Threadripper PRO 5975WX: AMDs Zen-3-Workstation-CPU „Chagall“ gesichtet

0
71

Ruhig ist es zuletzt geworden um AMD Threadripper, ein neues Lebenszeichen kommt da genau passend. Chagall existiert demnach, zumindest als Variante Threadripper PRO 5975WX für Workstations. Parallel dazu stimmt die Gerüchteküche den Abgesang eines normalen Modell an.

Im HEDT-Segment hat AMD keinen Zugzwang. Threadripper ist dort der Alleinunterhalter, ein Konkurrent, wenn überhaupt, noch lange nicht in Sicht. Angesichts der engen Versorgungslage scheint die Firma deshalb die Prioritäten anders zu setzen, weshalb ein normaler Threadripper – die letzte Generation startete im November 2019 – stetig weiter nach hinten geschoben und nun eventuell sogar ganz von der Liste gestrichen wurde. Ein Pro-Modell für den Workstation-Markt soll aber dennoch kommen, im Grunde genommen sind das de facto aber Epyc-Prozessoren nur mit einem anderem Namen.

Basierend auf Zen 3 verhält sich Threadripper Pro 5000 erwartungsgemäß. Das mit 3,6 GHz taktende Modell darf im Turbo auf bis zu 4,5 GHz hinauf und schlägt in Single-Core-Tests einen ziemlich ähnlichen Ton an, wie ein AMD Ryzen 7 5800X. Zen 3 ist eben Zen 3. Im Multi-Core-Bereich geht dank 32 Kernen die Post ab, prozentual gewinnt er gegenüber dem Vorgänger Threadripper 3970X auch hier rund 20 Prozent – erneut wird das Architekturupgrade von Zen 2 zu Zen 3 sichtbar.

Wann die Workstation-Lösungen, die entgegen den HEDT-Varianten auf acht Speicherkanäle nebst vielen PCIe-Lanes setzen, auf den Markt kommen, bleibt am Ende die große Frage. Threadripper Pro 3000 kam mit viel Verspätung auf den Markt, auf der anderen Seite ist aber Ryzen 5000 mit Zen 3 nun schon über ein Jahr zugegen, selbst Milan mit gleicher Architektur im Server ist schon ein halbes Jahr am Start. Am Ende wird es wohl wirklich eher eine Entscheidung der zur Verfügung stehenden Chips und Prioritäten sein. Und solange dies alles knapp ist, fallen die am wenigsten benötigen Segmente als erstes weg respektive werden auf die ganz lange Bank geschoben. Da der Sockel und die Infrastruktur aber komplett identisch zu bisherigen Varianten bleiben, könnte AMD hier vermutlich aber kurzfristig gegensteuern, sofern das nötig wird.

Update 22.10.2021 12:38 Uhr

Aus dem Großhandel erhielt ComputerBase auf die News die Rückmeldung, dass kürzlich fünf Prozessoren in die Systeme eingepflegt wurden. Dabei handelt es sich genau um die Pro-Varianten für den Sockel sWRX8, wie sie bereits vor einigen Wochen vermutet wurden, normale Threadripper hingegen werden nicht geführt. Die Pro-Modelle sind damit einem Erscheinungstermin näher gerückt als zuletzt bekannt.

AMD Ryzen Threadripper Pro 5000

SKU
Kerne
Threads
PCIe 4.0
Speicher
TDP

AMD Ryzen Threadripper Pro 5995WX
64
128
128 Lanes
Octa-Channel
280 Watt

AMD Ryzen Threadripper Pro 5975WX
32
64

AMD Ryzen Threadripper Pro 5965WX
24
48

AMD Ryzen Threadripper Pro 5955WX
16
32

AMD Ryzen Threadripper Pro 5945WX
12
24

Angaben bis dato offiziell nicht bestätigt!