Steve Bannon Schritte von Breitbart Nachrichten nach Zeichnung Feuer aus Trump

0
37

Steve Bannon hat zurücktrat, executive chairman von Breitbart Nachrichten (Reuters/Carlo Allegri/Datei-Foto)

Verwandte News

  • Donald Trump sagt ‘wahrscheinlich’ hat eine gute Beziehung mit Nordkoreas Kim Jong

  • Donald Trump Blasten Einwanderung Urteil, fordert US-Gericht system “gebrochen und unfair”

  • UNS kann ‘denkbar’ Rückkehr nach Paris Klimaabkommen, sagt Donald Trump

Steve Bannon hat zurücktrat, executive chairman von Breitbart News, der Rechte Flügel Nachrichten-website sagte am Dienstag, nachdem der ehemalige White House chief strategist zog das Feuer von US-Präsident Donald Trump für scharf kritisiert sein ältester Sohn.

Bannon wurde zitiert in einem neuen Buch über die Trump Weiße Haus wie der Aufruf von Donald Trump Jr “verräterischen” und “unpatriotisch” für die treffen während der 2016 Präsidentschafts-Kampagne mit einem Russischen Anwalt, der gesagt wurde, um die schädliche Informationen über die Demokratischen Kandidaten Hillary Clinton.

Die Kommentare zog eine wütende Reaktion von Präsident Trump, der sagte Bannon “hatte den Verstand verloren.”

Ihren öffentlichen Kampf endete ein Bündnis, das begann, als Bannon trat der Trump-Kampagne und dazu beigetragen, das politische Anfänger besiegen Demokrat Hillary Clinton, die 2016 Präsidentschaftswahlen.

Bannon war befeuert von Trumpf im August, als der Präsident versuchte, Sie zu bringen, um die sich befehdenden Fraktionen im Weißen Haus, aber die beiden Männer weiter zu kommunizieren und Bannon hatte, blieb ein Verbündeter.

Den Verlust seiner Breitbart post droht Bannon ‘ s träumen davon, eine neue politische Bewegung, die Herausforderungen, die die Republikanische Einrichtung, und unterstützt seine “Amerika Zuerst” – agenda der härtere Handelsabkommen und Einwanderungsgesetze.

Bannon hat auch verloren, seine talk-show auf SiriusXM radio, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Sirius sagte in einer Erklärung der Programmierung Abkommen wurde mit Breitbart, nicht mit Bannon.

In dem bemühen, zu versuchen, den Schaden zu reparieren, der aus dem Buch, Bannon sagte, seine “verräterischen” Kommentar gerichtet war, das auf einem ehemaligen Trumpf-Kampagnen-manager, Paul Manafort, der auch an der Sitzung teilgenommen, bei der Trump Tower. Der Autor des Buches, Michael Wolff, umstritten Bannon ‘ s Konto.

“Bannon gestorben ist, von seinem eigenen Schwert,” sagte Roger Stein, eine lange Zeit Trump Freund. “Ein klassisches Beispiel von Selbstüberschätzung und Anfang zu denken, Sie sind schlauer als der Chef.”

Wolff ‘ s Buch, “Fire and Fury: im Inneren des Trump White House” zeichnet sich Trump als psychisch labil, unfähig und unvorbereitet für die Präsidentschaft.

Nach der Veröffentlichung von das Buch der letzten Woche, die großen republikanischen Partei Spender Rebekah Mercer, wer besitzt einen Anteil in Breitbart, in einer Erklärung distanziert sich von Bannon, sagte, Sie hat keine Unterstützung für seine “jüngsten Aktionen und äußerungen.”

UNTERSTÜTZT ROY MOORE

Bannon trat Breitbart 2012 und die Hebung des Profils der news-Seite, die er einmal als Plattform für das so genannte alt-rechten, einem losen Zusammenschluss von Neonazis, white Verfechter der Vorherrschaft einer Gruppe und anti-Semiten.

“Ich bin stolz auf das, was die Breitbart-team hat es geschafft, in so kurzer Zeit in die Entwicklung einer Weltklasse-news-Plattform” Bannon sagte in einer Erklärung zitiert, die von Breitbart Nachrichten.

Bannon nicht sofort reagieren auf eine Anforderung für Kommentar von Reuters.

Breitbart Chief Executive Larry Solov’, in einer Erklärung auf der website der Organisation, namens Bannon “ein wertvoller Teil unserer Geschichte.”

“Wir werden immer dankbar sein für seine Beiträge, und was hat er uns geholfen, zu erreichen,” Solov ‘ sagte.

Nach dem verlassen des Weißen Hauses im August, Bannon nahm einen Kampf mit dem republikanischen establishment, die möglicherweise Kosten die party zum US-Senat Sitz in tief konservativen Alabama.

Er unterstützte den republikanischen Senat Kandidat Roy Moore in seinem primären Kampf gegen die etablierten-Luther-Seltsam, wer war unterstützt von Posaune und mainstream-Republikaner.

Moore gewann den primären, verlor aber gegen Demokrat Doug Jones, der im Dezember den Allgemeinen Wahlen, nachdem Moore wurde beschuldigt des sexuellen Fehlverhaltens gegen Jugendliche.

Für alle die neuesten Nachrichten aus aller Welt, download Indian Express App