Max Pearce und sein tierisch guter Passgeber

0
14

Für diesen Assist braucht es eine echt kalte Schnauze: Ein deutscher Schäferhund macht Basketballer Max Pearce eine besondere Vorlage – eine Bewerbung für die Harlem Globetrotters?

Spektakuläre Dunkings sind nichts besonderes für Max Pearce. Der Basketballer ist bekannt für seine aufsehenerregenden Korb-Kracher. Beispiel: Ende Mai donnerte er bei einem Dunk-Contest der amerikanischen College-Liga einen Ball mit Anlauf in sein Ziel und machte dabei ein Selfie – die Menge konnte sich kaum einkriegen (siehe unten). Pearce, der bisher als College-Spieler für die State University New York in Purchase spielte, soll laut Medienberichten nun bei den berühmten Basketball-Artisten der Harlem Globetrotters anfangen.

Sein neuester Trick-Shot stellt aber selbst die Einlagen der Globetrotters in den Schatten: Pearces Dunking ist eine tierisch gute Co-Produktion mit einem Hund. 

Bevor es richtig losgeht, klatscht Pearce den Hund kurz ab – Rituale müssen sein. Dann wirft er dem Vierbeiner den Ball zu, der das Spielgerät gekonnt per Schnauze zurückspielt (keine Robbe könnte es besser). Max Pearce schwebt durch die Luft und versenkt den Ball im Korb.

Stellt sich die Frage: Bekommt jetzt auch der Schäferhund einen Vertrag bei den Harlem Globetrotters?