Logitech Signature M650: Office-Mäuse für kleine, große sowie linke und rechte Hände

0
113

Logitechs neueste Office-Maus soll möglichst vielen Nutzern gefallen. Daher gibt es einige – vermeintlich unterschiedlich geformte – Varianten: Zwei Größen in je einer Ausführung für Links- und Rechtshänder und überdies vier Farbgebungen. Verfügbar ist die kabellose Batteriemaus zum verhältnismäßig günstigen Preis ab sofort.

Echte Linkshänder-Mäuse sind eine Seltenheit

Asymmetrisch ergonomisch geformte Mäuse gibt es – zumindest von den allermeisten Herstellern – in erster Linie für Rechtshänder. Linkshänder, die für die Bedienung ihrer Maus auch tatsächlich ihre linke Hand verwenden, müssen zumeist auf beidhändig symmetrische Modelle ausweichen. Doch gerade im Büroalltag, wo nicht die Schnelligkeit und Präzision einer Gaming-Maus gefordert werden, existiert zumeist der Wunsch nach einer anschmiegsamen Palm-Grip-Maus – also einem Eingabegerät, auf dem die gesamte Hand unangestrengt abgelegt werden kann; möglichst ein wenig vertikal angewinkelt. Und während Logitech für Rechtshänder bereits einige solcher Modelle bereithielt – beispielsweise das Flaggschiff MX Master 3 (Test) oder die besonders ergonomische MX Vertical –, guckten Linkshänder in die Röhre.

Welche Mausform benutzt du?

  • Eine symmetrische (bin Rechtshänder)
  • Eine symmetrische (bin Linkshänder)
  • Eine für Rechtshänder (bin Rechtshänder)
  • Eine für Rechtshänder (bin Linkshänder)
  • Eine für Linkshänder (bin Rechtshänder)
  • Eine für Linkshänder (bin Linkshänder)
  • Enthaltung (Ergebnis anzeigen)

Zum Abstimmen bitte einloggen!

Das für einige Interessenten vielleicht Bemerkenswerte bei der Vorstellung der Signature M650 könnten folglich die beiden Linkshänder-Versionen sein. Sowohl die kleine bis mittelgroße M-Variante als auch die ausladendere L-Version gibt es dediziert für Linkshänder mit Daumentasten auf der rechten Seite. Logitech sehr entgegen kommt derweil die Tatsache, dass das Eingabegerät gar nicht über ein gespiegeltes Gehäuse verfügen muss – wider erstem Anschein ist die M650 nämlich symmetrisch geformt, zumindest hinsichtlich des Chassis.

Der asymmetrische Schein trügt

Die Position der Zusatztasten in den gummiert texturierten Flanken bleibt damit der einzige Unterschied, der Sensor beispielsweise ist bei der Rechtshänder- und Linkshänder-Variante unter der linken Hälfte der Maus positioniert. Das spielt Rechtshändern wortwörtlich in die Hände, für Linkshänder ist die Mauszeigerbewegung hingegen potentiell am Anfang ein wenig ungewohnt. Bei einer Office-Maus mit einer maximalen Abfragerate von lediglich 125 Hertz ist das zweifelsohne zu verkraften, aber eine völlige Gleichstellung gibt es dann eben doch nicht.

Bild 1 von 5

Logitech Signature M650

Logitech Signature M650

Logitech Signature M650

Logitech Signature M650

Logitech Signature M650

Und zwar liegt die M650 je nach Version grundsätzlich angenehm in kleinen bis mittelgroßen Händen, spürbar ist die Symmetrie aber dennoch, wie ComputerBase nach einem kurzen Hands-On feststellen berichten kann: Die dem Daumen abgewandte Seite gibt aufgrund der konkaven Linienführung potentiell nicht genug Halt, um Ring- und kleinen Fingern nicht auf Mauspad oder Tisch schleifen zu lassen. An die anschmiegsame Bequemlichkeit einer asymmetrischen Ergo-Maus kommt das Eingabegerät also nicht heran – weder für Linkshänder, noch für Rechtshänder.

(Un-)bekanntes Innenleben

Im Inneren der M650 sorgt eine AA-Batterie für laut Logitech bis zu 2 Jahre Akkulaufzeit. Üblicherweise kommt an dieser Stelle die Frage nach der zugrundeliegenden Funktechnik auf. Diese spielt bei der M650 aber keine Rolle: Die Maus bietet entweder Bluetooth Low Energy oder Logitechs neue Bolt-Technologie, die aber letztlich ebenfalls auf Bluetooth LE fußt. Der Unterschied findet sich in der Verschlüsselung: Bei Verbindung mit dem Logi-Bolt-USB-Empfänger arbeitet die M650 mit Bluetooth LE im Security Mode 1 auf Level 4 beziehungsweise im Secure-Connections-Only- oder FIPS-Mode. Das bedeutet, dass das Signal per CCM verschlüsselt ist und das Pairing mit einem Diffie-Hellman-Schlüsselaustausch einhergeht. Jedes Bolt-Produkt ist ab Werk bereits mit dem beiliegenden Adapter gekoppelt.

Verbindung per Bluetooth LE
Verbindung per Logi Bolt / USB-Empfänger
(BT LE Mode 1, Security Level 4)

Windows 10 & 11
macOS 10.15 oder neuer
iPadOS 13.4 oder neuer
Linux (7)
Chrome OS (7)
Android 5.0 oder neuer
Windows 7, 10 & 11
macOS 10.10 oder neuer
Linux (7)
Chrome OS (7)

Doch zurück zur erwähnten AA-Batterie: Mit ihr bestückt bringt es die M650 M auf eine Masse von rund 109 Gramm; die L-Version bringt rund 119 Gramm auf die Waage. Ein Leichtgewicht ist das Eingabegerät folglich keineswegs, aber auch kein absolutes Schwergewicht wie die MX Master 3 mit ihren 142 Gramm. Die für einen mobilen Einsatz konzipierte MX Anywhere 3 (Test) kommt auf 99 Gramm.

Ein Fragezeichen gibt es derweil beim Sensor der M650: Logitech schweigt an dieser Stelle und optisch unterscheidet sich das Modul vom bekannten Darkfield-Laser-Sensor der MX-Reihe. Ein kurzer Test bestätigt dann, dass der mutmaßlich per LED optisch arbeitende Sensor nicht auf gläserner Oberfläche zurechtkommt.

Leise Tasten und ein nicht frei laufendes Freilauf-Mausrad

Neues gibt es ebenso bei den Maustasten. Zwar gibt Logitech keine Details zu den verwendeten Tastern bekannt, wohl aber zu deren Akustik: Bis zu 90 Prozent leiser als herkömmliche Mausschalter sollen sie sein. In der Praxis kann das durchaus hinkommen; die Primätasten der M650 sind in der Tat außergewöhnlich leise. Die geringe Taktilität erinnert dabei an Rubberdome-Tastaturen, passend dazu fühlen sich die Tasten ein klein wenig schwammig an. Zur Lebenserwartung gibt es keine Angabe.

Bild 1 von 11

Logitech Signature M650

Logitech Signature M650 L Left Graphit

Logitech Signature M650 M Graphit

Logitech Signature M650 M Left Weiß

Logitech Signature M650 M Weiß

Logitech Signature M650 M Left Rose

Logitech Signature M650 M Rose

Logitech Signature M650 L Left Rot

Logitech Signature M650 L Rot

Logitech Signature M650 L Left Schwarz

Logitech Options+

Wie zuvor die MX Master 3 und auch die MX Anywhere 3 verfügt die neue Signature M650 über ein „smartes“ Mausrad, das fließend und ausschließlich automatisch zwischen langsamem, taktil gerasterten Modus und schnellem Scrollen wechseln kann. „Frei drehend“ ist das Rad aber eigentlich nicht, weil die Rasterung auch im schnellen Modus vorhanden ist – sie ist nur so leichtgängig, dass das eigentlich leichtgewichtige Rad durchaus ein paar Sekunden schwingen kann. Das ist zwar kein Vergleich zu den magnetisch gelagerten Metallrädern der MX-Mäuse, aber bei Dokumenten mit hunderten Seiten, langen Websites oder als Fidget-Spielzeug durchaus praktisch.

Eine neue Software und die Maus sind ab sofort verfügbar

Anstelle der bekannten Software Logitech Options rückt bei der M650 die neue Iteration Options+. Hintergrund ist mutmaßlich die Bolt-Unterstützung, denn neue Funktionen gibt es nicht. Nach wie vor lassen sich die Maustasten – aber nicht das Scrollen des Mausrades – frei programmieren, Makros erstellen und auch anwendungspezifsche Profile konfigurieren. Ältere Logitech-Mäuse unterstützt die Software derweil (noch) nicht. Laut Logitech könnte sich das mit der Zeit ändern, muss es aber nicht. Kompatibel ist Options+ mit Windows, macOS, iPadOS, Linux, Chrome OS und Android.

Sämtliche Varianten und Farbgebungen der Signature M650 sind laut Logitech ab sofort erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt in jedem Fall rund 45 Euro. In Relation zur MX Anywhere und besonders zur MX Master ist das ein deutlich niedrigerer UVP, aber auch beim Blick in den Preisvergleich bleibt dieses Verhältnis bestehen: Die MX Anywhere 3 ist derzeit ab rund 60 Euro erhältlich; die MX Master 3 schlägt gar mit mindestens 74 Euro zu Buche.

Logitech Signature M650
Logitech MX Anywhere 3 (Pale Gray)
Logitech MX Master 3

Ergonomie:
RechtshändigVarianteLinkshändig
Symmetrisch (Rechtshändig)
Rechtshändig

Sensor:
?
Logitech Darkfield
Laser

Auflösung:
?–?
200–4.000 CPI

Geschwindigkeit:
?

Beschleunigung:
?

USB-Abfragerate:
125 Hz

Primärtaster:
?

Anzahl Tasten:
5
Oberseite: 3
Linksseitig: 2Variante5
Oberseite: 3
Rechtsseitig: 2
6
Oberseite: 4
Linksseitig: 2
11
Oberseite: 4 Unterseite: 2
Linksseitig: 5

Sondertasten:
Freistellbares Mausrad

Software:
1 Profile
vollständig programmierbar
Makroaufnahme
1 Profile
vollständig programmierbar
Makroaufnahme
Interner Speicher: 1 Profil

Beleuchtung:

Gehäuse:
107 × 62 × 38 mm
Hartplastik, Beschichtung
Gummielemente
Gleitfüße: PTFE-Basis (lackiert)Variante118 × 66 × 42 mm
Hartplastik, Beschichtung
Gummielemente
Gleitfüße: PTFE-Basis (lackiert)
101 × 64 × 34 mm
Hartplastik
Gummielemente
Gleitfüße: PTFE-Basis (lackiert)
125 × 85 × 50 mm
Hartplastik, Beschichtung
Gummielemente
Gleitfüße: PTFE-Basis (lackiert)

Gewicht:
109 Gramm (o. Kabel)Variante119 Gramm (o. Kabel)
99 Gramm (o. Kabel)
142 Gramm (o. Kabel)

Anschluss:
Funk: 2,4 GHz
Bluetooth
AA-Batterien, 17.520 Stdn. Laufzeit
USB-A auf USB-C-Kabel, 1,80 m
Funk: 2,4 GHz
Bluetooth
proprietärer Akku
Laden: Kabel
USB-A auf USB-C-Kabel, 1,00 m
Funk: 2,4 GHz, 10,0 Meter Reichweite
Bluetooth
proprietärer Akku
Laden: Kabel

Preis:
45 €
ab 60 €
ab 74 €

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel sowie drei Muster der Signature M650 M respektive L als Leihgabe von Logitech unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt. Eine Einflussnahme des Herstellers auf den Testbericht fand nicht statt, eine Verpflichtung zur Veröffentlichung bestand nicht.