Ring Floodlight Cam Wired Pro: Radar-Sensor erkennt die Position der Bewegung

0
20

Mit der Ring Floodlight Cam Wired Pro stellt Ring eine neue Outdoor-Kamera basierend auf der Ring Floodlight Cam vor, die auf eine 3D-Bewegungserkennung durch einen integrierten Radarsensor setzt. Wie bei der neuen Ring Video Doorbell Pro 2 kann sich der Nutzer so eine Vogelperspektive des eigenen Grundstücks anzeigen lassen.

1.080p-HDR-Video mit farbiger Nachtsicht

Durch die Darstellung der Bewegungsereignisse auf einer Übersichtskarte aus der Vogelperspektive sollen sich der Weg der Bewegungen auf dem Grundstück nachvollziehen lassen. Zudem kann der Nutzer einstellen, in welchem Abstand Bewegungen erfasst und welche Bereiche des Grundstücks überwacht werden sollen. Der Radarsensor ermittelt hierfür den Abstand eines sich bewegenden Objekts zur Kamera. Als Auflösung greift Ring bei der Floodlight Cam Wired Pro auf 1.080p mit HDR zurück, wobei die Nachtsichtfunktion weiterhin ein farbiges Bild anzeigt. Über ein integriertes Mikrofon in der Kamera ist eine Gegensprechfunktion möglich, wobei Echos und Klangverzerrungen unterdrückt werden sollen. Die Kamera, die auf ein LED-Flutlicht setzt, erfordert eine verdrahtete Montage, um kontinuierlich mit Strom versorgt zu werden.

Um alle Funktionen der Ring Floodlight Cam Wired Pro wie die Nur-Personen-Erkennung und ergänzte Benachrichtigungen nutzen zu können, ist wie bei Ring üblich ein Abonnement von Ring Protect notwendig. Im Kauf ist ein 30-Tage-Testzeitraum von Ring Protect enthalten

Bild 1 von 9

Ring Floodlight Cam Wired Pro

Ring Floodlight Cam Wired Pro

Ring Floodlight Cam Wired Pro

Ring Floodlight Cam Wired Pro

Ring Floodlight Cam Wired Pro

Ring Floodlight Cam Wired Pro

Ring Floodlight Cam Wired Pro

Ring Floodlight Cam Wired Pro

Ring Floodlight Cam Wired Pro

Datenschutz mit Privatsphärebereichen wahren

Wie bei den Video Doorbells des Unternehmens bietet auch die neue Ring Floodlight Cam Wired Pro nicht nur eine anpassbare Bewegungserkennung, sondern auch die Möglichkeit, über Privatsphärebereiche einzelne Zonen im Blickfeld der Kamera auszuschließen, so dass diese nie aufgezeichnet werden. Auf diese Weise lässt sich einfacher der Datenschutz wahren, wenn allein durch die Ausrichtung der Kamera nicht verhindert werden kann, dass auch Bereiche außerhalb des Sichtfelds im Blickfeld des Objektivs liegen. Erlaubt ist nämlich nur die Überwachung und Aufzeichnung des eigenen Grundstücks, wobei Besucher auf die Videoüberwachung hingewiesen werden müssen. Im Test der Ring Video Doorbell 3 Plus wird genauer auf diese Thematik eingegangen.

Noch kein Verkaufsstart genannt

Die Ring Floodlight Cam Wired Pro wird in den kommenden Monaten für 249,00 Euro (UVP) in Schwarz und Weiß auf Ring.com und Amazon verfügbar sein*. Auf der Ring-Website können sich Interessenten ab heute per E-Mail anmelden, um eine Benachrichtigung zu erhalten, wenn die Ring Floodlight Cam Wired Pro verfügbar ist. Einen genauen Termin für den Verkaufsstart nennt Ring zur Ankündigung somit nicht.

Die erste Generation der Ring Floodlight Cam bleibt zum Preis von 199,00 Euro (UVP) erhältlich.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Ring unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.

(*) Bei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Fall einer Bestellung über einen solchen Link wird ComputerBase am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass der Preis für den Kunden steigt.