B660, H670, H610 und AM5: HWiNFO erhält Support für die neueste Hardware

0
74

Das populäre System-Tool HWiNFO erhält in der neuen Beta Support für die Chipsätze B660, H670 und H610 von Intel sowie die neue Plattform AM5 für Ryzen 7000 von AMD. HWiNFO v7.17 Beta kommt zudem mit einer verbesserten Unterstützung für aktuellen DDR5-Arbeitsspeicher und die GeForce RTX 3080 12GB von Nvidia daher.

Support für AM5, B660, H670 und H610

Während die für das zweite Halbjahr in Aussicht gestellten Desktop-CPUs der Serie AMD Ryzen 7000, die auf der neuen Plattform AM5 ihr Zuhause und im Sockel LGA 1718 ihren Platz finden, mit „initialem“ Support versorgt werden, erhalten die Chipsätze Intel B660 sowie H670 und H610 einen erweiterten Support und können über entsprechende Sensordaten des Mainboards besser ausgelesen werden.

Speziell für die B660-, H670- und H610-Mainboards der beiden Hersteller Asus und ASRock wurde die Erkennung von Sensordaten noch weiter verbessert.

  • HWiNFO64 ported to UNICODE.
  • Starting localization into 24 languages.
  • Enhanced Intel XMP 3.0 Revision 1.2 support.
  • Enhanced sensor monitoring on some ASRock B660 and H610 series.
  • Enhanced sensor monitoring on ASUS B660, H670 and H610 series.
  • Enhanced support of future AMD AM5 platforms.
  • Added preliminary support of AMD RAMP.
  • Added Nvidia GeForce RTX 3080 12GB.

HWiNFO v7.17 Beta – Release Notes

Weitere Informationen liefern die offiziellen Release Notes zu HWiNFO 7.17 Beta auf der Website der Entwickler.

AMD RAMP als große Unbekannte

Erstmals mit von der Partie ist auch die Unterstützung für „AMD RAMP“, bei dem es sich voraussichtlich um eine neue Boost-Technologie (ähnlich PBO/PBO2), welche für die kommenden Prozessoren auf Basis von Zen 4 alias Raphael vorgesehen sein soll, zu der aber noch keinerlei Details bekannt sind.

Unterstützung für Intel XMP 3.0 Revision 1.2

Neben dem erstmaligen Support der mit einem UVP von 1.500 Euro versehenen GeForce RTX 3080 mit 12 GB GDDR6X unterstützt HWiNFO 7.17 jetzt auch Intel XMP 3.0 in der neuesten Revision 1.2, welches die wichtigsten RAM-Parameter wie die Primär-, Sekundär- und Tertiär-Timings noch akkurater setzen soll. Zudem erhält das System-Tool eine erweiterte Lokalisierung in 24 Sprachen und eine Portierung für Unicode.

Download auf ComputerBase

HWiNFO v7.17 Build 4660 Beta sowie die stabile Version HWiNFO v7.16 können wie gewohnt direkt unterhalb dieser Meldung aus dem Download-Bereich von ComputerBase heruntergeladen werden.

Als Ergänzung zu HWiNFO bietet sich die System-Suite AIDA64, die ebenfalls bereits Alder Lake und dessen Refresh Raptor Lake sowie DDR5 unterstützt, an, welche auch entsprechend als Download verlinkt ist.

Downloads

  • AIDA64 Download

    4,5 Sterne

    AIDA64 ist ein umfangreiches System-, Diagnose- und Benchmark-Programm für Windows.

    • Version v6.60.5900 Deutsch
    • Version v6.60.5906 Beta Deutsch
    • Version v2.1.0.0, Win 10
  • HWiNFO Download

    4,7 Sterne

    HWiNFO informiert über alle Hardware-Komponenten eines PCs und deren Zustand.

    • Version 7.16
    • Version 7.17 Build 4660 Beta