Singles Day: 554.000 Bestellungen pro Sekunde

0
47

Den Zugang zum Schatz ebnet für Alibaba kein Codewort, sondern der Singles Day: Die größte Online-Rabattschlacht des Jahres beschert dem chinesischen Internetgiganten stets neue Umsatzrekorde.

Der chinesische Online-Gigant Alibaba hat beim sogenannten “Singles Day” einen neuen Verkaufsrekord erreicht. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, kamen die Verkäufe bereits am Nachmittag um 16.00 Uhr Ortszeit – also acht Stunden vor Schluss – auf den Vorjahresumsatz von rund 30 Milliarden US-Dollar (etwa 27 Milliarden Euro). Weniger als zwei Minuten nach Beginn des Shopping-Tages hatten Kunden demnach Waren im Wert von einer Milliarde Dollar bestellt. Bis zu 544 000 Bestellung wurden pro Sekunde abgegeben, wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua meldete. 

Der Singles Day ging aus dem Junggesellentag hervor, der seit den 1990er Jahren an chinesischen Universitäten begangen wurde. Das Datum 11.11. steht inzwischen für alle Singles im Land. Und weil vor allem junge Menschen dann ausgiebig feiern, ist der Handel bald auf diese Zielgruppe aufmerksam geworden. 2009 begann der Online-Händler Alibaba damit, aus dem Tag ein Einkaufs-Festival zu machen. Spätestens seit dem 11. November 2011, einem Datum mit sechs Einsen, an dem der Singles Day in China besonders groß gefeiert wurde, ist er auch ein Synonym für die größte Rabattschlacht des Jahres.

Schon vor einem Jahr konnten die Versandunternehmen der Paketflut kaum Herr werden

Viele Käufer warten nur auf diesen Tag

Für Chinas Konjunktur hat der Singles Day eine überragende Bedeutung. Derzeit wächst die Wirtschaft des Landes so langsam wie seit 30 Jahren nicht mehr. Umso wichtiger ist die Inlandsnachfrage. Viele Kunden warten jedoch auf den “Singles Day” und schieben geplante Großeinkäufe bis dahin auf. Für 24 Stunden können sie dann mit teils hohen Preisnachlässen rechnen – so ähnlich wie beim “Black Friday” oder “Cyber Monday”.

Eingeläutet wird die Rabattschlacht stets mit einer großen Fernsehgala. Stargast in diesem Jahr war der US-amerikanische Country- und Popstar Taylor Swift.

Stimmungsvoller Auftakt: Taylor Swift singt auf der Alibaba-Gala

Zwar dominiert Alibaba den Markt, der Rivale JD.com bietet dem Giganten jedoch zunehmend erfolgreicher die Stirn. Auch der Wettbewerber Pinduoduo wird beliebter, der Kunden in weniger wohlhabenden Städten Chinas umwirbt.

rb/wa (afp, dpa, rtr)