Microsoft & Bethesda: Neues zu Forza, Halo, Outer Worlds, Starfield und mehr

0
45

Microsofts E3-Präsentation war ein Feuerwerk der Ankündigungen. Obwohl eine Vielzahl von Ankündigungen nach den Übernahmen der vergangenen Jahre zu erwarten war, überrascht die Anzahl doch: Halo, The Outer Worlds, Forza Horizon, Starfield und ein Left 4 Dead mit Vampiren waren Stars der Show.

Ein neues Forza Horizon

In Forza Horizon 5 lässt Microsoft Mexiko von Wüsten, über Canyons bis hin zu Dschungeln und historischen Ruinen er-fahren. Das Wetter in jeder der vier Jahreszeiten soll sich nun auf jede der Gebiete unterschiedlich auswirken. Starker Regen etwa mache gewisse Dschungelgebiete unpassierbar, erklären die Entwickler. Entscheidungen der Spieler sollen zudem den Ausgang von Story-Missionen beeinflussen. Neben dem Postercar des fünften Teils, dem Mercedes-AMG Project One, warten erneut hunderte Fahrzeuge im Fuhrpark, die sich nun auch als Geschenk verstecken lassen, indem sie als Scheunenfund selbst auf der Karte platziert werden. Im Forzavista-Modus wird zudem Raytracing eingesetzt.

Am 5. November wird Forza Horizon 5 für Käufer der teureren Luxusausgaben erscheinen, Käufer der Standardversion müssen vier Tage länger warten. Interessant sind die Plattformen: Das Rennspiel erscheint für die Xbox Series S und X sowie für den PC, hier allerdings sowohl im Microsoft-Store als auch auf Steam.

Halo Infinite kommt dieses Jahr

Halo Infinite und sein Free-to-Play-Multiplayer werden zum Jahresende pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den Handel kommen, so Microsoft. Einen genauen Termin nannte das Unternehmen nicht und betonte stattdessen die Änderungen am Multiplayer auf Basis der letztjährigen Kritik.

The Outer Worlds 2

Obisidians geistiger Nachfolger von Fallout: New Vegas wird in einem neuen Sonnensystem fortgesetzt. Das Videomaterial passt sich dabei perfekt in das Setting, eine Satire auf kapitalistische Umtriebe, ein: Es parodiert den Aufbau von Trailern und verrät nebenbei, dass das Projekt sich noch ein einer sehr frühen Phase befindet. Mit dem Erscheinen muss deshalb erst 2023 gerechnet werden.

Starfield erscheint nächstes Jahr

Das erste neue Universum, das Bethesda in 25 Jahren erschaffen hat, so beschreibt Microsoft Starfield. Das Sci-Fi-Rollenspiel hat nun einen Erscheinungstermin: Am 11. November 2022 soll es soweit sein.

Redfall als Vampir-Left-4-Dead

Die Überraschung der Show war Redfall, mit dem sich die Arkane Studios neben dem mehrfach verschobenen Zeitschleifen-Shooter Deathloop beschäftigen. Redfall spielt ebenfalls auf einer Insel, wird aber als kooperativer Shooter für bis zu drei Spieler konzipiert, die ihr alter Ego aus vier Charakteren mit unterschiedlichen Fähigkeiten aussuchen dürfen. Zur Wahl stehen ein Ex-Scharfschütze und eine junge Frau mit der Fähigkeit zur Telekinese.

Ab Sommer 2022 können sich Spieler frei über die Inselstadt bewegen. Überrannt wurde sie nicht von Zombies, sondern von Vampiren. Gameplay zeigen die Entwickler allerdings noch nicht. Ähnlichkeiten mit Valves Koop-Klassiker Left 4 Dead sind aber schon jetzt deutlich: Ein Vampir kann Spieler mit einer „psychischen Harpune“ heranziehen, was verdächtig nach einem Smoker mit seiner langen Ziehzunge klingt.

Indie-Ankündigungen

Die Show war zudem gespickt von kleineren Ankündigungen. Psychonauts 2 etwa wird am 25. August erscheinen, das Indie-Adventure A Plague Tale ebenso wie Slime Rancher eine Fortsetzung erhalten.

Interessant sah zudem der Trailer für Atomic Heart aus. Der noch nicht einmal in einem Genre verankerte Titel spielt in der Sowjetunion im Jahr 1955, allerdings in einer alternativen Zeitlinie, wo Internet, Hologramme und Roboter bereits erfunden wurden. Als Schauplatz dient Fabrik, zu der der Kontakt abgerissen ist und die Spieler als Geheimagent „P-3“ erkunden.