Gran Turismo 7: Porsche zeigt E-Sportwagen Vision für das Rennspiel

0
57

Immer häufiger entwickeln Automobilhersteller rein virtuelle Fahrzeuge für Rennspiele, etwa den Jaguar Vision Gran Turismo Coupé für Gran Turismo Sport. Nun reiht sich auch Porsche in diese Riege ein und hat den Porsche Vision Gran Turismo entworfen, der in Gran Turismo 7 vorfahren wird.

Seit 2017 sind die Sportwagen von Porsche in das Spiel Gran Turismo des japanischen Videospiel-Entwicklungsstudios Polyphony Digital integriert, zuletzt der Taycan Turbo S. Zum Start der siebten Auflage des Spiels am 4. März 2022 für die PlayStation 4 und PlayStation 5 hat Porsche das virtuelle Fahrzeugkonzept Porsche Vision Gran Turismo umgesetzt, der die erste Konzeptstudie von Porsche überhaupt ist, die speziell für den Einsatz in einem Computerspiel entwickelt wurde.

Das Konzeptfahrzeug wurde dabei losgelöst von Serienentwicklungen umgesetzt und erlaube mehr Freiheiten als bei einem regulären Designprozess eines Serienfahrzeugs, so Porsche. Gleichzeitig seien derartige Projekte durch den Austausch mit Designern anderer Branchen aber besonders wertvoll, um die „klar definierten Porsche Design DNA“ weiterzuentwickeln.

Bild 1 von 3

Porsche Vision Gran Turismo

Porsche Vision Gran Turismo

Porsche Vision Gran Turismo

Der Vision Gran Turismo greift bekannte Porsche-Designelemente auf und soll sie in die Zukunft transformieren. Das Konzeptfahrzeug verfügt über die markentypischen Proportionen mit einem sportlichen Höhen-Breitenverhältnis, einer tief angesetzten Fronthaube und stark ausgeprägten Kotflügeln. Die Leuchten in der Front und die integrierten Lufteinlässe erinnern optisch an die Design-Sprache des Taycan. Sie verweisen auch auf den rein elektrischen Antrieb. Das Heck ziert ein schmal gestaltetes Leuchtenband – eine Weiterentwicklung der Lichtsignatur, die bereits von den Modellen 911 und Taycan bekannt ist.

Bild 1 von 3

Porsche Vision Gran Turismo

Porsche Vision Gran Turismo

Porsche Vision Gran Turismo

Im Interieur kommt ein auf den Fahrer zugeschnittenes, gecurvtes Hologram-Display zum Einsatz, das optisch freischwebend über dem Lenkrad sitzt. Die Oberfläche bestehe aus Carbon und Titan und auch nachhaltige Aspekte wurden abseits des E-Antriebs beim virtuellen Konzeptfahrzeug berücksichtigt: es wurden nur vegane Materialien verbaut. Die eigentliche Entwicklung unterscheidet sich dabei abseits aufgehobener, rechtlicher Rahmenbedingungen und Preisaspekten nicht wesentlich von dem klassischen Designprozess.

Doch der Ausbau der Gaming-Aktivitäten hat für Porsche auch strategische Bedeutung, denn in Gran Turismo erreicht man potenziell die Zielgruppe von morgen.