GTA: The Trilogy: Rockstar verspricht Patches, Klassiker kehren zurück

0
31

Alte Spiele aus dem Verkauf nehmen, gegen Mods vorgehen und fehlerhafte Remaster veröffentlichen: Rockstars Handling der GTA Trilogy hinterließ einen invers positiven Eindruck. Mit einem ersten Patch und einer kleinen Kurswende versucht das Unternehmen nun Schadensbegrenzung zu betreiben.

Anzeige: Die Black Friday Woche bei Amazon startet, Echo (4. Gen.) mit Philips Hue Smarte Lampe (E27) statt 99,99 Euro für nur 59,99 Euro kaufen!

Im Unternehmensblog entschuldigt sich der Publisher für die Probleme. Der Zustand der Spiele entspräche nicht den eigenen Qualitätsstandards, schreibt Rockstar. Gleichzeitig wird aber auch von „unerwarteten technischen Problemen“ gesprochen. Dies erscheint schwer vorstellbar, Entwickler und damit Publisher wissen in der Regel genau um den Zustand ihrer Produkte.

Der Ärger über die unfertigen Spiele hat aber offenbar einmal mehr unschöne Auswüchse hervorgebracht. Im gleichen Zuge bittet Rockstar darum, die Mitglieder des Entwicklerteams bei Grove Street Games nicht über soziale Netzwerke zu schikanieren. Solche Selbstjustiz trifft nicht einmal den richtigen: Verantwortlich für die Veröffentlichung und die Qualitätssicherung ist letztlich der Publisher.

Auf Konsolen gibt es zudem bereits ein erstes Update. Laut den Patchnotes wird unter anderem ein Problem mit der Regendarstellung behoben. Dieser hatte im Urzustand die Sicht stark eingeschränkt. Weitere Patches sollten folgen, bis die Remaster dem Qualitätsstandard des Unternehmens entsprächen.

Klassiker kehren zurück

Dass unfertige Produkte herausgegeben werden, ist in dieser Sache das eine. Wenn gleichzeitig die Klassiker aus dem Verkauf und Modder bedrängt werden, dann entsteht aber zugleich der Eindruck, dass zum Kauf der 60 Euro teuren Fassung sehr nachdrücklich bewegt werden soll. In diesem Punkt betreibt Rockstar nun Imagepflege. GTA III, Vice City und San Andreas kehren zu noch unbekanntem Termin in den Originalfassungen in den Verkauf zurück, werden aber ausschließlich über den unbeliebten Rockstar Games Launcher und im Bundle angeboten. Wer die Trilogy bis zum 30. Juni 2022 kauft, erhält die alten Fassungen zudem ohne Mehrpreis. Besonders gute Konditionen sind das nicht, weshalb sich im Endeffekt wenig ändern dürfte: Die Oldies bleiben im Einzelkauf unattraktiv. Grundlegend geändert hat sich also nichts.