X570S: MSI bringt acht passiv gekühlte Mainboards mit „neuem“ Chipsatz

0
62

Der X570S-Refresh lässt Mainboardhersteller umfangreiche Neuauflagen für AMD Ryzen 5000 veröffentlichen. MSI plant mindestens acht, die nicht nur einfach alte Boards mit passiver Kühlung trotz identischem Chipsatz sind, sondern hier und da andere Tweaks erfahren haben.

X570S ist X570 mit neuer Firmware

Laut MSI ist der X570S ein X570, dessen Stromverbrauch AMD über eine neue Firmware senken konnte, der Chipsatz selbst sei derselbe. Die Bezeichnung X570S käme dabei nicht von AMD, sondern wurde von den OEMs gewählt, um den leisen Betrieb („silent“) der neuen Platinen zu kennzeichnen.

Die MPG-Serie soll unter anderen verbesserte VRMs bekommen, viele weitere Anpassungen wurden auch bei kleineren Varianten vorgenommen, teilweise nun ausgestattet mit 2,5-Gbit-LAN und WiFi 6 – alle will MSI heute aber noch nicht verraten. Immerhin ein Wort zur Preisgestaltung verliert MSI: Rund 20 US-Dollar teurer sollen die neuen Boards als ihr direkter Vorgänger werden.

X570S verlängert das Leben von AM4

Der Umfang an Mainboards überrascht am Ende, MSI hat aktuell auch lediglich acht X570-Boards im deutschen Handel. Es dürfte daraufhin deuten, dass der Sockel AM4 doch noch viel Lebenszeit vor sich hat. Ein solch umfangreicher Refresh nur für „alte Ryzen 5000“ würde sich kaum lohnen, das bereits bestätigte neue B2-Stepping als auch die kommenden Ryzen mit zusätzlichen L3-Cache werden die Plattform bis weit in das Jahr 2022 und darüber hinaus am Leben halten.