Philips Hue: Neues Unterputzmodul und neuer Dimm­schalter

0
40

Signify bringt Unterputz-Wandschalter-Module, die vorhandene Schalter per Zigbee smart machen, eine optisch überarbeitete Version des Dimmschalters, eine neue Außenleuchte und einen Wandfluter für das Philips-Hue-Beleuchtungssystem.

Wandschalter-Modul mit Batterie

Philips Hue Wandschalter Modul soll zwei häufige Probleme im Alltag lösen. Wird es eingesetzt, lassen sich einerseits die verbundenen Hue-Lampen nicht mehr über den Wandschalter ausschalten, wie es im Alltag häufig passiert, wodurch die Hue-Lampen aber nicht mehr angesprochen werden können. Andererseits werden durch sie die vorhandenen Schalter in das Smart Home integriert und können weiterhin genutzt werden, so dass das einheitliche Schalterbild in der Wohnung oder dem Haus nicht durchbrochen wird.

Alter Schalter wird zum Funkschalter

Philips Hue Wandschalter Modul geht dabei andere Wege als klassische Unterputzschalter etwa von Fibaro oder devolo (Test), denn das Modul selbst wird nicht mit dem Stromkreis verbunden. Stattdessen werden die Stromleitungen hinter dem Modul dauerhaft verbunden, so dass die verbundene Lampe dauerhaft mit Strom versorgt wird. Das Modul wird dann nur mit dem vorhandenen Schalter verkabelt und setzt selbst eine Batterie ein, die das Modul laut Signify mindestens 5 Jahre lang versorgen soll. Das Modul macht aus dem vorhandenen Schalter somit einen Funkschalter, der die verbundenen Hue-Lampen in der Leuchte schaltet, nicht aber den Stromkreis selbst unterbricht. Das Modul macht somit insbesondere nicht die Hue-Lampen überflüssig, die weiterhin benötigt werden, sondern ergänzt diese. Maße zum Modul – in einer Unterputzdose nicht ganz unwichtig – liegen ComputerBase noch nicht vor.

Bild 1 von 2

Philips Hue Wandschalter Modul

Philips Hue Wandschalter Modul

Um dieses Szenario bisher zu erreichen, kann beispielsweise der Philips Hue Dimmschalter* genutzt werden, der aber den vorhandenen Schalter nicht per se ersetzt. Damit dieser alte Schalter den Stromkreis nicht mehr unterbrechen kann, können die einzelnen Leitungen in der Unterputzdose ebenfalls dauerhaft verbunden und der Dimmschalter mit einem Abdeckrahmen von Drittherstellern* anstelle des vorhandenen Schalters auf die Unterputzdose gesetzt werden.

Im Frühjahr ab 35 Euro pro Stück im Doppelpack

In der Hue-App lassen sich dann Lichtszenen auswählen, die über das Philips Hue Wandschalter Modul gesetzt werden sollen, und die Funktion des Schalters anpassen. Das Philips Hue Wandschalter Modul soll im Frühjahr zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 39,99 Euro im Einzelpack und 69,99 im Doppelpack verfügbar sein.

Zwei neue Außenleuchten

Mit dem Philips Hue Amarant Wandfluter und der Philips Hue Appear Outdoor Wandleuchte kommen zudem bereits am 26. Januar für jeweils 149,99 Euro zwei neue Außenleuchten in den Handel. Der Philips Hue Amarant Wandfluter bietet farbiges Licht für Außenwände und lässt sich per Niedervolt-Verkabelung mit weiteren Produkten verbinden und so erweitern. Die Amarant kann auf dem Boden oder kopfüber, etwa an einem überhängenden Dach, montiert werden. Die Philips Hue Appear Outdoor Wandleuchte verfügt jetzt über eine gebürstete Edelstahl-Oberfläche und kann neben weißem ebenfalls farbiges Licht in den Außenbereich bringen.

Bild 1 von 7

Philips Hue Appear

appear-arch-facade-pink

Philips Hue Amarant

Philips Hue Amarant

Philips Hue Amarant

Philips Hue Amarant und Appear

Philips Hue Amarant und Appear

Neuer Dimmschalter

Zudem hat Signify den Dimmschalter optisch neu gestaltet. Der Dimmschalter kann weiterhin genutzt werden, um die Beleuchtung zu dimmen oder aufzuhellen, und in Verbindung mit der Hue Bridge Lichtszenen einzustellen. Auch das neue Modell wird magnetisch an der Wandhalterung befestigt, kann aber auch an anderen metallischen Oberflächen angeheftet werden.

Neuer Philips Hue Dimmschalter (Bild: Signify)
Neuer Philips Hue Dimmschalter (Bild: Signify)

Die neue Version des Dimmschalters ist ebenfalls ab dem 26. Januar verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 19,99 Euro.

(*) Bei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Fall einer Bestellung über einen solchen Link wird ComputerBase am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass der Preis für den Kunden steigt.