Microsoft Xbox: AMD-CPU wurde in allerletzter Minute gegen Intel getauscht

0
76

Manchmal dauert es über 20 Jahre, bis Details ans Licht kommen, denn erst nach dem 20-jährigen Jubiläum der allerersten Xbox offenbart Seamus Blackley, der „Vater der Xbox“, dass Microsoft erst unmittelbar vor der Ankündigung der Spielekonsole die bis dahin verwendete AMD-CPU gegen eine Intel-CPU ausgetauscht hat.

AMD-Ingenieure saßen in der ersten Reihe

Nicht nur alle bis dahin gebauten Developer-Kits, sondern auch noch die Vorführungen der Spielszenen zur Ankündigung der Xbox liefen auf einer Xbox-Plattform mit AMD-Prozessor. Bei der Vorstellung der Xbox am 7. Januar 2001 auf der CES 2001 in Las Vegas, bei der Bill Gates diese mit einem Intel-Prozessor bewirbt, saßen sogar noch die Ingenieure von AMD in der ersten Reihe, die Microsoft laut Seamus Blackley im Vorfeld etwa bei den Prototypen enorm unter die Arme gegriffen hätten. Laut Blackley sei es nicht seine Entscheidung gewesen, in letzter Minute den Hauptprozessor zu wechseln, sondern der damalige Intel-CEO Andrew Grove habe sich an Bill Gates gewandt. Seinen Angaben zufolge sei die Entscheidung zum Wechsel nicht aus technischen, sondern rein politischen Gründen gefallen.

Welcher Prozessor von AMD genau in den ersten Prototypen der Microsoft Xbox steckte, verrät Blackley nicht. Es sollen aber immer noch entsprechende Modelle existieren. Schon in den Alpha I genannten und immer wieder öffentlich aufgetauchten Dev-Kits steckte aber ein Prozessor von Intel, auch wenn dieser zunächst nur mit 600 statt 733 MHz taktete. In den Alpha II Dev-Kits kam dann der Intel Pentium III mit 733 MHz und Coppermine-Kern zum Einsatz, der auch in der finalen Xbox genutzt wurde. An dessen Seite verrichtete eine Nvidia MCPX X3 GPU ihren Dienst. Mit einer Leistung von rund 13,0 GigaFLOPS ist die Xbox rund doppelt so leistungsfähig wie die PlayStation 2 gewesen.

Die traurigen Gesichter der AMD-Ingenieure, während er zusammen mit Bill Gates die Xbox mit Intel-Prozessor ankündigte, werde Seamus Blackley niemals vergessen, schreibt er auf Twitter. Nach dem Wechsel von einem Intel-Prozessor zu PowerPC mit der Xbox 360 nutzt Microsoft seit dem Jahr 2013 und der Xbox One dann allerdings doch noch einen Hauptprozessor von AMD.