Intel Optane 905P: High-End-SSDs werden ohne Nachfolger eingestellt

0
59

Intel teilt die Einstellung diverser Optane-SSDs für Verbraucher mit. Dabei zeigt sich, dass es für die High-End-SSDs der Serien 900P und 905P keine Nachfolger geben wird. Augenscheinlich allein der neue Optane Memory H20 soll den Consumer-Bereich bedienen und dabei sowohl den Optane Memory M10 als auch die 800P ersetzen.

Über mehrere sogenannte Product Change Notifications (PCN) informiert Intel in diesen Tagen über die bevorstehende Einstellung der Optane-SSDs 800P (Test), 900P (Test), 905P sowie dem Optane Memory M10, die allesamt nur noch bis zum 26. Februar von Intel ausgeliefert werden. Bei diesen Mitteilungen wird gewöhnlich auch der jeweilige Nachfolger genannt, damit sich Intels Kunden darauf einstellen können.

Flaggschiff Optane 905P ohne Nachfolger

Doch für die High-End-Klasse ist offenbar gar keine neue Generation geplant, denn in der PCN zu 900P/905P schreibt Intel:

Intel wird keine neue Optane Memory SSD mit großer Kapazität als Übergangsprodukt für den Client-Markt anbieten. Intel wird sich auf den neuen Optane Memory H20 mit Solid State Storage für das Client-Marktsegment konzentrieren.

Intel

Das bedeutet, dass die Optane-9xx-Serie keinen würdigen Nachfolger erhalten wird. Die 905P als Update der 900P bildet das Flaggschiff der Optane-SSDs für Verbraucher und bietet als Add-In-Card (Titelbild) oder im U.2-Formfaktor bis zu 1,5 TB des schnellen 3D-XPoint-Speichers mit seiner gegenüber NAND-Flash erheblich niedrigeren Latenz. Via PCIe 3.0 x4 erreicht die 905P 2.600 MB/s lesend und 2.200 MB/s schreibend sowie 575K/550K IOPS bei wahlfreien Transfers.

SSD-Serie
Letzte Bestellungen
Letzte Auslieferungen
Nachfolger

Intel Optane 900/905P
15. Januar 2021
26. Februar 2021

Intel Optane 800P
11. Januar 2021
26. Februar 2021
Intel Optane Memory H20

Intel Optane Memory M10
13. Januar 2021
26. Februar 2021

Im Zuge der Umstellung auf die zweite Generation von 3D XPoint, die vom neuen Enterprise-SSD-Modell Optane P5800X angeführt wird, lässt Intel das High-End-Consumer-Segment also außen vor. Stattdessen soll der ebenfalls im Dezember 2020 angekündigte Optane Memory H20 ab dem zweiten Quartal 2021 allein das Ruder übernehmen und sowohl Optane 800P als auch den Optane Memory M10 ersetzen.

Der Intel Optane Memory H20 mit Solid State Storage ist das empfohlene Übergangsprodukt für den M10 und
800P.

Intel

Der Optane Memory H20 ist eine Hybrid-SSD im M.2-Format, die zum Großteil NAND-Flash-Speicher nutzt und nur einen kleinen Anteil 3D XPoint als schnellen Zwischenspeicher verwendet. Mit den „echten“ Optane-SSDs, die ausschließlich 3D XPoint als Massenspeicher nutzen, wie es bei 800P, 900P und 905P der Fall ist, hat die neue Serie somit nicht viel gemein.

Bild 1 von 3

Intel Optane Memory H20 SSD

Intel Optane Memory H20 SSD

Intel Optane Memory H20 SSD