Nanoleaf: Breite Unterstützung des IoT-Standards Thread

0
62

Nanoleaf, vor allem durch LED-Panels bekannt, hat zur CES 2021 seine Pläne für die Integration von Thread bekannt gegeben. Alle zukünftigen Produkte sollen das neue Smart-Home-Protokoll unterstützen, das großes Potenzial hat, aber noch nicht flächendeckend eingesetzt wird.

Google integriert den IoT-Standard Thread beispielsweise zukunftssicher bereits in seinen Smart-Home-Geräten wie dem Nest WiFi (Test), Amazon hat es im Mesh-WLAN-System eero Pro integriert und auch Apple hat ihn im HomePod mini erstmals eingebaut.

Thread ist schneller als Bluetooth

Thread ist eine IP-basierte Mesh-Technik, die stromsparender als viele andere Techniken ist und bei der jede dauerhaft mit Strom versorgte Komponente als Repeater fungiert. So lässt sich das Signal auch an Orte bringen, die von der Smart-Home-Basis allein nicht erreicht werden würde. Zudem ist Thread aber vor allem auch bei der Interaktion deutlich schneller und konstanter als etwa Bluetooth. Dauert die Umsetzung eines Befehls bei vielen Smart-Home-Komponenten mehrere Sekunden und kann stark schwanken, ist Thread im Alltag deutlich reaktionsschneller.

Eine App kann alle Geräte steuern

Zudem lassen sich Smart-Home-Geräte mit Thread unabhängig von einer eigenen App in zahlreiche Systeme einbinden und über diese steuern. So lassen sich auch günstigere LED-Lampen beispielsweise einfach über HomeKit und iOS steuern, auch in ihrer Helligkeit und Farbe, ohne dass es eine eventuell schlecht umgesetzte App des Herstellers braucht.

So umfangreich die Vorteile von Thread sind, das auch Teil der gemeinsamen Anstrengungen von Unternehmen wie Apple, Amazon, Google und Zigbee ist, unter „Connected Home over IP“ einen gemeinsamen Verbindungsstandard zu schaffen, so wenig spielt es bisher in der Praxis eine Rolle.

RGB-Lampe und Lightstrip nutzen bereits Thread

Nanoleaf hat Ende 2020 erste Thread-fähige smarte Leuchten auf den Markt gebracht: die Essentials-Lampe und den Essentials-Lightstrip. Nun plant das Unternehmen, bei der Entwicklung aller zukünftigen Produkte das neue Thread-Protokoll in den Vordergrund zu stellen.

WLAN, Bluetooth und Zigbee bringen von Natur aus Nachteile mit sich – Thread vereint das Beste aus diesen drei Welten. Wir hätten die Essentials nicht auf den Markt gebracht, wenn es sich nur um weitere Bluetooth- oder WLAN-Produkte gehandelt hätte. Wir sind fest davon überzeugt, dass Thread die Zukunft ist. Da sowohl Apple als auch Google und Amazon hinter Thread stehen, ist es nur eine Frage der Zeit, bis alle anderen Hersteller von Smart-Home-Produkten nachziehen.

Gimmy Chu, CEO und Mitbegründer von Nanoleaf

In diesem Jahr möchte Nanoleaf das Angebot Thread-fähiger Lampen weiter ausbauen. Unter anderem soll eine Essentials BR30-Lampe erscheinen.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Nanoleaf unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühest mögliche Veröffentlichungszeitpunkt.