Silver-Serie: Lexar bringt CFexpress-Karten der langsameren Sorte

0
14

Während die SD-Express-Karten noch bis nächstes Jahr auf sich warten lassen, hat Lexar neue CFexpress-Speicherkarten vorgestellt. Die Modelle der Silver-Serie arbeiten mit bis zu 1.000 MB/s und sind damit nicht annähernd so schnell wie die älteren Modelle des Herstellers.

CFexpress Typ B der langsameren Sorte

Die bereits im vergangenen Jahr eingeführte Serie Lexar Professional CFexpress Typ B bringt es nämlich auf bis zu 1.750 MB/s beim Lesen und 1.000 MB/s beim Schreiben. Die neue Lexar Professional CFexpress Typ B Karte der Silver Serie ist hingegen mit maximal 1.000 MB/s beim Lesen und bis zu 600 MB/s beim Schreiben spezifiziert. Die laut der Pressemitteilung „superschnelle Leistung“ muss also relativiert werden. Ferner ist die Silver-Serie auf zwei Modelle mit 128 GB und 256 GB Speicherplatz beschränkt. Die schnelleren Modelle gibt es mit 64 GB, 128 GB, 256 GB und 512 GB.

Bild 1 von 3

Lexar CFexpress Professional 1000MB/s Type-B Silver

Lexar CFexpress Professional 1000MB/s Type-B Silver

Lexar CFexpress Professional 1000MB/s Type-B Silver

Intern arbeiten die 29,60 × 38,50 × 3,80 mm (B × L × H) messenden Speicherkarten mit PCIe 3.0 x2. Laut Lexar sind sie nur „mit Firmware-fähigen CFexpress Kameras“ kompatibel. Der Standard nutzt zwar die gleiche Schnittstelle wie XQD-Speicherkarten, doch bedarf es einer angepassten Firmware. Beispiele für Digitalkameras mit CFexpress-Support sind Canon EOS R5, Nikon D6 oder Sony A1.

Preise und Verfügbarkeit

Lexar nennt eine sofortige Verfügbarkeit zu unverbindlichen Preisempfehlungen von 194,99 Euro (128 GB) und 389,99 Euro (256 GB). Angesichts der Kosten für wesentlich schnellere Varianten erscheinen die Preise hoch gegriffen, auch wenn diese bei breiter Verfügbarkeit im freien Handel deutlich niedriger liegen sollten.

CFexpress gibt es auch kleiner oder größer

Mit Vorstellung der Spezifikation CFexpress 2.0 wurden auch das kleinere Format Typ A mit PCIe 3.0 x1 und das größere Format Typ C mit PCIe 3.0 x4 eingeführt. Bisher ist aber vor allem Typ B im Markt vertreten. Die kleineren Typ-A-Modelle bietet derzeit nur Sony an. Zumindest hierzulande sind die großen Typ-C-Varianten noch nicht erhältlich.

CFexpress Formfaktoren

Typ A
Typ B
Typ C

Abmessungen
20 mm × 28 mm × 2,8 mm
38,5 mm × 29,8 mm × 3,8 mm
54 mm × 74 mm × 4,8 mm

Schnittstelle
PCIe Gen 3 x1
PCIe Gen 3 x2
PCIe Gen 3 x4

Protokoll
NVMe 1.3

Durchsatz (brutto)
985 MB/s
1.969 MB/s
3.938 MB/s

Einen zu Typ-B kompatiblen CFexpress Card Reader mit USB 3.2 Gen 2×2 für bis zu 1.700 MB/s hat Lexar erst vor einigen Wochen vorgestellt.

SD Express kommt erst ins Rollen

Mit SD Express und microSD Express gibt es weitere Standards für Speicherkarten mit PCIe und NVMe. Doch ist der Markt hier noch nicht so weit. Lexar hat zwar kürzlich die Entwicklung erster SD-Express-Karten angekündigt, doch werden diese erst nächstes Jahr zunächst in kleinster Ausführung mit rund 800 MB/s erhältlich sein. SD Express soll aber in schnelleren Ausführungen die Leistung der entsprechenden CFexpress-Pendants erreichen.