Tour One und Pro+ mit ANC: JBLs erste Kopfhörer-Serie für Geschäftsleute

0
35

Mit der neuen JBL-Tour-Kopfhörerserie veröffentlicht Harman erstmals unter der Marke JBL eine Kopfhörerreihe, die sich an Geschäftsreisende und Office-Nutzer richten soll. Zum Start im Mai liefert JBL zunächst das True-Wireless-Modell JBL Tour Pro+ sowie den Over-Ear-Kopfhörer JBL Tour One aus.

Auch bei der neuen Tour-Serie setzt JBL bei beiden Modellen auf eine aktive Geräuschunterdrückung und die Transparenzmodi Ambient Aware und TalkThru. Wie bei den neuen Kopfhörern der Live-Serie können auch bei den beiden Tour-Modellen die Sprachassistenten Google Assistant und Amazon Alexa verknüpft werden, die sich dann auch jederzeit per Sprache ohne Drücken des Bedienfeldes aufrufen lassen. Wie die Live-Modelle verfügt der Tour One über eine Trageerkennung, über die die Wiedergabe beim Abnehmen automatisch pausiert und beim Aufsetzen des Kopfhörers fortgesetzt wird.

Neuer Harman Smart Audio Modus

Die aktive Geräuschunterdrückung des Tour One, die auf vier Mikrofone zurückgreift, lässt sich auch ohne bestehende Bluetooth-Verbindung einschalten, etwa wenn beim konzentrierten Arbeiten nur Außengeräusche unterdrückt werden sollen. JBL nennt diese Funktion SilentNow. Der JBL Tour One bietet auch den neuen Harman Smart Audio Modus: Dieser ermöglicht es dem Benutzer, die Bluetooth-Verbindung für „normales Hören“ zu optimieren, die Wiedergabetreue im „Musikmodus“ zu steigern oder im „Videomodus“ Filme mit geringer Latenz zwischen Bild und Ton wiederzugeben.

JBL Tour One

Bild 1 von 6

JBL Tour One

JBL Tour One

JBL Tour One

JBL Tour One

JBL Tour One

JBL Tour One

Hi-Res Audio und bis zu 50 Stunden Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit des Over-Ear-Kopfhörers soll laut JBL bei bis zu 50 Stunden liegen, wenn kein ANC genutzt wird. Mit ANC soll die Akkulaufzeit auf rund 25 Stunden fallen. Geladen wird der Kopfhörer über USB-C, was nach 10 Minuten eine Wiedergabedauer von weiteren 2 Stunden ermöglichen soll. Die Audiotreiber haben einen Durchmesser von 40 mm und unterstützen Frequenzen von bis zu 40 kHz. Der Tour One ist zudem Hi-Res-Audio-zertifiziert, so dass Titel mit einer höheren Abtastrate als 48 kHz und einer Sampling-Tiefe von mehr als 16 Bit verarbeitet werden können. Über Google Fast Pair wird der Kopfhörer im Kopplungsmodus von einem kompatiblen Android-Smartphone automatisch erkannt.

JBL Tour Pro+ als ANC-In-Ear-Ableger

Die Tour Pro+ sind hingegen die ersten kabellosen In-Ear-Kopfhörer der neuen Serie. Auch sie bieten ANC mit drei Mikrofonen je Ohrhörer, Fast Pair, Einzelnutzung und eine Akkulaufzeit von bis zu 30 Stunden in Verbindung mit dem Ladecase, das nicht nur über USB-C, sondern auch drahtlos nach Qi-Standard geladen werden kann. Die Ohrhörer allein sollen mit ANC eine Musikwiedergabe von rund 6 Stunden ermöglichen, ohne ANC sollen hingegen bis zu 8 Stunden möglich sein. Über USB-C ist der Akku nach 10 Minuten für eine weitere Wiedergabe von einer Stunde geladen. Die Audio-Treiber der In-Ears messen 6,8 mm.

JBL Tour Pro+

Bild 1 von 5

JBL Tour Pro+

JBL Tour Pro+

JBL Tour Pro+

JBL Tour Pro+

JBL Tour Pro+

Auch bei diesem Modell kann wahlweise der Google Assistant oder Amazon Alexa verknüpft und jederzeit per Sprachbefehl ohne Betätigung eines Knopfes aktiviert werden. Mit Ambient Aware und TalkThru bieten sie zwei Transparenzmodi. Zudem kann auch bei ihnen zwischen Smart Audio und Smart Video umgeschaltet werden.

Mit „Check My Best Fit“ in der JBL-App kann der Sitz der Ohrhörer überprüft werden, um die aktive Geräuschunterdrückung zu optimieren. Die App prüft, wie gut die Ohrhörer den Gehörgang abdichten und empfiehlt gegebenenfalls den Wechsel der Silikon-Aufsätze. Über die App kann zudem die Bedienung angepasst werden. Die Ohrhörer sind nach IPX4 gegen Wasser geschützt.

Preise und Verfügbarkeit

Die JBL-Tour-Serie kommt im Mai 2021 in den Handel. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 299,00 Euro für den JBL Tour One und 199,00 Euro für die JBL Tour Pro+. Beide Kopfhörer werden ausschließlich in Schwarz angeboten.