Next-Gen-Updates: The Witcher 3 und Cyberpunk 2077 werden erst 2022 fertig

0
61

Wie CD Projekt Red jetzt angekündigt hat, wurden die Next-Gen-Updates der beiden Open-World-Rollenspiele Cyberpunk 2077 (Test) und The Witcher 3: Wild Hunt (Test) auf das kommende Jahr verschoben. Dieser Schritt hatte sich zuletzt bereits abgezeichnet und kommt daher für Spieler schlussendlich weniger überraschend.

Nachdem The Witcher 3: Wild Hunt in der Next Generation Edition bereits Anfang September 2020 für den PC sowie die Next-Gen-Spielkonsolen PlayStation 5 (Test) und Xbox Series X|S (Test) angekündigt worden war, wurde es schlagartig ruhig um die Frischzellenkur. Seitens CD Projekt Red wurde nur mehrfach von einem Release „im Laufe des Jahres 2021“ gesprochen.

Next-Gen-Edition wird zu Next-Year-Edition

Doch wie im Falle des Next-Gen-Updates für Cyberpunk 2077, das ebenso auf die aktuellen Spielkonsolen von Sony und Microsoft kommen und das Featureset der PC-Version anheben sowie unter anderem Raytracing bieten soll, wird aus diesem Zeitplan nichts. Cyberpunk 2077 Next-Gen sollte laut offizieller Roadmap noch dieses Jahr für die PlayStation 5 und die Xbox Series X und Series S erscheinen.

Die Roadmap von Cyberpunk 2077 kann nicht eingehalten werden (Bild: CD Projekt Red)

Das Next-Gen-Update von Cyberpunk 2077 soll im ersten Quartal 2022 erscheinen, bevor The Witcher 3: Wild Hunt in der Next Generation Edition im zweiten Quartal 2022 erscheinen soll.