Corona-Schnelltest am Frankfurter Flughafen

0
45

Für viele Länder brauchen Reisende einen aktuellen COVID-19-Test, um nicht in Quarantäne zu müssen. Den kann man nun wenige Stunden vorm Abflug am Frankfurter Flughafen machen.

In Frankfurt ist das erste Corona-Testzentrum an einem Flughafen eröffnet worden. Passagiere, die von Deutschlands größtem Flughafen in Frankfurt abfliegen oder dort landen, können in dem neuen “Walk Through”-Testzentrum ab sofort einen Corona-Schnelltest machen, wie das Diagnostikunternehmen Centogene am Montag mitteilte. Den Angaben zufolge ist es die erste derartige Einrichtung in Deutschland. Centogene vereinbarte eine Partnerschaft mit dem Flughafenbetreiber Fraport und der Lufthansa, die zunächst bis zum 31. Juli 2021 läuft.

Ergebnisse nach zwei bis acht Stunden

Der Test kann in einem Proben-Entnahmezentrum in unmittelbarere Nähe des Hauptterminals des Flughafens entweder am Vortag oder aber am Tag des Abflugs gemacht werden. Die derzeitige Kapazität betrage etwa 300 Tests pro Stunde, hieß es. Er stehe allen Passagieren offen, aber auch allen Nichtreisenden, erklärte Centogene-Chef Arndt Rolfs. Das Ergebnis des Standardtests sei im Mittel innerhalb von sechs bis acht Stunden als Download verfügbar. Dieser Test kostet 59 Euro. Der Schnelltest, dessen Ergebnis innerhalb von zwei bis drei Stunden vorliegt, kostet 139 Euro.

Am Frankfurter Flughafen bilden sich wieder Schlangen seit die Reisewarnung für 27 euoropäische Länder zum 15.6.2020 aufgehoben wurden

Alle Ergebnisse würden den Passagieren über eine sichere, digitale Plattform zur Verfügung gestellt und mit dem Flugticket verknüpft, sagte Centogene-Chef Arndt Rolfs. Die Entscheidung, ob der Test akzeptiert werde, hänge in Deutschland noch von den einzelnen Gesundheitsämtern ab. “Immer mehr Länder akzeptieren den Test als Grundlage, ohne Quarantäne einreisen zu können”, so Rolfs.

Viele Länder verlangen COVID-19 Test vor Einreise

“Mit der Eröffnung des Testcenters bieten wir unseren Gästen eine komfortable Möglichkeit, sich für Flüge ins Ausland oder einen Aufenthalt in Deutschland zu testen, um eine Quarantäne zu vermeiden”, sagte Björn Becker von der Lufthansa-Gruppe.

Nach Angaben von Centogene soll das Testzentrum eine “Blaupause für die Öffnung des internationalen Reiseverkehrs” sein. Denn in viele Länder können Passagiere derzeit nicht ohne eine maximal 72 Stunden zurückliegende Testung auf COVID-19 direkt einreisen.

iw/hb (dpa, rtr)