Bildbearbeitungs-Apps im Test: “RetroCam”

0
64

Wer mit dem Smartphone fotografiert und schnell schöne Ergebnisse teilen will, braucht effektive Tools zur Bildbearbeitung. DW Digitales Leben testet die beliebtesten Apps. Diese Woche: “RetroCam”.

Die App “RetroCam” könnte vor allem für Vintage-Foto-Fans interessant sein. Sie ist kostenlos für iOS und Android erhältlich. Die Anwendung bietet in erster Linie vorgefertigte Retro-Filter und              -Effekte, die Ihr mit einem einfachen Klick direkt auf eure Bilder legen könnt.

Die App verfügt über acht Tools, mit der beispielsweise Textur und Farben verändert werden können. Eine Auswahl an „Frames“  kann Bilder unter anderem im Polaroid-Stil einrahmen. Zudem verfügt „RetroCam“ über einen Selbstauslöser und eine virtuelle Fotokabine, die weitere Möglichkeiten bieten.

Die Preset-Filter führten in unserem Test durch die Bank zu guten Resultaten. Hippe Retro-Looks lassen sich mit der App schnell und einfach erzeugen. Für Freunde freier Bildbearbeitung ist „RetroCam“ allerdings weniger empfehlenswert: Die Effekte lassen sich nur bezüglich ihrer Intensität anpassen – das wars. Die Kreativität bleibt dabei größtenteils auf der Strecke. Außerdem ist die Auswahl an Filtern in der kostenfreien Testversion begrenzt, sodass uns nach relativ kurzer Zeit der Spaß abhanden kam.

Auf der Plus-Seite: Die Pro-Version ist verhältnismäßig günstig und bietet mehr als 80 Filter.

Top 3 Pros:

–          Hochwertige Retro-Filter

–          Preiswerte Pro-Version

–          Ansprechend gestaltete Rahmen

 

Top 3 Cons:

–          Viel Werbung in der kostenlosen Version

–          Lediglich sechs vorgefertigte Filter in der Testversion

–          Wenig Raum für Kreativität

 

Preis: Kostenlos für iOS & Android / Pro-Version als monatliche (jährliche) Zahlung: 0,83€ (9,99€)

 

Hersteller: BrainCake Inc.