Wochenrück- und Ausblick: Intel will AMD schlagen, Samsung zieht das S21 vor

0
78

Die vergangene Woche stand im Zeichen der virtuellen CES 2021, die vielen Herstellern trotz der reinen Online-Präsentationen als Bühne für ihre Neuvorstellungen für dieses Jahr diente. Diese fielen erneut zahlreich aus, an der Spitze des Nutzerinteresses steht dabei Intel, die sich die Spielekrone von AMD zurückholen möchten.

Denn im Rahmen der CES 2021 zeigte Intel erste Benchmarks des Core i9-11900K auf Basis des Rocket Lake-S und behauptet, dass dieser auch den AMD Ryzen 9 5900X in Spielen schlägt. Das kommende Flaggschiff Core i9-11900K wurde von Intel dabei mit Standard-TDP-Rahmen im Zusammenspiel mit DDR4-3200 als neuem Standard-RAM auf einer Z490-Platine sowie einer GeForce RTX 3080 getestet. Die Konkurrenz, der AMD Ryzen 9 5900X, wurde laut Intel ebenfalls mit Standard-Einstellungen betrieben. Im Schnitt von sieben Spielen in Full-HD-Auflösung mit hohen, sehr hohen oder Ultra-Settings soll der Intel Core i9-11900K den AMD Ryzen 9 5900X dabei um fünf Prozent schlagen.

Modell
Kerne/Threads
Basistakt
Max. Turbo
(mit TVB)
TDP
Speicher
Grafik

Core i9-11900K
8/16
? GHz
5,3 GHz
125 W
DDR4-3200
Xe

Core i9-10900K
10/20
3,7 GHz
5,3 GHz
125 W
DDR4-2933
UHD 630

Core i9-10850K
10/20
3,6 GHz
5,2 GHz
125 W
DDR4-2933
UHD 630

Im Rahmen der CES bestätigte Intel zudem technische Details zu Rocket Lake-S, die auf ein 8+1-Design bestehend aus acht CPU-Kernen und einer GT1-Grafikeinheit auf Basis von Intel Xe setzen werden. Die IPC der neuen Generation soll um bis zu 19 Prozent über der des Vorgängers liegen.

Meistgelesene News & Notizen

  1. 1

    Intel Rocket Lake-S
    Core i9-11900K schlägt Ryzen 9 5900X in Spielen
    100%

  2. 2

    Samsung Galaxy S21 Ultra
    Das wahre Flaggschiff mit S Pen und allen Schikanen
    92%

  3. 3

    UltraFine 32EP950
    LG enthüllt OLED-Monitor mit 32 Zoll und UHD
    60%

  4. 4

    Resizable BAR
    Nvidia gewährt ebenfalls den Vollzugriff auf VRAM
    60%

  5. 5

    Streaming-Dienst
    Netflix erhöht die Preise in Deutschland
    54%

  6. 6

    Philips Hue
    Neues Unterputzmodul und neuer Dimm­schalter
    51%

  7. 7

    Halbleiter-Knappheit
    Kurzarbeit wegen Chip-Mangel in der Autoindustrie
    49%

  8. 8

    AMD Ryzen 5000 „Cezanne“
    Mit Zen 3 und bis zu 90 Watt zur besten Notebook-CPU
    46%

Auf den zweiten Rang schaffte es das neue Flaggschiff der Galaxy-S21-Serie von Samsung, das Galaxy S21 Ultra. Nur das Galaxy S21 Ultra bietet alle neuen Funktionen und lässt sich zum ersten Mal auch mit dem S Pen bedienen, der bisher dem Galaxy Note vorbehalten war. Trotz verbesserter Hardware fällt der Preis 100 Euro niedriger aus als bisher.

Modell
Farben
Speicher
Preis
Vorbestellungen
Verfügbarkeit

Galaxy S21
Phantom Gray, Phantom White,
Phantom Pink, Phantom Violet
128 GB
849,00 €
14. Januar
29. Januar

256 GB
899,00 €

Galaxy S21+
Phantom Black, Phantom Silver,
Phantom Violet
128 GB
1.049,00 €

256 GB
1.099,99 €

Galaxy S21 Ultra
Phantom Silver, Phantom Black
12 GB/128 GB
1.249,00 €

12 GB/256 GB
1.299,00 €

16 GB/512 GB
1.429,00 €

Neben dem Galaxy S21 Ultra hat Samsung zudem das Galaxy S21 und S21+ vorgestellt, die neben einem kleineren Display, weniger RAM und potenziell weniger Speicher unter anderem auch bei den Kameras nicht mit dem Flaggschiff mithalten können. Alle neuen Smartphones können bereits vorbestellt werde und sind ab dem 29. Januar erhältlich.

Bei den Tests ging es dafür in der letzten Woche ruhiger zu. Der Test zum Tower-Kühler Deepcool AS500 konnte sich so ungefährdet die Spitzenposition sichern.

Meistgelesene Tests & Berichte


  1. Test

    Deepcool AS500
    Ein rundum gelungener Tower-Kühler für Core und Ryzen

    144 Kommentare
    Thomas Böhm

    100%


  2. Retro

    C:B_retroAusgabe_63
    Nvidia GeForce 2 Ultra

    149 Kommentare
    Sven Bauduin

    83%


  3. Retro

    Im Test vor 15 Jahren
    Die 1. Wärmeleitpaste aus Flüssigmetall für den PC

    109 Kommentare
    Robert McHardy

    81%

Die nächste Woche wird nach der CES erfahrungsgemäß mit deutlich weniger Neuankündigungen aufwarten – doch die ein oder andere Überraschung hält derzeit fast jede Woche bereit.

Mit diesem Lesestoff im Gepäck wünscht die Redaktion einen erholsamen Sonntag!