AMD Radeon RX 6700 XT: RDNA-2-Mittelklasse mit Navi 22 soll am 18. März starten

0
41

Mit der Radeon RX 6700 XT aus der Radeon-RX-6700-Serie, die später auch die Radeon RX 6700 beherbergen soll, soll die RDNA-2-Architektur von AMD auf Basis von Navi 22 („Navy Flounder“) ab dem 18. März auch in die Mittelklasse starten. Damit würden sich entsprechende Gerüchte aus dem Januar dieses Jahres bewahrheiten.

AMD Radeon RX 6700 XT mit 40 CUs am 18. März

Zu Beginn dieses Jahres hatte die Website Cowcotland aus eigenen Quellen über den voraussichtlichen Start der Radeon RX 6700 XT und RX 6700 im März berichtet, jetzt nennt die Website ein konkretes Datum: Am 18. März soll die Radeon 6700 XT den Anfang in der gehobenen Mittelklasse machen.

Die ersten Gerüchte zur Radeon RX 6700 XT sind auf den Twitter-Nutzer @patrickschur_ zurückzuführen, der bereits im November des vergangenen Jahres entsprechende Hinweise über den Kurznachrichtendienst geteilt hat.

2.560 Shader und 12 GB GDDR6

Wiederholt wurden als Basis der beiden Grafikkarten die Grafikprozessoren Navi 22 XT und Navi 22 XL genannt, die über 2.560 respektive 2.048 Shader verfügen sollen und unter dem Codenamen „Navy Flounder“ entwickelt wurden.

Sowohl Navi 22 XT als auch Navi 22 XL sollen über 12 GB GDDR6 an einem 192 Bit breiten Speicherinterface verfügen, der durch einen 96 MB großen Infinity Cache unterstützt wird.

Unterhalb der Radeon RX 6700 XT und Radeon RX 6700 sollen im Laufe des Jahres die Radeon RX 6600 XT und RX 6600 mit Navi 23 („Dimgrey Cavefish“), welcher auch im neuen Tesla MCU des aktualisierten Model S und Model X stecken soll, und einem 128 Bit breiten Speicherinterface sowie 64 MB Infinity Cache folgen.

Navi 21 XTX
Navi 21 XT
Navi 21 XL
Navi 22 XT
Navi 22 XTL

Codename
Sienna Cichlid
Navy Flounder

Serie
Radeon-RX-6900-Serie
Radeon-RX-6800-Serie
Radeon-RX-6700-Serie

Modell
Radeon RX 6900 XT
Radeon RX 6800 XT
Radeon RX 6800
Radeon RX 6700 XT
Radeon RX 6700

CUs
80
72
60
40
32

ALUs
5.120
4.608
3.840
2.560
2.048

Speicher
16 GB GDDR6
12 GB GDDR6

Interface
256 Bit
192 Bit

Infinity Cache
128 MB
96 MB

Zur möglichen Preisgestaltung der Radeon-RX-6700-Serie sind bislang noch keinerlei Informationen durchgesickert. In Anbetracht der aktuellen Verfügbarkeit von Grafikkarten im Allgemeinen, sind UVP und MSRP zurzeit ohnehin eher von theoretischer Natur.