Mach’s gut 3G! Hallo 4G!: O2 lockt Kunden mit Wechselangeboten

0
25

Ende 2021 gehört der Mobilfunkstandard der dritten Generation hierzulande der Vergangenheit an. Telefónica Deutschland und sein Tochterunternehmen O2 locken Neu- sowie Bestandskunden deshalb zum Abschied von 3G mit Wechselangeboten zu den neueren Mobilfunkstandards 4G/LTE und 5G – ohne die übliche Anschlussgebühr.

Wechselangebote für 3G-Kunden

Von den zurzeit mehr als 44 Millionen O2-Kunden nutzen bereits über 97 Prozent mobile Daten mit einem 4G-fähigen Endgerät, wie Telefónica Deutschland in seiner Pressemitteilung bekanntgibt. Kunden, die heute noch regelmäßig mit 3G und einem entsprechenden Smartphone unterwegs online gehen, „gibt es in jeder Altersgruppe“, so der Netzbetreiber. Diese möchte Telefónica mit den Wechselangeboten seiner Unternehmenstochter O2, bestehend aus Tarifen und Smartphones, abholen.

Aus 3G wird 4G, auch bei O2 (Bild: Telefónica Deutschland)

Neben dem Entfall der Anschlussgebühr in Höhe von einmalig 39,99 Euro und einem kostenlosen Tausch der SIM-Karte für Bestandskunden, die bereits ein 4G-fähiges Smartphone besitzen aber noch einen 3G-Tarif nutzen, soll Neukunden mit einer „attraktive 4G-Handy-Auswahl“ in Kombination mit einem ausreichend großen Datenvolumen „zum attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis“ das 4G-Angebot insbesondere „Normalnutzern“ schmackhaft gemacht werden.

Smartphones mit 4G-Tarifen ohne Anschlussgebühr (Bild: Telefónica Deutschland)

Als Tarife bewirbt der Netzbetreiber den O2 Free S mit 3 GB und den O2 Free S Boost mit 6 GB Highspeed-Datenvolumen (bis zu 225 Mbit/s), die je nach gewähltem Smartphone mit 19,99 Euro bis 35,99 Euro monatlich zu Buche schlagen.

Telefónica hebt zudem das Recycling alter Smartphones hervor, bei dem das Unternehmen seit 2015 mehr als 276.000 Altgeräte in den Produktkreislauf zurückgeführt hat.

3G-Netz wird Ende 2021 für mehr 4G abgeschaltet

Telefónica Deutschland will das 3G-Netz zum Ende dieses Jahres komplett abschalten und seine rund 18.000 Standorte sowie das für 3G verwendete Frequenzspektrum bei 2.100 MHz auf 4G umrüsten. Damit setzt das Unternehmen diesen Plan bereits ein Jahr früher um, als es ursprünglich geplant war.

Daten werden künftig ausschließlich über 4G und 5G abgewickelt, 2G bleibt aber für gewisse Dienste wie Telefonie und M2M aktiv. Weitere Informationen hat O2 in einem Spezial zur 3G-Abschaltung zusammengefasst, welches auch die 3G-Wechselangebote bereithält.