MacBook Pro 16: Probleme mit MagSafe und externen Monitoren gemeldet

0
56

Die neuen MacBook Pro 14 und 16 mit M1 Pro und M1 Max sind inzwischen weltweit im Einsatz, nun melden sich erste Nutzer mit identischen Problemen zu Wort, deren Ursachen und Tragweite noch nicht geklärt sind. Vor allem Nutzer des MacBook Pro 16 berichten über Probleme mit dem zurückgekehrten MagSafe.

MagSafe lädt nicht, wenn MacBook vorher ausgeschaltet wird

Demnach wird das MacBook Pro 16 bei einigen Nutzern nicht aufgeladen, wenn es vollständig heruntergefahren und zugeklappt ist und erst dann der MagSafe-Ladestecker angeschlossen wird. Die Status-LED im MagSafe-Stecker blinkt daraufhin orange und das MacBook Pro 16 wird nicht geladen. Zudem sei immer wieder der Ton, der normalerweise das Starten des Ladevorgangs und den Anschluss des Netzteils kennzeichnet, zu hören. Normalerweise leuchtet der Stecker dauerhaft orange, wenn das MacBook geladen wird, und grün, sobald es vollständig aufgeladen ist.

Dem Apple-Support soll das Problem bereits bekannt sein und Apple arbeite an einer Lösung, so ein Nutzer auf Reddit. Bis diese bereitstehe, rate Apple Nutzern jedoch, das MacBook Pro im Ruhezustand zu laden, während es aufgeklappt ist oder das MagSafe-Netzteil anzuschließen, bevor der Mac vollständig heruntergefahren werde. Ob Apple die Problematik, die nach bisherigen Erkenntnissen bei weitem nicht bei allen Nutzern auftritt, mit einem Firmware-Update lösen kann und wird, bleibt abzuwarten. Dies hängt wohl auch davon ab, wie verbreitet das Problem schlussendlich ist. Ein Nutzer berichtet, dass Apple sein MacBook Pro und das MagSafe-Netzteil nach gemeinsamer, telefonischer Fehleranalyse gegen ein Neugerät austauschen wolle.

Laden über USB-C funktioniert trotzdem

Die neuen MacBook Pro, bei denen MagSafe in dritter Generation zurückgekehrt ist, lassen sich auch über einen der USB-C-Anschlüsse aufladen. Beim Aufladen über USB-C soll es auch bei den betroffenen Geräten keine Probleme beim Laden geben, wenn das USB-C-Netzteil erst nach dem Herunterfahren angeschlossen wird.

Externe Monitore wachen nicht auf

Zudem berichten Nutzer über Probleme im Zusammenspiel mit externen Monitoren, meistens beim Einsatz von oder nach dem Update auf macOS 12 Monterey – einem einzelnen Gerät lassen sich die Meldungen nicht zuordnen, aber auch die neuen MacBook Pro sollen betroffen sein. Demnach sollen externen Monitore nicht zuverlässig aufgeweckt werden, wenn der Deckel des MacBook Pro geöffnet wird oder das MacBook in der Zwischenzeit gemäß Energiesparplan das Display ausgeschaltet hatte. Hierbei könnte es sich aber eher um ein Problem der neuen Betriebssystemversion handeln.