Pinnwand aus Korken

0
14

Wer sich vorgenommen hat, ordentlicher zu werden, für den ist Euromaxx DIY genau das Richtige: DIY-Expertin Sari Hansen bastelt dieses Mal eine praktische Pinnwand, an der man Schlüssel oder Notizen befestigen kann.

Video ansehen
02:08

Teilen

DIY: Pinnwand aus Korken

Versenden

Facebook

Twitter

google+

Tumblr

VZ

Mr. Wong

Xing

Webnews

Yigg

Newsvine

Digg

Permalink http://p.dw.com/p/2qL6V

DIY: Pinnwand aus Korken

Man braucht:

  • einen quadratischen Fotorahmen, Maße etwa 25 x 25 cm und 5 cm tief
  • reichlich Flaschenkorken zum Basteln, die man auch online bestellen kann
  • verschiedene Farben, am besten Kreidefarben, da sie gut decken und schnell trocknen
  • einen Pinsel
  • Heißkleber
  • einen Hammer und einen Nagel

Anleitung:

Zuerst die Korken in dem Rahmen anordnen, Reihe nach Reihe vorarbeiten. 

Bei den Rahmenmaßen von 25 x 25 cm sind das pro Reihe 8 Korken – insgesamt also 64 Stück. 

Wenn alle Korken gleich groß und breit sind, ist es einfacher die Reihen ordentlich zu bestücken.

 

Ist der Rahmen mit Korken ausgefüllt, an einzelnen Stellen ein paar herausnehmen, um sie farblich hervorzuheben. Dafür die Oberfläche der Korken mit verschiedenen Farben bemalen.

Während die farbigen Korken gut durchtrocknen, die anderen Korken im Rahmen mit dem Heißkleber befestigen.

Sobald die bemalten Korken getrocknet sind, mit ihnen die Lücken im Rahmen ausfüllen und sie ebenfalls mit Heißkleber fixieren.

Nur noch einen Nagel in die Wand schlagen, schon kann die selbstgemachte Pinnwand aufgehängt und nach Wunsch bestückt werden.

 

Tipp :

Wenn ihr die Pinnwand in einer anderen Form haben möchtet, könnt ihr entsprechende andere Rahmen verwenden.