Epos GTW 270 Hybrid im Test: Die besten In-Ear-Kopfhörer für Spieler mit aptX-LL-Dongle

0
49

Die kabellosen In-Ear-Kopfhörer Epos GTS 270 Hybrid werden mit einem USB-C-Dongle inklusive aptX LL ausgeliefert, das Spielen mit geringer Verzögerung an Nintendo Switch, PlayStation 4 und 5, PC und Android-Smartphones ermöglicht. Für Spieler sind sie derzeit die flexibelsten In-Ears. Kompromisse sind aber erneut nötig.

Inhaltsverzeichnis

  1. 1 Die besten In-Ear-Kopfhörer für Spieler mit aptX-LL-Dongle
    1. Technische Daten und Funktionen der Epos GTW 270 Hybrid
    2. Eingeschränkte Einzelnutzung ohne Taste
    3. Bedienung über eine Taste am linken Ohrhörer
    4. Keine App, kein Equalizer, kein Transparenzmodus
    5. Mit Dongle für Switch, PlayStation, PC und Android
    6. Gaming Suite für Windows 10
    7. Gute Passform, aber zu locker für Sport
  2. 2 Klang, Telefonie, Latenz und Fazit
    1. Sehr guter Klang
    2. Telefonie mit Schwächen
    3. Dongle mit aptX LL für niedrige Latenz
    4. Fazit

Mit den kabellosen In-Ear-Kopfhörern GTW 270 Hybrid bringt Epos In-Ears speziell für Spieler. Neben einer niedrigen Latenz über Bluetooth dank aptX LL („Low Latency“) liefert der Hersteller obendrein einen USB-C-Dongle mit, über den sich die kabellosen In-Ears an Spielekonsolen wie der Nintendo Switch oder Sony PlayStation 4 und 5, aber auch am PC nutzen lassen.

Die unverbindliche Preisempfehlung der Epos GTW 270 Hybrid mit USB-C-Dongle beträgt 199 Euro und wird im Handel derzeit noch nicht unterboten. Neben den Ohrhörern, dem Ladecase und dem USB-C-Dongle mit Gummihülle befinden sich unterschiedlich große Silikon-Eartips, ein USB-A-auf-USB-C-Ladekabel und ein 1,5 m langes USB-C-auf-USB-A-Verlängerungskabel, das für den Anschluss des Dongles an Konsolen mit USB-A-Anschluss gedacht ist, im Lieferumfang der GTW 270 Hybrid. Die kabellosen In-Ear-Kopfhörer ohne USB-C-Dongle sind für 169 Euro erhältlich.

Bild 1 von 2

Epos GTW 270 Hybrid

Epos GTW 270 Hybrid

Technische Daten und Funktionen der Epos GTW 270 Hybrid

Bluetooth 5.1 mit aptX, aptX LL und Multi-Connect

Für die Funkverbindung setzen die GTW 270 Hybrid auf Bluetooth 5.1 und unterstützen neben dem Audio-Codec SBC auch aptX und aptX LL. Wird der USB-C-Dongle genutzt, kommt ebenfalls eine Bluetooth-Verbindung über aptX zum Einsatz – hier wird keine 2,4-GHz-Frequenz genutzt, wie man es von vielen ausgewachsenen Headsets am PC kennt.

„Bluetooth Multi-Connect“ wird nach einem Update der Firmware unterstützt. Damit ist es möglich, die Kopfhörer gleichzeitig mit zwei Endgeräten zu verbinden und die Wiedergabequelle nahtlos zu wechseln, ohne in den Bluetooth-Einstellungen die aktive Verbindung zu trennen. Dies hat bei den GTW 270 Hybrid insbesondere den Vorteil, dass sie gleichzeitig mit dem USB-C-Dongle und einem Smartphone verbunden sein können, ohne manuell die Bluetooth-Verbindungen trennen oder den Dongle herausziehen zu müssen.

Epos GTW 270 Hybrid

Den Frequenzgang gibt Epos mit 20 bis 20.000 Hz an, den maximalen Schalldruckpegel mit 100 dB und den Klirrfaktor mit maximal 2 Prozent.

5 Stunden Akkulaufzeit mit einer Ladung

Das mit Maßen von 36,9 × 68,1 × 33,6 mm vergleichsweise dicke und mit 64 g verhältnismäßig schwere Ladecase ist aus Aluminium gefertigt und sehr hochwertig – für die Hosentasche so aber nur noch eingeschränkt geeignet. An der Vorderseite geben fünf LEDs Aufschluss über den Ladestand des Cases. Über die darunter platzierte Taste kann wahlweise der Ladestand über die LEDs angezeigt oder der Bluetooth-Kopplungsprozess gestartet werden, wenn die Taste 3 Sekunden lang gedrückt wird.

Epos gibt die Akkulaufzeit der GTW 270 Hybrid mit bis zu 5 Stunden an. Im Test wurde diese Angabe mit 5:10 Stunden bei mittlerer Lautstärke und Musikmix minimal übertroffen. Über das Ladecase mit einer Kapazität von 560 mAh können die Ohrhörer drei Mal geladen werden, was eine Gesamtwiedergabezeit von rund 20 Stunden ergibt.

Bild 1 von 5

Epos GTW 270 Hybrid

Epos GTW 270 Hybrid

Epos GTW 270 Hybrid

Epos GTW 270 Hybrid

Epos GTW 270 Hybrid

Die Ladezeit der Ohrhörer beträgt im Ladecase rund 1,5 Stunden. Eine Schnellladefunktion sorgt nach 15 Minuten für eine weitere Musikwiedergabe von 60 Minuten. Das Ladecase selbst benötigt für eine vollständige Ladung knapp 2 Stunden.

Die Ohrhörer, die nicht zu den kleinsten Modellen gehören, wiegen jeweils 6,5 g.

Für die Telefonie stehen zwei omnidirektionale Mikrofone an der Außenseite des rechten Ohrhörers zur Verfügung, die einen Freuqenzbereich von 100 bis 7.500 Hz unterstützen. Auf die Sprachqualität wird im Folgenden noch genauer eingegangen.

Epos GTW 270 Hybrid
Klipsch T5 II True Wireless Sport McLaren Edition
JBL Live Free NC+
Samsung Galaxy Buds Pro
Apple AirPods Pro
Sennheiser Momentum True Wireless 2
Bose QuietComfort Earbuds
Jabra Elite 85t

Bluetooth-Standard:
5.1
5.0
5.1
5.0
5.1
5.0

Audio-Codecs:
SBC, aptX, aptX LL
SBC, AAC, aptX
SBC, AAC
SBC, AAC, SSC
SBC, AAC
SBC, AAC, aptX
SBC, AAC

Bedienung:
Tasten
Touch
Tasten

Akkulaufzeit der Ohrhörer:
5,0 h
8,0 h
7,0/6,0 (ANC) h
8,0/5,0 (ANC) h
5,0/4,5 (ANC) h
7,0 h
6,0/6,0 (ANC) h
7,0/5,5 (ANC) h

Akkulaufzeit mit Ladecase:
20 h
32 h
21 h
28 h
24 h
28 h
18 h
25 h

Wireless-Charging:

Ja

Ja

ANC:

Ja

Einzelnutzung:
Ja

IP-Zertifizierung:
IPX5
IP67
IPX7
IPX4

Gewicht je Ohrhörer / nur Ladecase:
6,5/64,0 g
6,0/82,0 g
7,0/40,0 g
6,3/45,0 g
5,5/46,0 g
6,0/58,0 g
8,5/76,0 g
7,0/44,0 g

USB-Ladeanschluss:
USB-C
Lightning
USB-C

Abmessungen Ladecase:
36,9 × 68,1 × 33,6 mm
44,8 × 82,8 × 42,0 mm
35,5 × 61,2 × 30,0 mm
50,0 × 50,2 × 27,8 mm
45,2 × 60,6 × 21,7 mm
34,7 × 76,8 × 43,8 mm
32,0 × 89,0 × 51,0 mm
41,0 × 64,9 × 28,2 mm

Preis:
ab 199 €
279 €
ab 100 €
ab 147 €
ab 192 €
ab 227 €
ab 200 €
ab 180 €

Mit IPX5 auch im Regen

Die Ohrhörer der Epos GTW 270 Hybrid sind nach IPX5 zertifiziert (Schutz gegen Strahlwasser aus beliebigem Winkel), so dass ihnen unterwegs auch Regen oder Schweiß beim Sport nichts anhaben kann.

Eingeschränkte Einzelnutzung ohne Taste

Eine Einzelnutzung ist nur mit dem rechten Ohrhörer möglich, da er die Bluetooth-Übertragung steuert. Die freie Wahl hat der Nutzer so nicht, was schon als Einschränkung gezählt werden kann. Unverständlicher ist jedoch, dass Epos die Taste zur Steuerung der Wiedergabe und Telefonie auf den linken Ohrhörer gelegt hat. Am rechten Ohrhörer, der alleine genutzt werden kann, fehlt jegliche Funktionalität, so dass im Mono-Betrieb nur noch die Steuerung über das verbundene Smartphone bleibt.

Für die Steuerung setzen die In-Ears auf eine einzelne Taste, um die Wiedergabe zu starten und zu pausieren, zum nächsten Titel zu springen und Anrufe zu steuern.

Bild 1 von 3

Epos GTW 270 Hybrid

Epos GTW 270 Hybrid

Epos GTW 270 Hybrid

Bedienung über eine Taste am linken Ohrhörer

Eine Multifunktionstaste am Rand des linken Ohrhörers ist für die Steuerung zuständig, Epos setzt also nicht auf Touch. Ungewollte Eingaben passieren so nicht. Abseits der zweifelhaften Entscheidung, die Taste auf den Ohrhörer zu legen, der nicht alleine genutzt werden kann, limitiert eine einzelne Taste die Möglichkeiten der Steuerung.

Ein einfaches Drücken startet oder pausiert die Wiedergabe. Ein zweimaliges Drücken springt einen Track vor, ein dreimaliges Drücken einen Track zurück. Wird die Taste zwei Sekunden lang gedrückt gehalten, wird der Sprachassistent des verbundenen Smartphones aufgerufen. Insbesondere die Steuerung der Lautstärke ist über die Ohrhörer aber nicht möglich, sondern muss immer über das Endgerät, mit dem sie verbunden sind, erfolgen.

Anrufe können durch einmaliges Drücken angenommen, durch zweimaliges Drücken beendet und durch ein rund drei Sekunden langes Drücken abgewiesen werden.

Auto-Play/Auto-Pause und kein Transparenzmodus

Für eine Überraschung sind die GTW 270 Hybrid gut, wenn man den rechten Ohrhörer aus dem Ohr nimmt. Dann pausiert die Wiedergabe nämlich automatisch und wird fortgesetzt, wenn der rechte Ohrhörer wieder eingesetzt wird. Eine Funktion, die Epos gar nicht dokumentiert hat. Der linke Ohrhörer hat diese Funktionalität nicht. Er kann abgelegt werden, ohne dass die Wiedergabe angehalten wird. Einen Transparenzmodus, über den unterwegs die Umgebung über die Mikrofone an die Ohren des Trägers weitergeleitet wird, bieten die In-Ears aber nicht.

Darüber hinaus ist es nicht möglich, die Steuerung über die einzelne Taste in irgendeiner Form anzupassen.

Keine App, kein Equalizer, kein Transparenzmodus

Mit Epos Connect verfügt der Hersteller zwar über eine Smartphone-App, die GTW 270 Hybrid werden von dieser aber nicht unterstützt. So ist es über das Smartphone weder möglich, etwas an der Steuerung oder den Einstellungen der Ohrhörer zu ändern, noch Firmware-Updates aufzuspielen. Auch ein Equalizer, der die gewählten Einstellungen Endgeräte-unabhängig auf den Ohrhörern speichern würde, so dass sie daraufhin auf jedem Gerät Anwendung finden, fehlt den GTW 270 Hybrid.

Mit Dongle für Switch, PlayStation, PC und Android

Abseits der direkten Verbindung mit dem Smartphone oder Tablet via Bluetooth können die GTW 270 Hybrid auch über den USB-C-Dongle mit Geräten verbunden werden. Der USB-C-Dongle nutzt hierbei selbst eine Bluetooth-Verbindung mit aptX LL, so dass es nicht nur an der Nintendo Switch, der PlayStation 4 und 5 oder dem PC eine Option ist, sondern auch an Android-Smartphones, die ihrerseits aber nicht den Audio-Codec aptX LL unterstützen. Unter Umständen muss hierfür in den Android-Einstellungen die OTG-Verbindung aktiviert werden, sollte der Dongle nicht sofort unterstützt werden.

Unter macOS kann der Dongle ebenfalls ohne zusätzliche Software genutzt werden, allerdings ist über das Betriebssystem keine Lautstärkeanpassung möglich. Am Windows-PC kann hingegen nach der Erkennung des USB-C-Dongles problemlos die Lautstärke über den Mixer von Windows angepasst werden.

Bild 1 von 3

Epos GTW 270 Hybrid

Epos GTW 270 Hybrid

Epos GTW 270 Hybrid

Die Nutzung ist sehr einfach

Die Ohrhörer müssen nicht manuell mit dem Dongle gekoppelt werden, da sie im Auslieferungszustand bereits miteinander verbunden sind. Wird der Dongle beispielsweise an die Switch angeschlossen und die Ohrhörer aus dem Ladecase genommen, sind sie sofort verbunden und die LED am Dongle leuchtet lila. Sollte ein manuelles Koppeln notwendig sein, ist dies möglich, indem die Taste am USB-C-Dongle gedrückt gehalten wird.

Wie bereits erwähnt, ist gerade beim Einsatz des USB-C-Dongles das nach einem Firmware-Update bereitstehende „Bluetooth Multi-Connect“ sehr vorteilhaft, da sich so die hybride Nutzungsweise der GTW 270 Hybrid am besten umsetzen lässt. Der Wechsel der Wiedergabequelle vom Dongle und Smartphone ist jederzeit möglich, ohne erst eine Verbindung trennen zu müssen.

Bild 1 von 2

Epos GTW 270 Hybrid

Epos GTW 270 Hybrid

Kein Mikro über Dongle

Eine wichtige Einschränkung bei der Nutzung des Dongles muss dem Nutzer aber bewusst sein. Der aptX-LL-Codec ist auf den Wiedergabekanal beschränkt, weshalb die Mikrofone der Ohrhörer in Spielen wie Fortnite auf der PlayStation 4 nicht zur Kommunikation mit den Mitspielern genutzt werden können. Die Übertragung funktioniert immer nur vom Dongle zu den Ohrhörern, nicht aber andersherum.

Gaming Suite für Windows 10

Für Smartphones gibt es zwar keine App, die die GTW 270 Hybrid unterstützt, für Windows 10 bietet der Hersteller aber die Epos Gaming Suite an. Über diese lässt sich auch das mehrfach erwähnte Firmware-Update für die Ohrhörer einspielen, indem das Ladecase per Kabel mit dem PC verbunden und die Ohrhörer hineingelegt werden. Derzeit hat die Software noch den Fehler, dass sie selbst nach einem erfolgreichen Update weiterhin anzeigt, dass ein Update bereitsteht. Auch neue Firmwares für das USB-C-Dongle können über die Software aufgespielt werden.

Epos Gaming Suite mit GTW 270 Hybrid

Bild 1 von 13

Epos Gaming Suite mit GTW 270 Hybrid

Epos Gaming Suite mit GTW 270 Hybrid

Epos Gaming Suite mit GTW 270 Hybrid

Epos Gaming Suite mit GTW 270 Hybrid

Epos Gaming Suite mit GTW 270 Hybrid

Epos Gaming Suite mit GTW 270 Hybrid

Epos Gaming Suite mit GTW 270 Hybrid

Epos Gaming Suite mit GTW 270 Hybrid

Epos Gaming Suite mit GTW 270 Hybrid

Epos Gaming Suite mit GTW 270 Hybrid

Epos Gaming Suite mit GTW 270 Hybrid

Epos Gaming Suite mit GTW 270 Hybrid

Epos Gaming Suite mit GTW 270 Hybrid

In der Software selbst lässt sich darüber hinaus die Sprache der Ansagen konfigurieren und ein Equalizer nutzen, bei dem eigene Presets speicherbar sind oder aus vier vorgegebenen gewählt werden kann. Zudem lässt sich zwischen Stereo und virtuellem 7.1-Surround-Sound umschalten, wobei das Wiedergabematerial in 7.1 vorliegen sollte und dann von der Software für die Ohrhörer angepasst wird. In diesem Modus lässt sich auch ein Nachhall hinzufügen, der den Raumklang verstärken soll. Beide Effekte sind hörbar, aber nicht mit richtigem 7.1-Klang zu vergleichen. Spieler, die etwa Gegner in Spielen orten wollen, sollten zudem von dieser Technik Abstand nehmen, da sie die Zuordnung erschweren kann.

Gute Passform, aber zu locker für Sport

Die Epos GTW 270 Hybrid sind vergleichsweise groß, liegen beim Tester aber gut im Ohr. Dennoch ist die richtige Wahl der Silikonpassstücke für den Halt von besonderer Bedeutung, da sie fast ausschließlich für einen sicheren Sitz im Ohr sorgen. Beim Tester reichte dieser zwar im Alltag aus, nicht aber bei sportlicher Aktivität. Dafür ist das Tragegefühl sehr angenehm und erzeugt nur wenig Druck im Gehörgang.

Auf der nächsten Seite: Klang, Telefonie, Latenz und Fazit