Z590-Mainboards: Asus ROG Maximus XIII, TUF Gaming und Prime gesichtet

0
41

Kurz vor der Vorstellung von Rocket Lake-S mitsamt Intel Core i9-11900K sowie dem Core i9-11900 an der Spitze und den dazugehörigen Chipsätzen Z590, H570, B560 und H510 auf der am 11. Januar beginnenden digitalen CES 2021 tauchen erste Mainboards von Asus aus der ROG-, TUF- und Prime-Serie für den altbekannten Sockel 1200 auf.

Asus ROG Maximus für Rocket Lake-S

Wenngleich Intels neue Desktop-Prozessoren vom Typ Rocket Lake-S, welche zum ersten Ice-Lake-Kerne mit Tiger-Lake-Grafik unter der Bezeichnung Cypress Cove kombinieren, auch auf den Chipsätzen der 400er-Generation laufen werden und die ersten Hersteller bereits an BIOS-Updates für Z490, W480 und H470 arbeiten, werden wieder zahlreiche Neuvorstellungen den Marktstart der neuen CPU-Generation flankieren.

Einmal mehr ist es der Twitter-Nutzer @harukaze5719, der entsprechende Informationen aus eigenen Quellen als Erste erhalten und über den Kurznachrichtendienst geteilt hat.

Bei den durchgesickerten Mainboards handelt es sich um die beiden voraussichtlichen Speerspitzen des Z590-Portfolios von Asus, dem Asus ROG Maximus XIII Hero und dem in Zusammenarbeit mit EKWB entstandenen und folglich wassergekühlten Asus ROG Maximus XIII Glicial mit Fullcover-CPU-Kühler.

Auch TUF Gaming und Prime gesichtet

Neben den beiden High-End-Platinen hat die Website VideoCardz aus eigenen Quellen erste Bilder der Mainboards Asus TUF Gaming Z590-Plus WIFI sowie Asus Prime Z590-A zugespielt bekommen.

Asus TUF Gaming Z590-Plus WIFI (Bild: VideoCardz)
Asus Prime Z590-A (Bild: VideoCardz)

Auf der CES 2021 ist zudem mit weiteren Mainboards mit Z590-, H570- und B560-Chipsatz zu rechnen. Zuletzt ist mit dem Gigabyte Z590 Aorus Extreme bereits eine erste Platine für Rocket Lake-S aufgetaucht.

Im Oktober hatte Intel die 11. Generation Core-CPUs für Q1/2021 angekündigt und wird am 11. Januar um 19:00 Uhr (MEZ) voraussichtlich über Rocket Lake-S sowie Tiger Lake-H sprechen.

Intel Rocket Lake-S*

Modell
Kerne/
Threads
Basistakt
Turbotakt
(ein Kern)
Turbotakt
(alle Kerne)
Cache
Grafik
TDP (PL1)

Intel Core i9-11900K
8/16
3,5 GHz
5,3 GHz
4,8 GHz
16 MB
Intel Xe
125 Watt

Intel Core i9-11900KF
8/16
3,5 GHz
5,3 GHz
4,8 GHz
125 Watt

Intel Core i9-11900
8/16
1,8 GHz
4,5 GHz
4,0 GHz
65 Watt

Intel Core i9-11900F
8/16
1,8 GHz
4,5 GHz
4,0 GHz
65 Watt

Intel Core i9-11900T
8/16
TBA
35 Watt

Intel Core i7-11700K
8/16
3,6 GHz
5,0 GHz
4,6 GHz
125 Watt

Intel Core i7-11700KF
8/16
3,6 GHz
5,0 GHz
4,6 GHz
125 Watt

Intel Core i7-11700
8/16
2,5 GHz
4,9 GHz
? GHz
65 Watt

Intel Core i7-11700F
8/16
2,5 GHz
4,9 GHz
? GHz
65 Watt

Intel Core i7-11700T
8/16
TBA
35 Watt

Intel Core i5-11600K
6/12
TBA
4,9 GHz
4,6 GHz
12 MB
125 Watt

Intel Core i5-11600KF
6/12
TBA
4,9 GHz
4,6 GHz
125 Watt

Intel Core i5-11600
6/12
3,0 GHz
4,9 GHz
65 Watt

Intel Core i5-11600T
6/12
TBA
35 Watt

Intel Core i5-11500
6/12
2,8 GHz
4,6 GHz
65 Watt

Intel Core i5-11500T
6/12
TBA
35 Watt

Intel Core i5-11400
6/12
2,6 GHz
4,4 GHz
4,2 GHz
65 Watt

Intel Core i5-11400F
6/12
2,6 GHz
4,4 GHz
4,2 GHz
65 Watt

Intel Core i5-11400T
6/12
TBA
35 Watt

*unbestätigt