Lyon feiert sich mit Lichtkunst

0
18

Die französische Stadt gilt mit ihrem Festival “Fête de Lumières” international als Trendsetter in Sachen Lichtkunst. Vier Millionen Zuschauer jährlich wollen sich das Spektakel (6. – 9. Dezember) nicht entgehen lassen.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    Lyon

    Immer im Dezember zu Beginn der Weihnachtszeit – und das schon seit dem 19. Jahrhundert – beginnt die Metropole an der Rhône zu leuchten. War es früher schlichtes Kerzenlicht, liefern heute Lichtdesigner raffinierte Illusionen und verzaubern Bauwerke mit wechselnden Projektionen.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    London

    Wieder im Januar (18.-21.01. 2019) leuchten in Großbritannien beim Festival “Lumiere London” die Sehenswürdigkeiten und Straßen der Stadt an der Themse überraschend bunt und phantastische Lichtgestalten schwirren durch die Nacht.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    Seoul

    Der erste Vollmond des Jahres wird in Korea traditionell ganz groß gefeiert, sozusagen als zweites Neujahrsfest nach dem Mondkalender. 2019 ist es am 4. Februar so weit, dann ist Jeongwol Daeboreum. Mit rituellen Pyramidenfeuer und modernen LED-Lichtspielen soll das Unheil abgewendet und das Glück herbeigerufen werden.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    Montreal

    Die kanadische Stadt präsentiert sich jedes Jahr im Februar/März mit dem Spektakel “Montréal en Lumière”. Das nächste Mal findet es wieder im Februar/März 2019 statt.
    Aber auch an ganz normalen Tagen strahlt es in Montreal an der U-Bahnstation Place des Arts. Ein 13 Meter langes Glasbild mit über 100 Leuchtröhren erzählt die Geschichte der Musik.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    Baltimore

    Immer Ende März/Anfang April zeigt sich die Stadt Baltimore im US-Staat Maryland als “Light City”. Der innerstädtische Hafen wird zur Bühne für alle Spielarten moderner Lichtkunst.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    Sydney

    In Australien verzeichnet das Lichtfestival “Vivid Sydney” von Jahr zu Jahr mehr Zuschauer. Über 2 Millionen bestaunen meist im Juni, also im australischen Winter, die zahlreichen Lichtinstallationen.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    Jerusalem

    Im Sommer wird die Altstadt wieder zum Schauplatz für ein Lichtfestival. Der Eintritt ist frei. Es gibt sechs Flanierrouten entlang der Stadtmauer. 3-D Projektionen verändern den Blick auf das Glaubenszentrum von Juden, Christen und Muslimen.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    Moskau

    Beim jährlichen Festival “Lichtkreis” am Ende des Sommers tauchen internationale Künstler die russische Hauptstadt mit ihren imposanten Bauten in schimmernde Farben.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    Berlin

    Im Monat Oktober erstrahlt die deutsche Hauptstadt gleich bei zwei Lichterfesten: “Berlin leuchtet” und das “Festival of Lights” liefern mit Einbruch der Dunkelheit märchenhafte Stadtansichten.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    Frankfurt

    In der Bankenmetropole am Main setzen alle zwei Jahre Lichtskulpturen bunte Akzente in die Skyline und verzaubern die Altstadt mit dem Römer. Das Spektakel “Luminale” findet wieder 2020 statt.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    Gent

    In Belgien ist die Stadt Gent mit ihrem Lichtfestival Anziehungspunkt für mittlerweile über eine halbe Million Besucher. Es findet alle drei Jahre statt. 2018 waren rund 40 Großinstallationen von Lichtdesignern zu sehen. Leuchtende Kunst gibt es wieder im Jahr 2021.

    Autorin/Autor: Ille Simon


  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    Lyon

    Immer im Dezember zu Beginn der Weihnachtszeit – und das schon seit dem 19. Jahrhundert – beginnt die Metropole an der Rhône zu leuchten. War es früher schlichtes Kerzenlicht, liefern heute Lichtdesigner raffinierte Illusionen und verzaubern Bauwerke mit wechselnden Projektionen.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    London

    Wieder im Januar (18.-21.01. 2019) leuchten in Großbritannien beim Festival “Lumiere London” die Sehenswürdigkeiten und Straßen der Stadt an der Themse überraschend bunt und phantastische Lichtgestalten schwirren durch die Nacht.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    Seoul

    Der erste Vollmond des Jahres wird in Korea traditionell ganz groß gefeiert, sozusagen als zweites Neujahrsfest nach dem Mondkalender. 2019 ist es am 4. Februar so weit, dann ist Jeongwol Daeboreum. Mit rituellen Pyramidenfeuer und modernen LED-Lichtspielen soll das Unheil abgewendet und das Glück herbeigerufen werden.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    Montreal

    Die kanadische Stadt präsentiert sich jedes Jahr im Februar/März mit dem Spektakel “Montréal en Lumière”. Das nächste Mal findet es wieder im Februar/März 2019 statt.
    Aber auch an ganz normalen Tagen strahlt es in Montreal an der U-Bahnstation Place des Arts. Ein 13 Meter langes Glasbild mit über 100 Leuchtröhren erzählt die Geschichte der Musik.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    Baltimore

    Immer Ende März/Anfang April zeigt sich die Stadt Baltimore im US-Staat Maryland als “Light City”. Der innerstädtische Hafen wird zur Bühne für alle Spielarten moderner Lichtkunst.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    Sydney

    In Australien verzeichnet das Lichtfestival “Vivid Sydney” von Jahr zu Jahr mehr Zuschauer. Über 2 Millionen bestaunen meist im Juni, also im australischen Winter, die zahlreichen Lichtinstallationen.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    Jerusalem

    Im Sommer wird die Altstadt wieder zum Schauplatz für ein Lichtfestival. Der Eintritt ist frei. Es gibt sechs Flanierrouten entlang der Stadtmauer. 3-D Projektionen verändern den Blick auf das Glaubenszentrum von Juden, Christen und Muslimen.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    Moskau

    Beim jährlichen Festival “Lichtkreis” am Ende des Sommers tauchen internationale Künstler die russische Hauptstadt mit ihren imposanten Bauten in schimmernde Farben.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    Berlin

    Im Monat Oktober erstrahlt die deutsche Hauptstadt gleich bei zwei Lichterfesten: “Berlin leuchtet” und das “Festival of Lights” liefern mit Einbruch der Dunkelheit märchenhafte Stadtansichten.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    Frankfurt

    In der Bankenmetropole am Main setzen alle zwei Jahre Lichtskulpturen bunte Akzente in die Skyline und verzaubern die Altstadt mit dem Römer. Das Spektakel “Luminale” findet wieder 2020 statt.

  • Elf Lichtfestivals rund um den Globus

    Gent

    In Belgien ist die Stadt Gent mit ihrem Lichtfestival Anziehungspunkt für mittlerweile über eine halbe Million Besucher. Es findet alle drei Jahre statt. 2018 waren rund 40 Großinstallationen von Lichtdesignern zu sehen. Leuchtende Kunst gibt es wieder im Jahr 2021.

    Autorin/Autor: Ille Simon


Wie die Legende erzählt sollte im Jahr 1852 das Ende einer schweren Pestepedemie in Lyon mit einem Fest zu Ehren der Jungfrau Maria gefeiert werden. Unwetter mit Überschwemmungen verhinderten die für den 8. September geplanten Feierlichkeiten. Die wurden dann am 8. Dezember nachgeholt – stimmungsvoll beleuchtet von Kerzenlicht in allen Fenstern der Stadt.

Das historische Hôtel-Dieu in Lyon ist eine ideale Projektionsfläche

Seitdem wird jedes Jahr gefeiert mit Lampions, Laternen und Kerzen. Und bereits 1989 begann Lyon als erste europäische Stadt, der Lichtkunst eine große Bühne zu bieten. Vom 6. bis 9. Dezember hat die Stadt wieder zahlreiche Veranstaltungen organisiert. Internationale Künstler zeigen ihre Installationen zum Thema Licht, und die wichtigsten Gebäude Lyons werden in bunten Farben angestrahlt. Die spektakulären Großprojektionen mit farbigem Licht und Bildern haben auch andere Städte und Veranstaltungen beeinflusst so zum Beispiel die Luminale in Frankfurt.

Angestrahlte Main-Brücke bei der Luminale Frankfurt

Die Bewohner von Lyon stellen aber noch immer Kerzen an ihre Fenster und auf ihre Balkone in Erinnerung der ursprünglichen Tradition des 8. Dezembers.

is/ks (fetedeslumieres.lyon.fr)