Preise und Details: MSIs B560-Mainboards kosten zwischen 99 und 189 Euro

0
41

Für insgesamt 11 neue Mainboards mit B560-Chipsatz und der damit inkludierten Kompatibilität zu Intels kommender Prozessorgeneration Rocket Lake-S nennt MSI offizielle Preise. Die neue Modellpalette rund um MAG, MPG und Pro startet im hohen zweistelligen Bereich. Zwei H510-Platinen kosten ab 89 Euro.

B560-Mainboards mit RAM-OC und PCIe 4.0 im M.2-Slot

Die kommenden Mainboards mit B560- und H510-Chipsatz hat MSI in einem über Twitter ausgestrahlten Livestream näher vorgestellt, die unterteilt in die Serien Bazooka, Gaming, Mortar, Pro, Tomahawk und Torpedo in den Handel kommen. Darüber hinaus geht der Hersteller in Einzelheiten auf die Unterschiede zur voran gegangenen Generation und die Vorzüge der neuen Platinen, die sich im Zusammenspiel mit den neuen Intel-Chipsätzen im Zusammenspiel mit den Prozessoren der 11. Core-Generation beim Funktionsumfang ergeben, konkreter ein.

Bild 1 von 5

MSI B560- und H510-Mainboards

MSI B560- und H510-Mainboards

MSI MAG B560 Tomahawk Wifi

MSI MAG B560 Torpedo

MSI MAG B560 Bazooka

Unter anderem wird nochmals bestätigt, das mit den beiden kleineren Chipsätzen unterhalb von Z590 auch weiterhin kein Übertakten der CPU möglich sein wird, jedoch neuerdings zumindest bei B560-Mainboards der Arbeitsspeicher mittels XMP-Profil außerhalb der JEDEC-Spezifikationen arbeiten darf. 5.200 MHz werden für die Spitzenmodelle als oberes Limit genannt, die darunter positionierten Gaming-Ableger sollen bis DDR4-5066 unterstützten.

Außerdem besitzen die B560-Platinen von MSI die gleiche Anzahl an PCIe-4.0-Lanes, wie die älteren Modelle mit Z490-Chipsatz, wodurch neben der Grafikkarte, der 16 der schnellen Datenleitungen zur Verfügung stehen, auch ein M.2-Slot mit vierfacher 4.0-Anbindung geboten wird – vorausgesetzt im Sockel LGA 1200 steckt eine neue Rocket-Lake-CPU. Mit den alten CPUs klappt das nämlich nicht, denn sie sind auf PCIe 3.0 beschränkt.

USB 3.2 Gen 2×2 wird mit B560-Chip nativ geboten

Auch bei der Anbindung der USB-Anschlüsse nutzt MSI die neu gegebenen Möglichkeiten und wird bei einigen B560-Mainboards den schnellen Standard USB 3.2 Gen 2×2 nativ über den Chipsatz und einer Typ-C-Buchse nutzen. Dieser erlaubt Übertragungsgeschwindigkeiten von 20 Gbit/s. 2,5-Gbit-LAN wird ebenfalls nur in den hochpreisigen B560-Modellen aus der Gaming-Familie geboten sein, teils auch ein WLAN-Modul mit Unterstützung des Standard Wi-Fi 6E.

Bei den günstigeren H510-Mainboards bleibt es hingegen bei typischer, einfacher Ausstattung, bei der weder RAM-OC noch flotte Datenleitungen via PCIe 4.0 für den M.2-Slot zur Verfügung stehen. Allein im x16-Slot für Grafikarten steht PCI Express in Generation 4.0 zur Verfügung. Bei den USB-Ports bleibt es ebenfalls bei maximal USB 3.2 Gen2 mit 10 Gbit/s. Im kompletten Umfang werden die jeweiligen Ausstattungsdetails der verschiedenen Mainboards mit dem Marktstart folgen.

Mainboards mit 500er und 400er-Chipsätzen von MSI im Vergleich (Bild: MSI)
MSI B560- und H510-Mainboards – Modell- und Preisliste (Bild: MSI)

Bei der neuen Produktfamilie mit B560-Chipsatz stehen bei MSI die Gaming-Modelle aus den Familien MPG und MAG preislich an der Spitze. Das teuerste Mainboard ist gleichzeitig auch das bei den Abmessungen kleinste. Unter der Bezeichnung MAG B560 Tomahawk Wifi kommt das Mini-ITX-Modell für 189 Euro in den Handel, gefolgt von der größeren mATX-Platine MAG B560M Mortar Wifi für 179 Euro. Das MAG B560 Torpedo für 169 Euro ist im Formfaktor ATX ebenfalls im gehobenen Preisbereich angesiedelt. 159 Euro kosten gleichermaßen das B560I Gaming Edge Wifi und das MAG B560M Mortar in Mini-ITX respektive Micro-ATX. Das günstigste der MAG-Platinen, das MAG B560M Bazooka, wird von MSI nochmals 10 Euro günstiger für 139 Euro angeboten.

7 Pro-Mainboards mit B560-/H510-PCH in mATX

Weitere fünf B560-Mainboards hat MSI in der Pro-Linie für die Mittelklasse im Formfaktor mATX aufgestellt, zwei werden mit dem H510-Chipsatz günstiger und mit abgespeckter Ausstattung ebenfalls in selbiger erscheinen. Zu den B560-Pro-Modellen zählen mit absteigendem Preispunkt das B560M Pro-VDH Wifi (149 Euro), das B560M Pro-VDH (129 Euro), das B560M Pro Wifi (129 Euro), das B560M Pro (109 Euro) sowie das B560M-A Pro (99 Euro). Die H510-Ableger sind das H510M Pro (95 Euro) und das H510M-A Pro (89 Euro).