Spezifikationen: Neue Nvidia GeForce RTX 2060 12 GB im Detail

0
138

Nun soll sie doch kommen, die Neuauflage der Nvidia GeForce RTX 2060. Kurz vor ihrem dritten Geburtstag, der Anfang Januar 2022 über die Bühne geht, gibt es einen auf 12 GByte verdoppelten Speicher und eine leicht höhere TDP. Startschuss soll schon in gut einer Woche sein.

Gerüchte werden gefestigt

Der 7. Dezember hält sich bereit seit Wochen in der Gerüchteküche als möglicher Starttermin und erhält durch die nun angeblich finalen Spezifikationen mehr Rückhalt. Demnach teilt sich die neue GeForce RTX 2060 12 GB die Basisspezifikationen mit der RTX 2060 Super: 2.176 Shader kommen zum Einsatz. Auch der Takt wird mit identischen „typischen“ 1.650 MHz angegeben, wobei diese im Alltag, wie bei Grafikkarten typisch, von der Kühlleistung und vor allem Boardpower abhängen – Partnerkarten werden noch darüber hinaus takten dürfen. Und bei der Boardpower überrascht Nvidia angeblich.

Speicherzuwachs erhöht Leistungsaufnahme

Die TDP steigt demnach leicht, von 175 Watt der RTX 2060 Super auf nun 184 Watt. Kein weltbewegendes Unterfangen, angesichts eines von 256 auf 192 Bit verkleinerten Speicherinterfaces, welches in der Regel dann auch weniger Leistung aufnimmt, dennoch interessant. Vermutlich wird sich die Angabe aber letztlich doch eher auf die Boardpower beziehen, denn die Grafikkarte soll schließlich 12 statt 8 GByte GDDR6 mit 14 Gbps aufbieten, was die Leistungsaufnahme steigen lässt. Mit 184 Watt lässt Nvidia der Karte zudem eventuell auch einfach etwas mehr Luft, um sie so attraktiver zu gestalten.

Nvidia GeForce RTX 2060
Nvidia GeForce RTX 2060 Super
Nvidia GeForce RTX 2060 (12 GB)
(Daten unbestätigt)

Chip:
TU106

Transistoren:
ca. 10,8 Mrd.

Fertigung:
TSMC 12 nm

Shader-Einheiten:
1.920
2.176

Basis-Chiptakt:
1.365 MHz
1.470 MHz

Maximaler Chiptakt:
1.875 MHz
1.860 MHz

TFLOPs (FP32):
7,2 TFLOPs
8,1 TFLOPs

TFLOPs (FP16):
14,4 TFLOPs
16,2 TFLOPs

KI-Kerne:
240
272

TFLOPs (FP16) mit KI:
57,6 TFLOPs
64,8 TFLOPs

Raytracing:

ROPs:
48
64

Pixelfüllrate:
90 GPix/s
119 GPix/s

TMUs:
120
136

Texelfüllrate:
225 GTex/s
253 GTex/s

DirectX (Feature-Level):
12_1

Speichergröße:
6 GB GDDR6
8 GB GDDR6
12.288 GB GDDR6

Speichertakt:
7.000 MHz

Speicherinterface:
192 Bit
256 Bit
192 Bit

Speicherbandbreite:
336 GB/s
448 GB/s
336 GB/s

Leistungsaufnahme Typisch/Maximal:
?/160 Watt
?/175 Watt
?/185 Watt

In Zeiten knapper und teurer Grafikkarten vor allem in der Mittelklasse könnte die RTX 2060 mit 12 GB einige Entspannung bringen – sofern der Preis stimmt und Nvidia auch Karten liefern kann. Die RTX 2060 hatte mal einen UVP von 369 Euro, die RTX 2060 Super folgte mit 419 Euro. Knapp drei Jahre später gibt es die kleinste, originale RTX 2060 für 620 Euro aufwärts lieferbar, die RTX 2060 Super ist nicht zu bekommen.

Eine RTX 2060 12 GB würde demnach problemlos den Platz der RTX 2060 Super im Handel einnehmen können, mit einer gewiss niedrigen UVP auf dem Papier, aber vermutlich wahnwitzigen 700 Euro und mehr dann als Preis im Handel.