So verwenden Sie die Dropdown-Listen von Google Sheets

0
63

Wenn Sie Google Tabellen erstellen, die andere Personen ausfüllen müssen, kann eine Dropdown-Liste die Dateneingabe vereinfachen.

Sie können die Elemente für Ihre Dropdown-Liste aus einem anderen Zellbereich ziehen oder Sie können sie direkt eingeben. Erfahren Sie, wie Sie beides tun und wie Sie eine vorhandene Dropdown-Liste ändern.

Manuelle Dropdown-Listen in Google erstellen Tabellen

Der schnellste Weg, eine Dropdown-Liste für Google Tabellen zu erstellen, besteht darin, die Elemente in den Datenvalidierungseinstellungen aufzulisten.

So gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Wählen Sie die Zelle aus, in der Sie eine Dropdown-Liste erstellen möchten. Wählen Sie im Menü Daten und dann Datenvalidierung aus.

2. Wählen Sie neben Kriterien die Option Liste der Elemente aus. 

< p>3. Geben Sie im Feld neben dieser Auswahl durch Kommas getrennt die Elemente ein, die Sie in die Dropdown-Liste aufnehmen möchten.

4. Wählen Sie die Schaltfläche Speichern und Sie werden sehen, dass die ausgewählte Zelle jetzt eine Dropdown-Liste enthält.

Datenvalidierung Optionen

Im Fenster Datenvalidierung sind einige wichtige Einstellungen zu beachten.

Wenn Sie Dropdown-Liste in Zelle anzeigen deaktivieren, wird der Dropdown-Pfeil nicht angezeigt. Wenn der Benutzer jedoch mit der Eingabe beginnt, werden die Listenelemente angezeigt.

Im Über ungültige DatenWenn Sie Warnung anzeigen auswählen, wird ein roter Warnhinweis angezeigt. Dadurch wird der Benutzer gewarnt, dass das eingegebene Element mit nichts in der Liste übereinstimmt.

Bei Auswahl von Eingabe ablehnen stattdessen lehnt Google Tabellen die Eingabe ab und ersetzt sie stattdessen durch das erste Element der Dropdown-Liste.

Im Abschnitt Aussehen, wenn Sie < . auswählen strong>Hilfetext zur Validierung anzeigen und Text in das Feld darunter eingeben. Dieser Text wird angezeigt, wenn der Nutzer die Dropdown-Zelle auswählt.

Dropdown-Listen aus einem Google Tabellen-Bereich erstellen

Eine dynamischere Methode zum Erstellen von Dropdown-Listen für Google Tabellen besteht darin, den Inhalt eines Zellbereichs zum Füllen der Liste zu verwenden.

So gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Erstellen Sie zunächst Ihre Validierungslisten in einem beliebigen Zellbereich. Diese müssen sich nicht in derselben Tabelle befinden. Sie können diese Listen auch in anderen Tabellenkalkulationsregisterkarten erstellen und auswählen.

2. Wählen Sie als Nächstes die Zelle aus, in der Sie eine Dropdown-Liste erstellen möchten. Wählen Sie im Menü Daten und dann Datenvalidierung aus.

< img src="https://www.online-tech-tips.com/wp-content/uploads/2021/06/1-select-data-validation-1.jpg.optimal.jpg" />

3. Wählen Sie diesmal Liste aus einem Bereich aus der Dropdown-Liste Kriterien auf. Wählen Sie dann das kleine Rasterauswahlsymbol aus, um das Bereichsauswahlfenster zu öffnen.

4. Wählen Sie den Bereich aus, den Sie als Liste verwenden möchten. Der Bereichstext wird im Feld Datenbereich auswählen angezeigt.

5. Wählen Sie OKum das Auswahlfenster zu schließen und zum Validierungsfenster zurückzukehren. Konfigurieren Sie die restlichen Dropdown-Optionen, die Sie möchten, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Speichern, um den Vorgang abzuschließen.

6. Jetzt werden die Bereichsdaten als Dropdown-Listenelemente in der ausgewählten Zelle angezeigt.

7. Fahren Sie mit diesem Vorgang für alle anderen Spalten fort, die Sie als dynamische Dropdown-Liste hinzufügen möchten.

Die Verwendung von Bereichen als Quelle Ihrer Daten ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Tabellenkalkulationen auf dem neuesten Stand zu halten, ohne jede von Ihnen erstellte Dropdown-Liste manuell durchgehen und aktualisieren zu müssen.

Interessante Fakten Über Dropdown-Listen für Google Tabellen

Mit Bereichen verbundene Google Tabellen-Dropdown-Listen sind am nützlichsten, da sie die Gesamtwartung Ihrer Tabelle erheblich reduzieren.

Mehrere Zellen mit einer Bereichsänderung aktualisieren

Dies gilt insbesondere, wenn Sie viele Zellen, die Daten aus einem einzigen Bereich von Elementen zeichnen. Wenn Sie diese Listenelemente aktualisieren oder ändern möchten, müssen Sie die Änderung nur in einem einzigen Bereich vornehmen.

Selbst wenn Hunderte von Zellen mit diesen Listenelementen vorhanden sind, werden durch einmaliges Aktualisieren des Bereichs alle diese Dropdown-Zellen sofort aktualisiert.

Überprüfte Zellen kopieren, um Zeit zu sparen

Sie können auch Zeit sparen indem Sie validierte Dropdown-Zellen in andere Zellen kopieren. Dies erspart die Zeit, den Prozess des Durchlaufens der Validierungsbildschirme erneut durchlaufen zu müssen.

Das Kopieren validierter Zellen ist besonders nützlich für Auswahllisten wie Tage, Monate, Uhrzeit und andere Standarddatensätze.

Zellvalidierung schnell entfernen

Angenommen, Sie möchten nicht, dass die Listenelemente in einer Zelle enthalten sind. Sie können sie schnell entfernen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Zelle klicken, Validierung auswählen und dann im Fenster Datenvalidierung Validierung entfernen auswählen.

Sie werden sehen, dass der Dropdown-Pfeil aus der Zelle verschwindet und alle Dropdown-Elemente verschwinden. Die Zelle wird zu einer weiteren normalen Tabellenkalkulationszelle.

Verwenden von doppelten Dropdown-Listen in Google Tabellen

Eine weitere nützliche Möglichkeit, Dropdown-Listen in Google Tabellen zu verwenden, besteht darin, Informationen zwischen Tabellen zu übertragen. Sie können diese Technik auch verwenden, um Informationen zwischen Personen weiterzugeben.

Wenn Sie beispielsweise ein Originalblatt haben, das eine Liste der von einem Team erledigten Aufgaben enthält, können Sie eine zweite Tabelle auf diesen erledigten Aufgaben aufbauen.

Sie können diese erste Liste basierend auf denselben dynamischen Dropdown-Listen erstellen, wie im letzten Abschnitt beschrieben.

Wählen Sie in jedem Fall die Zelle auf dem Blatt aus, an die Sie die abgeschlossenen Aufgaben als weitere Dropdown-Liste senden möchten, und öffnen Sie das Validierungsfenster, wie im letzten Abschnitt beschrieben. Wenn Sie den Datenbereich auswählen, wechseln Sie zu dieser Quellaufgabentabelle und wählen Sie die gesamte Aufgabenspalte (einschließlich leerer Zellen) aus.

< img src="https://www.online-tech-tips.com/wp-content/uploads/2021/06/19-selecting-original-tasks.jpg.optimal.jpg" />

In der Zieltabelle sehen Sie nun, dass die Daten aus der Aufgabenspalte übernommen werden. Das bedeutet, dass Ihr zweites Team seine eigenen Projektaufgaben basierend auf den erledigten Aufgaben des ersten Teams ausführen kann.< /p>

Das erste Team kann der ursprünglichen Quelltabelle weiterhin neu abgeschlossene Aufgaben hinzufügen.

Da Sie die leeren Zellen in den Quellbereich aufgenommen haben, werden diese neuen einzigartigen Aufgaben in der Dropdown-Liste des zweiten Teams angezeigt. 

< img src="https://www.online-tech-tips.com/wp-content/uploads/2021/06/22-growing-second-list.jpg.optimal.jpg" />

Denken Sie daran, dass in der zweiten Dropdown-Liste nur eindeutige Aufgaben angezeigt werden. Es ist nicht die beste Möglichkeit, bestimmte Zeilenelemente aus der Quelle zu übergeben, aber es ist eine großartige Möglichkeit für ein zweites Team, alle einzigartigen Elemente zu sehen, die von anderen Personen zu einer Tabelle hinzugefügt wurden.

Wie werden Sie es verwenden Dropdown-Listen in Google Tabellen?

Wie Sie sehen, bietet Google Tabellen viele Möglichkeiten, Informationen aus anderen Zellen abzurufen und Dropdown-Listen auszufüllen. Wenn Ihre Dateneingaben relativ einfach sind, können Sie auch bei der manuellen Eingabe von durch Kommas getrennten Dropdown-Listenelementen bleiben. 

Auf jeden Fall sollten Sie in der Lage sein, Daten für jede Ihrer Tabellenkalkulationen einzugeben so einfach und einfach wie möglich.