels Prozessoren der Alder-Lake-Generation (Test) auf dem LGA 1700 herausgebracht. Für Aufsehen sorgte letztes Jahr die Kooperation mit Asus, aus der die GeForce RTX 3070 Noctua OC (Test) entstand, deren riesiger Kühler mit zwei Noctua-Lüftern vom Typ NF-A12x25 bestückt ist.