Super Duper Secure Mode: Microsoft Edge erhält Modus für „Sicheres Surfen“

0
74

Mit dem „Super Duper Secure Mode“ für „Sicheres Surfen“, der erstmals im August in einer frühen Testversion des Browsers aufgetaucht ist, erhält Microsoft Edge jetzt eine neue Funktion für mehr Datenschutz beim Surfen im Internet spendiert. Das Feature wurde jetzt in den tagesaktuellen Build des Canary Channels integriert.

Optional mehr Sicherheit beim Surfen im Internet

Das neue Sicherheitsfeature, das zuvor bereits in den Einstellungen der Vorabversion des Browsers als „Super Duper Secure Mode“ zu finden war, heißt jetzt allerdings „Sicherheitsausgleich für eine sicherere Browsererfahrung“ und wird über „Einstellungen ➝ Datenschutz, Suche und Dienste“ in Edge aktiviert.

Sicherer Surfen… (Bild: Deskmodder)
…mit Microsoft Edge (Bild: Deskmodder)

Erstmals aufgefallen ist das neue Feature der Website Deskmodder, die das „Sichere Surfen“ auch bereits ausprobiert hat. Aktivieren Anwender diese Funktion, wird der bisherige JIT-Compiler deaktiviert und die neue Sicherheitsmaßnahmen wie ACG und CET greifen. Durch diese Sicherheitsvorkehrungen kann das Surfen durchaus etwas langsamer werden, berichtet die Seite.

Microsoft selbst schreibt dazu auf seiner offiziellen Projektseite auf der Entwicklerplattform GitHub:

Die Vorteile liegen nicht nur in der Reduzierung der Angriffsfläche. Aufgrund der Funktionsweise von V8 JIT können mehrere wirkungsvolle Technologien zur Schadensbegrenzung nicht im Rendering-Prozess eingesetzt werden.

So wurde beispielsweise die Controlflow-Enforcement Technology (CET), eine neue hardwarebasierte Exploit-Abwehr von Intel, deaktiviert.

Ebenso wurde Arbitrary Code Guard (ACG) aufgrund der Verwendung von RWX-Speicherseiten im Prozess nicht aktiviert. Dies ist bedauerlich, da der Renderer-Prozess nicht vertrauenswürdige Inhalte verarbeitet und so weit wie möglich abgeschottet werden sollte.

Durch die Deaktivierung von JIT können wir beide Abhilfemaßnahmen aktivieren und die Ausnutzung von Sicherheitslücken in einer Renderer-Prozesskomponente erschweren.

Microsoft

Microsoft Edge für Insider

Versierte Anwender, die das neue Sicherheitsfeature einmal selbst ausprobieren möchten, können den neuesten Build von Microsoft Edge über den täglich aktualisierten Canary Channel für Microsoft Edge Insider beziehen.

Das Feature „Sicheres Surfen“ soll in Kürze auch in den Dev Channel und den Beta Channel aufgenommen werden und anschließend in das stabile Release des Browsers auf Chromium-Basis mit einfließen.