Half-Life 2: Valve optimiert den Ego-Shooter für das Steam Deck

0
57

In Vorbereitung auf das Steam Deck passt Valve Half-Life 2 an, damit auch das Shooter-Evergreen auf dem Handheld gespielt werden kann. Eine neuer Beta-Branch verrät zahlreiche Änderungen, die dem Spiel bevorstehen.

Valve-Wächter Tyler McVicker hat sich die kommende Version schon einmal angeschaut und in einem YouTube-Video trotz Abwesenheit von Patchnotes wesentliche Neuerungen gesammelt. Zwar laufe Half-Life 2 mit Beta-Update nicht ganz flüssig, zeige aber eine erhebliche Anzahl neuer Features. Dazu gehören laut McVicker neben einer Menge Fehlerbehebungen, die sich die Fangemeinde schon lange gewünscht habe, Optimierungen spezifisch für das kommende Handheld.

In den Optionen finde sich nun die Möglichkeit, das Interface zu skalieren und damit für hohe Pixeldichten anzupassen. Im gleichen Zuge werden Auflösungen mit weiteren Seitenverhältnissen, darunter auch 21:9, und entsprechende FOV-Einstellungen unterstützt. Auf Workarounds kann dadurch künftig verzichtet werden. Seitenverhältnis von Auflösung und HUD ließen sich, so erklärt McVicker, dabei kurioserweise separat voneinander einstellen.

Neu kommt außerdem Unterstützung für die Vulkan-API hinzu, die anders als Microsofts DirectX nativ unter Linux verwendet werden kann und Spiele dort beschleunigt. Da Portal 2 schon zu Jahresbeginn mit Vulkan-Unterstützung versehen wurde, lässt sich annehmen, dass Valve alle jüngsten seiner Spiele auf Basis der Source-Engine für Linux und das Steam Deck aktualisieren wird.

Gute Gründe für das Update

Nachdem Valve begonnen hat, Spiele des Steam-Angebots auf Kompatibilität zum Steam Deck zu prüfen und das Ergebnis sichtbar auszuweisen, erscheint eine solche Optimierung fast schon zwingend. Zum einen liefert sie anderen Entwicklern Anschauungsmaterial in Form exemplarischen Handelns, potentiellen Käufern einen Beleg für die Ernsthaftigkeit des Publishers und zum anderen dem Handheld ein größeres Angebot. Da die Hardware des Steam Deck nur von begrenzter Leistungsfähigkeit ist, eignen sich Valves bereits älteren, aber im Grunde zeitlosen Spiele in dieser Hinsicht perfekt zur mobilen Wiedergabe.