Farming Simulator 22: Spiel schlägt eigenen Rekord und Battlefield 2042

0
115

Der neue Teil der Serie Landwirtschafts-Simulator kommt gut an. So gut, dass der Farming Simulator 22 nicht nur einen neuen Verkaufsrekord für die Reihe aufstellt, sondern auch große Konkurrenten aus anderen Genres in den Schatten stellt. Auf Steam liegt die Agrarsimulation in mehrerer Hinsicht vor Battlefield 2042 von EA.

1,5 Millionen Mal verkauft

Am 22. November 2021 ist der Landwirtschafts-Simulator 22 erschienen und hat sich innerhalb der ersten Woche weltweit mehr als 1,5 Millionen Mal verkauft, wie das Entwicklerstudio Giants Software aus der Schweiz verkündet. Laut Gamesindustry ist dies ein neuer Rekord für die Serie.

Giants Software ist erstmals auch Publisher

Dass Giants Software diesmal auch Vermarktung und Vertrieb in die eigenen Hände genommen hat, statt wie früher auf Publisher wie zuletzt Focus Home Interactive zu setzen, sehen die Schweizer als „Dünger“ für den Erfolg. Die Kommunikation mit Distributoren und Partnern konnte so konzentriert und erweitert werden.

Thanks to self-publishing, GIANTS Software was able to streamline the communication with international distributors and extend the network itself to ensure all objectives are met.

Laut CEO Christian Ammann hat der durchaus gewagte Wechsel zum Self-Publishing für „neue Impulse“ und die „tolle Zusammenarbeit“ mit den Partnern „für einen fantastischen Start“ gesorgt.

Mit PC, Mac, den Spielkonsolen PlayStation 4 und PlayStation 5, Xbox One und Xbox Series X|S sowie dem Streaming-Dienst Stadia werden zudem nicht nur viele Plattformen bedient, sondern dank Crossplay auch miteinander verknüpft. „Die Verfügbarkeit von Landwirtschafts-Simulator 22 auf PC, Konsolen der aktuellen und der letzten Generation, die durch plattformübergreifenden Multiplayer miteinander verbunden sind, bringt immer mehr Spieler auf der ganzen Welt zusammen“, erklärt das Studio.

Farming Simulator schlägt Battlefield

Auf Steam liegt der Landwirtschafts-Simulator 22 aktuell an der Spitze der Topseller. Beim Absatz auf der Plattform schlägt er damit das am 19. November erschienene Battlefield 2042, also das neue Shooter-Schwergewicht vom großen Publisher EA. Ebenfalls bei der Anzahl der gleichzeitig aktiven Spieler auf Steam konnte die Simulation den Ego-Shooter hinter sich lassen, wie die Statistikliebhaber von SteamDB festgehalten haben. Allerdings bleibt zu erwähnen, dass die PC-Fassung von Battlefield 2042 auch über EAs eigenen Origin-Shop angeboten wird und schon etwas früher in den Verkauf ging.

Ganz klar ist der Sieg im ungleichen Duell aber, wenn es um die Rezensionen von Spielern auf Steam geht. Aktuell fallen 84 Prozent der gut 8.000 Bewertungen für den Farming Simulator 22 positiv aus, was das Gesamturteil „Sehr positiv“ bedeutet. Bei Battlefield 2042 gibt es mit über 60.000 bereits deutlich mehr Bewertungen, was vor allem am Unmut der Spieler liegen dürfte, von denen fast zwei Drittel negativ abgestimmt haben, sodass unterm Strich „Größtenteils negativ“ als Bewertung bleibt.

Das neue Battlefield ist ein Technik-Desaster

Der neue Teil der Battlefield-Serie ist aufgrund haarsträubender Technikfehler ein regelrechter Reinfall, das sagen auch die Nutzerwertungen auf Metacritic. Im Ranking der schlechtesten Bewertungen auf Steam lag Battlefield 2042 zwischenzeitlich in den unrühmlichen Top 10. Sofern EA gründlich nachbessert, ist der Titel aber noch zu retten.