Wochenrück- und Ausblick: SAM, RTX, CMP HX und mittendrin der Brockhaus

0
52

Sowohl bei News als auch Tests liegen in dieser Woche wieder Themen rund um Grafikkarten auf den vorderen Plätzen. Nur die Millionenausgabe für den Brockhaus aus NRW drängelt sich zwischen Medions Gaming-PCs beim Discounter Aldi und Nvidias Mining-GPUs CMP HX.

Bis zu 32 % mehr Leistung mit AMD SAM

Bei den Tests der vergangenen Woche konnten sich die Benchmarks zu AMDs Smart Access Memory (SAM) auf Basis von PCIe Resizable BAR an die Spitze setzen. Die Messungen in Full HD, WQHD und Ultra HD mit neuesten BIOS-Versionen und Treibern auf einem Gaming-PC mit AMD Radeon RX 6800 XT und Ryzen 9 5950X zeigen, dass manche Spiele deutlich profitieren. Maximal 32 Prozent mehr Performance zeigen die Benchmarks beim Einsatz von SAM, 4 von 17 Spielen legen um mindestens 10 Prozent zu und im Durchschnitt liegt das Plus bei 6 Prozent. Angesichts dieser Performancesteigerungen will auch Nvidia bald auf die Technik setzen.

Neuer Testparcours für Grafikkarten

Auf dem zweiten Platz liegt der aktuelle Grafikkartenvergleich zwischen AMD Radeon RX und Nvidia GeForce RTX, bei dem ComputerBase einen erneut aktualisierten Benchmarkparcours eingesetzt hat. Unter den 17 neuen Spielen sind 10 neue Titel, als CPU kommt ein neuer AMD Ryzen 9 5950X zum Einsatz, um das CPU-Limit wieder etwas höher zu setzen, und separate Benchmarks mit Raytracing und DLSS tragen der gewachsenen Bedeutung dieser Technologien Rechnung. Im Ergebnis stehen durch die neuen Spiele Verschiebungen in allen Auflösungen. In Full HD und WQHD können sich die AMD-Radeon-Grafikkarten nun besser gegen Nvidia behaupten und liegen mitunter vor diesen. In UHD oder beim Einsatz von Raytracing mit und ohne DLSS liegt Nvidia hingegen weiterhin klar vorne, auch wenn in UHD die Abstände etwas schrumpfen.

Meistgelesene Tests & Berichte


  1. Test

    PCIe Resizable BAR
    AMD SAM beschleunigt die RX 6800 XT teils deutlich

    291 Kommentare
    Wolfgang Andermahr

    100%


  2. Test

    Grafikkarten 2021 Update
    AMD Radeon RX und Nvidia GeForce RTX im Benchmark

    550 Kommentare
    Wolfgang Andermahr

    94%


  3. Test

    JBL Live Free NC+
    Auch mit ANC erneut gute Allrounder-In-Ears

    12 Kommentare
    Frank Hüber

    37%


  4. Test

    Dynabook X30W-J-10H
    Federleichtes Convertible mit Spezialgarantie

    33 Kommentare
    Nicolas La Rocco

    37%


  5. Retro

    C:B_retroAusgabe_68
    Das Nintendo Entertainment System

    140 Kommentare
    Sven Bauduin

    37%


  6. Test

    HyperX Cloud II Wireless
    Das bekannte Gamer-Headset mit ohne Kabel

    103 Kommentare
    Michael Schäfer

    28%


  7. Bericht

    Im Test vor 15 Jahren
    Noctuas erste CPU‑Kühler NH-U9 und NH-U12

    156 Kommentare
    Robert McHardy

    25%

Gaming-Desktop und -Notebooks bei Aldi

Bei den News der vergangenen Woche liegt hingegen die Meldung zum neuen PC-Aufgebot von Medion bei Aldi auf dem ersten Platz. Mit der RTX 3070 im Erazer Engineer X10 geht es auch hier um Grafikkarten, denn Medion hat sich trotz der schlechten Verfügbarkeit der Grafikkarte dazu entschlossen, ein Desktop-System mit dieser GPU anzubieten. Als CPU dient ein Intel Core i7-10700 mit acht Kernen und 16 Threads, der DDR4-RAM ist 32 GB groß, die SSD weist eine Kapazität von 1 TB auf. Der Gaming-PC ist ab 25. Februar bei Aldi Nord und Süd für 1.499 Euro verfügbar. Mit dem Akoya S15449 bietet Aldi dann zudem ein Notebook mit Tiger-Lake-i7, Iris Xe und 2 TB SSD an. Das Medion Erazer Defender P10 setzt als 17-Zoll-Notebook hingegen ebenso wie das 15 Zoll große Medion Erazer Deputy P10 auf eine mobile Nvidia GeForce RTX 2060.

Mining-GPUs von Nvidia und 2,6 Mio. für den Brockhaus

Auch aufgrund der viele Zugriffe über Google auf die Medion-Angebote landete die Vorstellung der CMP-HX-Serie mit Mining-GPUs von Nvidia nur auf dem dritten Platz – hinter der Meldung, dass das Schulministerium von Nordrhein-Westfalen für 2,6 Millionen Euro eine Drei-Jahres-Lizenz für das Brockhaus Online-Nachschlagewerks erworben hat. Vor allem online sorgte dies für viel Unverständnis und Kritik, bei der immer wieder auf Wikipedia verwiesen wurde, was wissenschaftlich und im Schulalltag aber weiterhin nicht als gesicherte Quelle gilt.

CMP HX gibt noch Rätsel auf

Mit der CMP-HX-Serie möchte Nvidia die Verfügbarkeit der GeForce-RTX-Grafikkarten für Spieler verbessern, indem spezielle Mining-Karten angeboten werden. Zur Ankündigung bleiben jedoch Details unklar, etwa auf welche Architektur welches Modell setzt, da die Hash Rate teils deutlich hinter den RTX-Grafikkarten zurückbleibt. Ob sich durch die neuen CMP-HX-Karten die schlechte Verfügbarkeit der RTX-Grafikkarten im Handel bessert, bleibt deshalb abzuwarten.

Crypto-Bremse für RTX 3060

Die GeForce RTX 3060 kommt zudem mit einer Crypto-Bremse auf den Markt, um sie fürs Mining uninteressanter zu machen. Ein Zusammenspiel aus Treiber, GPU und BIOS sollen dafür sorgen, dass die um 50 Prozent reduzierte Leistung im Ethereum-Algorithmus nicht durch veränderte Treiber oder BIOS-Versionen ausgehebelt werden kann. Für die schnelleren Serien kommt diese Maßnahme allerdings zu spät.

Meistgelesene News & Notizen

  1. 1

    Medion bei Aldi
    Gaming-PC mit RTX 3070 und ein Notebook mit Iris Xe
    100%

  2. 2

    Statt Wikipedia
    NRW-Schulministerium kauft teure Brockhaus-Lizenz
    37%

  3. 3

    Nvidia CMP HX
    Dedizierte Mining-GPUs und eine Bremse für die RTX 3060
    37%

  4. 4

    FTTH
    Telekom testet schnelleren Ausbau mit Keyhole-Verfahren
    36%

  5. 5

    Eigene Stadia Games
    Microsofts Bethesda-Kauf war ein Sargnagel für Google
    35%

  6. 6

    Windows 10 21H1
    Großes Update im Zeichen des Home-Office-Booms
    34%

  7. 7

    Segen statt Fluch
    Mining rückt für Grafikkarten-Hersteller in den Fokus
    25%

  8. 8

    Kryptowährungen
    Internetcafés in Vietnam werden zu Mining-Farmen
    23%

GeForce RTX 3060 und MWC Shanghai in der nächsten Woche

Eben jene Nvidia GeForce RTX 3060 wird in der kommenden Woche starten. Ein Testbericht auf ComputerBase wird mit dem Ende des NDA erscheinen. Darüber hinaus startet am Dienstag der Mobile World Congress Shanghai 2021, der nach den Absagen im letzten Jahr Neuvorstellungen im Smartphone-Bereich bereithalten könnte.

Mit diesem Lesestoff im Gepäck wünscht die Redaktion einen erholsamen Sonntag!