Acer-Monitore: Erstmals WQHD mit 300 Hz und eine „USB-C-Dockingstation“

0
55

Mit dem Nitro XV272UKF stellt Acer einen neuen Gaming-Monitor vor, dessen besonderes Merkmal die für die WQHD-Auflösung hohe Bildwiederholrate von 300 Hz ist. Die gleiche Auflösung bietet der CB273U, der sich aber an professionelle Anwender richtet. Statt viel Hertz gibt es hier USB-C mit bis zu 90 Watt und Ethernet.

XV272UKF bietet WQHD mit 300 Hz

Es gibt zwar schon längst Monitore mit 360 Hz, doch nutzen diese nur die Full-HD-Auflösung mit 1.920 × 1.080 Pixeln. Bei WQHD mit 2.560 × 1.440 Pixeln war bisher bei maximal 240 Hz Schluss. Es war aber nur eine Frage der Zeit, bis diese Grenze fällt. Acer bricht jetzt das Limit mit dem 27-Zoll-Monitor Nitro XV272U KF, der 300 Hz bei dieser Auflösung erreichen soll. Zum Einsatz kommt ein auf schnelle Umschaltzeiten getrimmtes IPS-Panel („Agile Splendor IPS“), das laut Acer im besten Fall eine Reaktionszeit von 0,5 ms (GtG) ermöglichen soll. Da die Herstellerangaben in unabhängigen Tests praktisch nie erreicht werden, ist auch dieser Wert mit Vorsicht zu genießen.

Bild 1 von 2

Nitro XV272U KF

Nitro XV272U KF

Der Nitro XV272U KF unterstützt AMD FreeSync Premium und soll die Anforderungen von DisplayHDR 600 erfüllen, was punktuell eine Leuchtkraft von mindestens 600 cd/m² bedeutet. Der DCI-P3-Farbraum soll zu 90 Prozent abgedeckt werden. Dass Acer mit einem Farbabstand von Delta E < 1 wirbt, ist für das Gaming-Segment ungewöhnlich. Mit integrierten Sensoren können Helligkeit und Farbtemperatur automatisch an das Umgebungslicht angepasst werden.

Bild 1 von 3

Nitro XV272U KF

Nitro XV272U KF

Nitro XV272U KF

Zu den Anschlüssen zählt USB-C mit bis zu 65 Watt Ladeleistung. Während noch kein ausführliches Datenblatt vorliegt, verraten die Abbildungen, dass es außerdem zweimal HDMI 2.0, viermal USB-A (zwei seitlich) und eine Kopfhörerbuchse gibt. Ein DisplayPort 1.4 für 300 Hz ist zumindest wahrscheinlich.

Mit vielseitig verstellbarem Standfuß soll der Nitro XV272U KF ab November zum UVP von 1.149 Euro erhältlich sein. Für einen WQHD-Monitor mit 27 Zoll ist dies ein sehr hoher Preis, allerdings bietet bisher noch kein anderer 300 Hz.

CB273U mit USB-C, Netzwerk und KVM

Eher für Bildbearbeitung und Design hat Acer den CB273U vorgesehen. Der 27-Zoll-Monitor nutzt ebenfalls die WQHD-Auflösung und IPS, aber keine 300 Hz – bisher ohne nähere Angabe sind sogar nur 60 Hz zu erwarten. Bei 8 Bit Farbtiefe ist der Monitor auf einen Farbabstand von Delta E < 1 kalibriert. Dank USB-C mit bis zu 90 Watt, weiteren USB-Buchsen und einem Gigabit-Netzwerkanschluss kann der Monitor als Dockingstation für ein Notebook genutzt werden. Eine KVM-Switch-Funktion gibt es ebenfalls.

Bild 1 von 5

CB273U

CB273U

CB273U

CB273U

CB273U

Neben Maßnahmen zur Reduzierung des kurzwelligen Blaulichts und einer flimmerfreien Hintergrundbeleuchtung soll auch die Low-Dimming-Technologie das Arbeiten komfortabler für die Augen gestalten. Unter Low Dimming versteht Acer die Möglichkeit, die Helligkeit auf bis zu 15 Prozent herunterzufahren. Laut Acer können Standardmonitore nur auf 30 Prozent gedimmt werden.

Der CB273U soll ebenfalls im November verfügbar sein und 449 Euro (UVP) kosten.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Acer unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.