Windows 11 lähmt den Dateiverlauf, um die OneDrive-Sicherung zu unterstützen

0
110
Josh Hendrickson

< p> Von all den seltsamen und frustrierenden Problemen in Windows 11 könnte dieses den Kuchen nehmen. Microsoft hat die Option “Ordner hinzufügen” entfernt. Option aus dem Dateiversionsverlaufstool von Windows 11, was bedeutet, dass Sie nur Dokumente, Fotos und andere vorgefertigte Ordner in Windows 11 sichern können. Das heißt, es sei denn, Sie bezahlen für etwas OneDrive-Speicher.

Dateiverlauf ist das wichtigste Backup-Tool in Windows. Es wurde erstmals in Windows 8 eingeführt und ermöglicht es Benutzern, ausgewählte Ordner automatisch auf einem externen Laufwerk zu sichern. Kurz gesagt, der Dateiverlauf ist wie eine automatische Cloud-Speicherlösung, die an Ihrem Schreibtisch sitzt und nicht 15 US-Dollar pro Monat kostet.

Aber Microsoft hat eine eigene Cloud-Speicherlösung namens OneDrive. Und wie von Windows 11-Benutzern auf Reddit bemerkt, scheint Microsoft Funktionen aus dem Dateiversionsverlauf zu entfernen, um ein OneDrive-Abonnement attraktiver zu machen.

In früheren Windows-Versionen konnten Benutzer auswählen, welche Ordner automatisch gesichert werden sollen mit Dateiversionsverlauf. Diese Ordner können überall in Ihrem Dateisystem vorhanden sein. Unter Windows 11 können Benutzer jedoch nur Dokumente, Fotos, Videos, Downloads, Kontakte und andere vorgefertigte Ordner sichern, die von Microsoft ausgewählt wurden.

Wenn Sie ein Benutzer des Dateiversionsverlaufs sind, empfehle ich bleibe eine Weile bei Windows 10. Die Version von Windows 11 ist ein bisschen fehlerhaft und die besten Funktionen fehlen noch, sodass Sie nicht viel verpassen. Wenn Sie jedoch bereits auf Windows 11 aktualisiert haben, stellen Sie bitte sicher, dass der Dateiversionsverlauf Ihre wichtigen Daten sichert. Möglicherweise müssen Sie Ordner in Dokumente und andere von Microsoft genehmigte Bereiche verschieben, um sicherzustellen, dass sie automatisch gesichert werden.

Quelle: u/gdeadphilly