Nanoleaf: iOS-Update bringt Adaptive Lighting für Essentials-Serie

0
41

Das neueste iOS-Update für Nanoleaf implementiert die Unterstützung der Adaptive-Lighting-Funktion von Apple sowie eine neue Farbszenen-Funktion für die Essentials-Produktreihe. Adaptive Lighting ermöglicht eine automatische Anpassung der Farbtemperaturen von der Essentials-Lampe und dem Lightstrip an das Tageslicht.

Apple hatte Adaptive Lighting mit iOS 14 in HomeKit eingeführt, Philips Hue unterstützt die Funktion seit Ende letzten Jahres. Mit Adaptive Lighting wechseln die Lampen und Leuchten abhängig von der Tageszeit stufenweise von warmen zu kalten Farbtemperaturen. Bei Nanoleaf passt die Funktion außerdem die Farbtemperatur der Beleuchtung anhand des vom Nutzer manuell eingerichteten Helligkeitsniveaus an: Werden die Essentials-Produkte gedimmt, wird das Licht automatisch wärmer.

App- und Firmware-Update notwendig

Um die Adaptive-Lighting-Funktion nutzen zu können, wird ein Apple-Home-Hub in Form eines iPad, Apple TV, HomePod oder HomePod Mini benötigt. Das neueste Nanoleaf-Update Version 1.4.29 wird in der Nanoleaf-App über Mehr > Einstellungen > Firmware-Aktualisierung installiert. Die Nanoleaf-App muss dabei ebenfalls auf die neue Version 5.2.0 aktualisiert sein. Anschließend kann die Funktion über die Home-App von Apple konfiguriert werden, in der dann ein Hinweis auftaucht, sofern App und Firmware aktualisiert wurden.

Bild 1 von 5

Nanoleaf Essentials Lightbulb und Lightstrip

Nanoleaf Essentials Lightbulb und Lightstrip

Nanoleaf Essentials Lightstrip

Nanoleaf Essentials Lightbulb und Lightstrip

Nanoleaf Essentials Lightbulb

Neue Farbszenen-Funktion

Darüber hinaus hat Nanoleaf eine neue Farbszenen-Funktion für den LED-Lichtstreifen und die Lightbulb veröffentlicht, mit der Nutzer neue Anpassungen vornehmen können. Vier vorinstallierte Szenen, „Blaze“, „Date Night“, „Northern Lights“ und „Starlight“, sind in der Nanoleaf-App verfügbar und sollen für besondere Lichterlebnisse in den eigenen vier Wänden sorgen. Mit den drei verschiedenen Effekten „Fade“, „Highlight“ und „Random“ sowie der Möglichkeit aus über 16 Millionen Farben wählen zu können, lassen sich auch individuelle Lichtszenen erstellen.